Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Webcam-Spion in…

Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Wimsnackel 16.07.10 - 11:06

    Wieso es die Hersteller nicht hinbekommen einen einfachen Ein/Ausschalter in ein Gerät einzubauen ist mir ein Rätsel. Alles muß bei denen immer vollelektronisch per Gerätetreiber steuerbar sein. Egal ob es sich nun Netzschalter, Webcam oder WLAN handelt. Nirgends findet man echte Ein-Ausschalter mehr.

  2. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Gnampf 16.07.10 - 11:09

    1. Weil ein mechanischer Schalter in der Herstellung vergleichweise teuer ist.

    2. Weil ich dein Gesicht gerne mal sehen würde, wenn an deinem Laptop für jede Funktion ein mechanischer Schalter dran wäre.

  3. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: mongo3245 16.07.10 - 11:10

    Baus dir selber ein. Schraub dein Notebook auseinander, nimm die Kabel von der Peripherie zur Hauptplatine und pack nen einfachen Schalter dazwischen. Schon hast du deinen Ein/Ausschalter.

    Warum soll der Hersteller sowas integrieren, wenns keiner braucht?

    Du willst doch auch weiterhin deine 599 für dein Notebook zahlen oder nicht?

    Schon mal drüber nachgedacht, dass alle Zusatzfeatures zusatz Geld kosten und dass es vielleicht 100mio Menschen auf dieser Welt gibt, die das nicht interessieren und für die Geld > Ein/Ausschalter ist?

  4. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: ITsMe 16.07.10 - 11:22

    Schon mal darüber nachgedacht das jeder sich über seine Privatsphäre Gedanken machen sollte und wenn er das nicht mach es in der Verantwortung des Hersteller liegen ihm zu schützen?

    Da fällt mir ein mein Vaio hat zwar einen schalter für Bluetooth und WLAN aber für die Kamera hats auch keinen...

  5. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Johnny Cache 16.07.10 - 11:25

    Wimsnackel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso es die Hersteller nicht hinbekommen einen einfachen Ein/Ausschalter
    > in ein Gerät einzubauen ist mir ein Rätsel. Alles muß bei denen immer
    > vollelektronisch per Gerätetreiber steuerbar sein. Egal ob es sich nun
    > Netzschalter, Webcam oder WLAN handelt. Nirgends findet man echte
    > Ein-Ausschalter mehr.

    Am übelsten ist es immer noch beim BIOS. Theoretisch könnte man fast alle Boards, GraKas und andere Dinge mit flashbarem BIOS bricken ohne daß man etwas dagegen machen könnte.
    Das wäre dann auch mal ein richtiger Schaden und nicht so Kinderkram wie damals der Blaster wegen demi schon alle Lutscher rumgeheult haben.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: USB Stecker ziehen und gut is. 16.07.10 - 11:29

    Oder, mit anderen Worten: Webcam nur nutzen wenn auch nötig, und dann stecket man den Stecker in eine freie USB Buchse.

  7. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: miep 16.07.10 - 11:44

    Es gibt leider nicht sehr viele vernünftige Notebooks ohne Webcam mehr. Außerdem wird es genug Kinder geben, die ihren Eltern mit "Ich will aber ein Macbook!" nerven werden.

    Aber unter Linux/Unix sollte es doch relativ einfach sein, bestimmten /dev Dateien den Lesezugriff nur für root zu gestatten.
    falls das nicht funktioniert, kann man ja das modul/die kext blacklisten. (Geht so etwas unter OSX?)

  8. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Flubber 16.07.10 - 11:50

    Warum einen HW Schalter? Einfach eine Plastik-schiebe Abdeckung drüber und gut ist. Dann muss man immer per Hand die Abdeckung von der Linse schieben um Bild zu haben. Nur das eingebaute Mic wäre noch offen. Man stand alone Webcams haben das. Ich frage mich schon länger, warum die Notebooks sowas nicht haben.

  9. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Gucki 16.07.10 - 13:45

    miep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt leider nicht sehr viele vernünftige Notebooks ohne Webcam mehr.
    > Außerdem wird es genug Kinder geben, die ihren Eltern mit "Ich will aber
    > ein Macbook!" nerven werden.
    >
    > Aber unter Linux/Unix sollte es doch relativ einfach sein, bestimmten /dev
    > Dateien den Lesezugriff nur für root zu gestatten.
    > falls das nicht funktioniert, kann man ja das modul/die kext blacklisten.
    > (Geht so etwas unter OSX?)


    Und was soll das bringen? Die Schüler wollen das ganze ja vielleicht auch selbst nutzen um mit anderen zu "chatten". Und ich wage mal zu behaupten, daß Leute die sich leichtfertig Schadprogramme herunterladen, keineswegs irgendwelche Rootrechte hin- und herschrauben können/wollen. Knackunkt sind doch nicht die Kameras, sondern der unberechtigte Zugriff auf den Rechner. Ob du damit nun eine Kamera steuerst oder mit dem CD-Laufwerk Musik machst, ist erstmal egal.

  10. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Wimsnackel 16.07.10 - 15:35

    Flubber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum einen HW Schalter? Einfach eine Plastik-schiebe Abdeckung drüber und gut ist. Dann muss man immer per Hand die Abdeckung von der Linse schieben um Bild zu haben. Nur das eingebaute Mic wäre noch offen. Man stand alone Webcams haben das. Ich frage mich schon länger, warum die Notebooks sowas nicht haben.

    Ja das wäre natürlich schon mal eine gute Lösung. Fotoapparate haben ja auch auch eine Linsenabdeckung.

  11. Re: Wieso kann man Webcams nicht elektromechanisch trennen?

    Autor: Gucker 16.07.10 - 15:37

    Flubber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum einen HW Schalter? Einfach eine Plastik-schiebe Abdeckung drüber und
    > gut ist. Dann muss man immer per Hand die Abdeckung von der Linse schieben
    > um Bild zu haben. Nur das eingebaute Mic wäre noch offen. Man stand alone
    > Webcams haben das. Ich frage mich schon länger, warum die Notebooks sowas
    > nicht haben.

    Stimmt, dies wäre die simpelste Lösung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. 144,90€ + Versand
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  2. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  3. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.


  1. 08:32

  2. 07:53

  3. 07:36

  4. 07:15

  5. 20:10

  6. 18:33

  7. 17:23

  8. 16:37