1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Politiker fordern…

Die Freiwilligkeit habe ich nie verstanden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Freiwilligkeit habe ich nie verstanden

    Autor: spyro2000 30.10.20 - 08:50

    Es geht ja gar nicht darum, die eigenen Kontaktdaten in die Welt raus zu posaunen. Sondern einfach nur darum, dass der eigene, anonyme Schlüssel als "infektiös" gekennzeichnet wird.

    In einem Lokal muss ich sogar meine persönlichen Daten schriftlich hinterlassen und so weit ich weiß, fragt das Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung im Infektionsfall dann auch nicht nach, ob es auch bestimmt ok ist, wenn sie die anderen Anwesenden warnen wollen.

  2. Re: Die Freiwilligkeit habe ich nie verstanden

    Autor: h31nz 30.10.20 - 08:59

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht ja gar nicht darum, die eigenen Kontaktdaten in die Welt raus zu
    > posaunen. Sondern einfach nur darum, dass der eigene, anonyme Schlüssel als
    > "infektiös" gekennzeichnet wird.
    >
    > In einem Lokal muss ich sogar meine persönlichen Daten schriftlich
    > hinterlassen und so weit ich weiß, fragt das Gesundheitsamt bei der
    > Kontaktnachverfolgung im Infektionsfall dann auch nicht nach, ob es auch
    > bestimmt ok ist, wenn sie die anderen Anwesenden warnen wollen.

    Es ist für dich also dasselbe, ob ich einen ganz bestimmten Ort, hier das Restaurant, nicht betreten darf, ohne meine Kontaktdaten zu hinterlassen, oder ob ich mich überhaupt nirgends mehr hinbewegen darf, ohne ein Smartphone mit mir zu tragen, auf dem eine App installiert sein muss? Wow.

  3. Re: Die Freiwilligkeit habe ich nie verstanden

    Autor: trust 02.11.20 - 10:48

    Das hat spyro2000 mit keiner Silbe behauptet.

  4. Re: Die Freiwilligkeit habe ich nie verstanden

    Autor: mke2fs 02.11.20 - 11:16

    Braucht er auch nicht.
    Es ist ein Unterschied ob ich etwas habe auf das ich ggf. verzichten kann (ins Restaurant zu gehen - mache ich übrigens seit dem die wissen wollen wer ich bin).
    Und etwas was ich nicht vermeiden kann - mich in der Öffentlichkeit aufzuhalten.
    Richtig, momentan ist die Installation noch freiwillig, aber es gibt bereits Forderungen auch das zu ändern.

  5. Re: Die Freiwilligkeit habe ich nie verstanden

    Autor: trust 02.11.20 - 11:33

    Mach es einfach so wie mit dem Restaurant. Benutze dein Smartphone nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. rema.germany, Gescher
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. RICOSTA Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  4. Hays AG, Rottweil

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de