1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Politiker fordern…

Mehr Daten für überforderte Ämter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: seraja ten 29.10.20 - 17:51

    Soweit ich es für Mittelfranken sagen kann, würde ein mehr an Daten nur noch mehr zur Überforderung der Gesundheitsämter betragen. Was das nutzen soll, mag sich mir nicht erschließen. In der Lokalzeitung wurde von Fax als Kommunikationsweg gesprochen. Ob die Corona App hierfür Schnittstellen bietet?

    Zunächst sollte unser Gesundheitsministerium also die bestehenden Organisationsprobleme lösen helfen, statt noch mehr Arbeit über die Mitarbeiter auszukippen.

  2. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: Keyla 29.10.20 - 20:56

    Ganz im Gegenteil, die App ist eine Erleichterung, da sie die Kontaktverfolgung erleichtert und beschleunigt.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  3. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: seraja ten 29.10.20 - 22:38

    Dazu müssten die bereits erhobenen Daten aber vollständig sein. Es ist aber schon bekannt, dass noch nicht Mal alle Labore ihre Testergebnisse in der App publizieren können. Und noch Mal: wenn die Mitarbeiter in den Kommunen nicht Mal mit dem bestehenden workload effektiv zurecht kommen ist der Mehrwert durch noch mehr erhobenen Daten irrelevant oder sogar schädlich.

  4. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: Keyla 29.10.20 - 22:41

    seraja ten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu müssten die bereits erhobenen Daten aber vollständig sein. Es ist aber
    > schon bekannt, dass noch nicht Mal alle Labore ihre Testergebnisse in der
    > App publizieren können. Und noch Mal: wenn die Mitarbeiter in den Kommunen
    > nicht Mal mit dem bestehenden workload effektiv zurecht kommen ist der
    > Mehrwert durch noch mehr erhobenen Daten irrelevant oder sogar schädlich.

    Laut den Kollegen und Kollegeninnen in unserem Gesundheitsamt ist die App eine enorme Erleichterung.

    Ich vertraue denen irgendwie mehr, weil die arbeiten mit dem Kram jeden Tag.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  5. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: divStar 29.10.20 - 22:43

    Laut den Kollegen in unseren Gesundheitsämtern ist sie es nicht. Und nun? Digitalanalphabeten können halt nicht mit Technik.

  6. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: Keyla 29.10.20 - 22:44

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut den Kollegen in unseren Gesundheitsämtern ist sie es nicht. Und nun?
    > Digitalanalphabeten können halt nicht mit Technik.


    Hm, warum glaube ich dir wohl nicht?

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  7. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: seraja ten 29.10.20 - 23:11

    Wenn es tatsächlich hilft, dann akzeptiere ich das gerne. Aber Daten mit der Gießkanne zu verteilen in der Hoffnung auf Nutzen ist imho der falsche Ansatz. Da gibt es dringendere Dinge zu erledigen. Z.B. die Nutzung moderner Technik überhaupt erst effektiv zu gestalten. Ich glaube nicht dass hier digitale Analphabeten als Erklärung taugen. Und eigentlich ist es Jetzt schon zu spät Dinge robust und skalierbar zu gestalten, das hätte im Sommer passieren müssen, als Corona noch im Dornröschenschlaf lag.

    Solange die bereits erhobenen Daten nicht ausgeschöpft werden, bringt auch der nächste Verwender wenig. Ich lasse mich natürlich gern durch Argumente überzeugen, dass ich falsch liege.

  8. Re: Mehr Daten für überforderte Ämter

    Autor: mke2fs 02.11.20 - 12:56

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Laut den Kollegen in unseren Gesundheitsämtern ist sie es nicht. Und
    > nun?
    > > Digitalanalphabeten können halt nicht mit Technik.
    >
    > Hm, warum glaube ich dir wohl nicht?


    Hmm… warum glaub ich dir wohl nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  2. Lutz & Grub AG, Wörth
  3. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gemeinnützige GmbH, Herdecke
  4. W3L AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 27,99€
  3. 27,99€
  4. 27,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner