1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Politiker fordern…

Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: wurstdings 29.10.20 - 15:46

    Als unsereins genau das hier vorhergesagt hat, wurde man runter gemacht und man solle doch "unserer Regierung vertrauen". Ging sogar schneller als ich vermutet hatte.

    Wer möchte da noch dem Durchschnittsmensch die wage Angst vor der Coronaapp vorhalten?

    Merke: Immer wenn die Regierung etwas verspricht was sie ganz bestimmt nie machen wollen, bedeutet das, dass sie genau das machen wollen aber noch ein paar Monate warten, bis die Wogen geglättet sind oder FusballWM ist.

    Als ex DDR Bürger ist man da halt etwas sensibler: "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen".

  2. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: reappearance 29.10.20 - 15:53

    Quatsch,

    die Regierung wollte doch von Beginn eine stärkere Überwachung mit der APP. Also fordert sie jetzt nichts anderes als vorher. Wenn ich nur noch zuhause in der Wohnung sitzen darf dann geht es mir schlechter als in der DDR.
    Wenn in 5 Jahren noch die gleiche Situation vorherrscht dann werden die Leute jede APP installieren die die Gesundheitsämter als sinnvoll erachten. Da wird es dann auch genau zu der hier schon oft besprochenen Konstellation kommen, wer die APP nicht installiert der darf nicht ins Restaurant, Stadion, Theater und letztendlich auch zurecht.

  3. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: honk 29.10.20 - 15:56

    Es liegt mir fern die Regierung zu verteidigen, aber Stimmen, die von Anfang an eine zentrale App wollten, die auch zur Kontaktverfolgung genutzt werden kann, gab es von Anfang an viele. Die haben sich nicht durchgesetzt, auch, aber nicht nur, weil Google und Apple nicht mitgespielt haben. Im Gegenteil, die Regierung hat sich für eine App entschieden, bei der kritische Daten gar nicht erst erhoben oder übertragen werden. Auch wenn jetzt, wegen des ohne Frage nur sehr geringen Nutzen der App, die Stimmen wieder lauter werden, die mehr Daten fordern, geht es mit dieser App schlicht nicht.

    Das unterscheidet sie sehr angenehm von den Mautdaten oder der Vorratsdatenspeicherung, wo man einfach nur aufhören muss, die Daten zu löschen. Hier müsste man erst mal anfangen, sie zu erheben, und das geht nicht mal eben so und auch nicht unbemerkt.

  4. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: tomate.salat.inc 29.10.20 - 15:57

    "Regierungsverteidiger". Das kann eigentlich nur von einem Schwurbler kommen. Ich hab hier im Forum glaub noch keinen einzigen gesehen, der "Regierungsverteidiger" wäre. Aber klar, für Anhänger von Verschwörungstheoretikern kann es nur Schwarz oder weiß geben.

    Das was du hier siehst ist eigentlich das, was Schwurbler immer predigen: "selber denken". Und wer selber nachdenkt, der erkennt auch den Sinn hinter den Maßnahmen: nämlich Abstand zu halten. (Ka warum das so schwer zu verstehen ist. Bin ich krank - bleibe ich zuhause bis ich keinen mehr Anstecke. Da man nicht pauschal alle heim schicken kann muss man eben Schutzmechanismen aufbauen).

    Nur weil man im Stande ist die Maßnahmen nachzuvollziehen bedeutet das noch lange nicht, dass man alle gut finden muss. Corona App und die Menge an Daten für Corona-Listen wurden schon immer kritisch betrachtet!

    Also keine Ahnung welche Personen du suchst - aber hier bist du imho im falschen Forum dafür.

  5. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: chefin 29.10.20 - 16:15

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als unsereins genau das hier vorhergesagt hat, wurde man runter gemacht und
    > man solle doch "unserer Regierung vertrauen". Ging sogar schneller als ich
    > vermutet hatte.
    >
    > Wer möchte da noch dem Durchschnittsmensch die wage Angst vor der Coronaapp
    > vorhalten?
    >
    > Merke: Immer wenn die Regierung etwas verspricht was sie ganz bestimmt nie
    > machen wollen, bedeutet das, dass sie genau das machen wollen aber noch ein
    > paar Monate warten, bis die Wogen geglättet sind oder FusballWM ist.
    >
    > Als ex DDR Bürger ist man da halt etwas sensibler: "Niemand hat vor eine
    > Mauer zu bauen".


    Verstehe diese Aussage nicht

    Keiner zwingt die App zu installieren. Keiner zwingt sie drauf zu lassen. Keiner verheimlicht, das man nun eine Änderung möchte. Es wird offen drüber geredet und man kann sich nun wiederum freiwillig entscheiden. Einzig der Nutzen gewarnt zu werden wird nun an die Pflicht mitzuarbeiten gebunden. Und damit ist klar, das der Datenschutz dazu schlechter wird, weil nun Positionsdaten gehortet werden können. Trotzdem wird keine Pflicht kommen. Und wenn doch, dürfen die mein altes S3mini bewundern. Nicht mehr unterstützt, aber telefonieren geht immer noch super damit. Und das bischen Whatsapp läuft auch noch.

    Das aber dürfte auch dem dümmsten Politiker klar sein, das sie kein Handyzwang um App verpflichtend zu machen einführen können. Die ganzen Hartz4ler würden sofort eine Handyfinanzierung fordern und auch gerichtlich durchsetzen. Die restliche Bevölkerung würde sofort das Handy als Sonderausgabe steuerlich geltend machen, da es nun ein staatlicher Zwang ist. Incl dem Datentarif, plötzlich ist ein Unlimited wenn der Staat sich mit 35% beteiligt in Form von Absetzen, nicht mehr teuerer als ein 10GB Tarif. Nichts desdo trotz würde zwar die steuerliche Seite genutzt, aber die Trackingdaten durch abschalten oder ausschalten vermieden. Den weiterhin wird das Uralthandy mit halb defektem Akku mitgeführt. Oder gleich mit leerem Akku, sorry leider gerade Akku leer.

    Man legt sich hier ein Ei, das man nie wieder los wird. Corona wird wieder verschwinden, sei es mittels Impfstoffe, sei es natürlicherweise. Im Ausrotten von Lebensformen sind wir die besten. Nur Asteroiden haben uns da bisher den 1. Platz streitig machen können.

    Aber die Steuervorteile und Handyfinanzierung bekommen wir nicht mehr los.

  6. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: wurstdings 29.10.20 - 16:50

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einzig der
    > Nutzen gewarnt zu werden wird nun an die Pflicht mitzuarbeiten gebunden.
    Und das soll der Verbreitung einer Freiwilligen App dienlich sein? Wer jetzt die App installiert hat, hat es freiwillig getan, da kann man auch von ausgehen, dass diese Menschen eine Infektion auch freiwillig weitermelden (sonst wäre die App ja direkt sinnlos installiert).
    Wenn man jetzt die Leute zu etwas zwingen will, erreicht man damit doch genau garnix, es sei denn man zwingt alle die App zu installieren.
    > Und damit ist klar, das der Datenschutz dazu schlechter wird, weil nun
    > Positionsdaten gehortet werden können. Trotzdem wird keine Pflicht kommen.
    Und somit die Akzeptanz der App sinken.
    > Man legt sich hier ein Ei, das man nie wieder los wird. Corona wird wieder
    > verschwinden, sei es mittels Impfstoffe, sei es natürlicherweise.
    Durch den Regelmäßigen komplett Lockdown werden wir es schon schaffen das nen ganzes Jahrzehnt oder länger am Leben zu halten, immer wenn einmal alle infiziert waren hat sich der gute Covid verändert und alles geht von vorne los.
    > Im
    > Ausrotten von Lebensformen sind wir die besten. Nur Asteroiden haben uns da
    > bisher den 1. Platz streitig machen können.
    Das ist unbestreitbar wahr.

    Edit: ich glaube Golem hat mal wieder die Löschwut gepackt, hier waren eben noch viel mehr Threads und ich hatte schon nen umfangreichen Post geschrieben, jetzt hab ich keinen Bock nochmal alles neu zu schreiben.
    So langsam ist wohl der Punkt da sich auf Heise zu beschränken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.20 16:55 durch wurstdings.

  7. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Keyla 29.10.20 - 16:55

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und damit ist klar, das der Datenschutz dazu schlechter wird, weil nun
    > > Positionsdaten gehortet werden können. Trotzdem wird keine Pflicht
    > kommen.
    > Und somit die Akzeptanz der App sinken.

    Nö die Schlussfolgerung ist falsch. Ich würde sie weiterhin verwenden. Nicht jeder stellt Datenschutz über alles. Meine Gesundheit ist mir wichtiger.

    > Durch den Regelmäßigen komplett Lockdown werden wir es schon schaffen das
    > nen ganzes Jahrzehnt oder länger am Leben zu halten,

    Wir hatten noch keinen richtigen Lockdown. Bereits der erste war nur ne Light Version. Einfach mal in die Nachbarländer gucken.


    > immer wenn einmal alle
    > infiziert waren hat sich der gute Covid verändert und alles geht von vorne
    > los.


    Das ist gar nicht notwendig, da die Immunität nach einer Infektion sowieso nur eine kurze Zeit hält.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  8. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: HeroFeat 29.10.20 - 16:56

    eben, fordern != wird gemacht

  9. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Garius 29.10.20 - 17:00

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als unsereins genau das hier vorhergesagt hat, wurde man runter gemacht und
    > man solle doch "unserer Regierung vertrauen". Ging sogar schneller als ich
    > vermutet hatte.
    >
    > Wer möchte da noch dem Durchschnittsmensch die wage Angst vor der Coronaapp
    > vorhalten?
    >
    > Merke: Immer wenn die Regierung etwas verspricht was sie ganz bestimmt nie
    > machen wollen, bedeutet das, dass sie genau das machen wollen aber noch ein
    > paar Monate warten, bis die Wogen geglättet sind oder FusballWM ist.
    >
    > Als ex DDR Bürger ist man da halt etwas sensibler: "Niemand hat vor eine
    > Mauer zu bauen".
    Mit "ex DDR Bürger" 'hausieren' gehen aber dann nicht Mal korrekt zitieren :P

  10. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: wurstdings 29.10.20 - 17:03

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö die Schlussfolgerung ist falsch. Ich würde sie weiterhin verwenden.
    Eben, aber wer sie noch nicht verwendet, der hat jetzt einen weiteren Grund sie erst recht nicht zu verwenden. Und nur weil du nix zu verbergen hast trifft das nicht auf alle anderen zu.
    Es gibt nämlich Menschen, die haben nicht vor Corona Angst, sondern davor was die Kollegen oder sonst Wer über sie redet, wenn raus kommt, dass sie infiziert sind.
    > Nicht jeder stellt Datenschutz über alles. Meine Gesundheit ist mir
    > wichtiger.
    Aber man könnte ja auch beides haben, einfach alles so lassen wie bisher.
    > Wir hatten noch keinen richtigen Lockdown.
    Das ist doch irrelevant, auf jeden Fall wurde die Verbreitung sehr stark verlangsamt.
    > Das ist gar nicht notwendig, da die Immunität nach einer Infektion sowieso
    > nur eine kurze Zeit hält.
    Ist das bestätigt oder nur ne Theorie? (Link?)

  11. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: wurstdings 29.10.20 - 17:06

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit "ex DDR Bürger" 'hausieren' gehen aber dann nicht Mal korrekt zitieren
    > :P
    Und das ist ein Problem weil? Macht alle meine Aussagen ungülig? Oder wolltest du nur deine mangelhafte Rechtschreibung präsentieren?

  12. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Garius 29.10.20 - 17:34

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit "ex DDR Bürger" 'hausieren' gehen aber dann nicht Mal korrekt
    > zitieren
    > > :P
    > Und das ist ein Problem weil? Macht alle meine Aussagen ungülig? Oder
    > wolltest du nur deine mangelhafte Rechtschreibung präsentieren?
    Die Frage könnte ich auch dir stellen. Hast du automatisch Recht, weil du Bürger der DDR warst? Ich wollte auf nichts von all deinem genannten hinaus. Aber wenn du es in deine Argumentation einbaust musst du doch damit rechnen, dass darauf reagiert wird. Oder warum hast du es eingebaut? Mit Rechtschreibung hat falsches zitieren übrigens nichts zu tun. Eher mit mangelndem Respekt. Was dann auch die Antwort auf deine Frage ist. Nur Mal so von ex-DDR Bürger zu ex-DDR Bürger: Wie alt warst du denn als die Mauer fiel?

  13. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: wurstdings 29.10.20 - 18:09

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage könnte ich auch dir stellen. Hast du automatisch Recht, weil du
    > Bürger der DDR warst?
    Hast du überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Weil man halt entsprechende Erfahrung mit den Regierenden gemacht hat, ist man einfach etwas sensibler was das Vertrauen in egal welche Regierung angeht (ob die nun mit 99% oder mit 40% regelmäßig wiedergewählt werden macht da keinen Unterschied).
    Warum sich da alle dran aufhängen und mir auf Teufel komm raus einen Strick draus drehen wollen verstehe ich nicht. Eure Fehlinterpretation ist doch absicht.
    > Ich wollte auf nichts von all deinem genannten
    > hinaus. Aber wenn du es in deine Argumentation einbaust musst du doch damit
    > rechnen, dass darauf reagiert wird.
    Jo aber dann sollte halt auch irgend nen Zusammenhang zu meinem Geschriebenen bestehen.
    > so von ex-DDR Bürger zu ex-DDR Bürger: Wie alt warst du denn als die Mauer
    > fiel?
    Sehr Jung, was aber nicht bedeutet, dass ich nix davon mitbekommen habe, es wurde auch dannach noch viel über die guten wie schlechten Seiten der DDR geredet. Und ja, mir und meinen Eltern ging es damals sehr gut in der DDR, aber eben nicht allen Menschen war ja auch von Glück/Willkür abhängig und nicht nur ob man Systemkonform war. Ich finde halt nicht das es OK ist, wenn man nur einen "kleinen Teil" der Bevölkerung unterdrückt und es den meisten aber gut/ok geht.

  14. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Garius 29.10.20 - 18:26

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage könnte ich auch dir stellen. Hast du automatisch Recht, weil
    > du
    > > Bürger der DDR warst?
    > Hast du überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Weil man halt
    > entsprechende Erfahrung mit den Regierenden gemacht hat, ist man einfach
    > etwas sensibler was das Vertrauen in egal welche Regierung angeht (ob die
    > nun mit 99% oder mit 40% regelmäßig wiedergewählt werden macht da keinen
    > Unterschied).
    > Warum sich da alle dran aufhängen und mir auf Teufel komm raus einen Strick
    > draus drehen wollen verstehe ich nicht. Eure Fehlinterpretation ist doch
    > absicht.
    Ich kann nur für mich sprechen und nein, absolut nicht. War auch nicht böse gemeint, sondern nur pieksend. Deshalb auch der :P Smiley.

    > > Ich wollte auf nichts von all deinem genannten
    > > hinaus. Aber wenn du es in deine Argumentation einbaust musst du doch
    > damit
    > > rechnen, dass darauf reagiert wird.
    > Jo aber dann sollte halt auch irgend nen Zusammenhang zu meinem
    > Geschriebenen bestehen.
    > > so von ex-DDR Bürger zu ex-DDR Bürger: Wie alt warst du denn als die
    > Mauer
    > > fiel?
    > Sehr Jung, was aber nicht bedeutet, dass ich nix davon mitbekommen habe, es
    > wurde auch dannach noch viel über die guten wie schlechten Seiten der DDR
    > geredet. Und ja, mir und meinen Eltern ging es damals sehr gut in der DDR,
    > aber eben nicht allen Menschen war ja auch von Glück/Willkür abhängig und
    > nicht nur ob man Systemkonform war. Ich finde halt nicht das es OK ist,
    > wenn man nur einen "kleinen Teil" der Bevölkerung unterdrückt und es den
    > meisten aber gut/ok geht.
    Ja, ich komme aus ähnlichem Hintergrund. Und prinzipiell gebe ich dir auch Recht. Aber den Punkt mit dem 'aus der DDR, daher sensibler' fand ich etwas merkwürdig. Zusammen mit dem Text davor und vor allem dem Threadtitel wirkt es einfach von oben herab belehrend. Nichts für ungut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.20 18:27 durch Garius.

  15. Was ist denn passiert, was "unsereins" prophezeit hat?

    Autor: BLi8819 29.10.20 - 19:32

    Noch ist gar nichts passiert außer die gleichen Forderungen einiger CDUler. Die haben das gleiche aber auch schon gefordert, als es die App noch nicht gab.

  16. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Peter V. 29.10.20 - 19:53

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als unsereins genau das hier vorhergesagt hat, wurde man runter gemacht und
    > man solle doch "unserer Regierung vertrauen". Ging sogar schneller als ich
    > vermutet hatte.
    >
    > Wer möchte da noch dem Durchschnittsmensch die wage Angst vor der Coronaapp
    > vorhalten?
    >
    > Merke: Immer wenn die Regierung etwas verspricht was sie ganz bestimmt nie
    > machen wollen, bedeutet das, dass sie genau das machen wollen aber noch ein
    > paar Monate warten, bis die Wogen geglättet sind oder FusballWM ist.
    Die Regierung hat es im guten probiert und ist an den Menschen gescheitert. Wäre ein größerer Teil der Menschen vernünftig wären wir nicht an diesem Punkt, der Mensch ist und bleibt unvernünftig.

    > Als ex DDR Bürger ist man da halt etwas sensibler: "Niemand hat vor eine
    > Mauer zu bauen".
    Gerade als solcher sollte man eine Demokratie wie die jetzige doch schätzen.

  17. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Mandri 29.10.20 - 20:12

    wurstdings schrieb:

    > So langsam ist wohl der Punkt da sich auf Heise zu beschränken.

    Ob du da nicht vom Regen in die Traufe kommst?

    Ich habe den subjektiven Eindruck, dass da in letzter Zeit vermehrt gesperrt wird.

  18. Re: Was ist denn passiert, was "unsereins" prophezeit hat?

    Autor: Niaxa 29.10.20 - 20:27

    Naja... es ist immer so, dass NOCH nix passiert ist, biss es eben beschlossen ist.

  19. Re: Was ist denn passiert, was "unsereins" prophezeit hat?

    Autor: BLi8819 29.10.20 - 20:36

    Können die gerne beschließen.

    1) Ist es nicht umsetzbar
    2) wird die App dann halt wieder deinstalliert

    Fertig.

  20. Re: Na wo sind die ganzen Regierungsverteidiger aus dem Forum?

    Autor: Comicbuchverkäufer 29.10.20 - 22:03

    Natürlich kann man niemanden dazu zwingen, diese App selber zu installieren.
    Der Mobilfunkanbieter, der Smartphonehersteller oder Google/Apple könnten das schon.
    Niemand kann dazu gezwungen werden, ein Smartphone zu besitzen, es bei sich zu tragen oder es eingeschaltet zu haben.
    Wie würde man diese "Verweigerer" denn Sanktionieren wollen (hat kein Smartphone, hat es vergessen, Akku leer etc.)?
    So geht das also nicht.

    Also muss man die Leute dazu bringen, diese App "Freiwillig" zu nutzen.
    Heißt wer die App nicht installiert hat, kann künftig nicht mehr in die Öffentlichkeit, keinen Öpnv nutzen, nicht Reisen, keine Gastronomie und Freizeitangebote etc. nutzen und nicht mehr in den Supermarkt.
    Man kann ohne App also ganz "Freiwillig" zu Hause bleiben.

    Die og. Betreiber, Besitzer und Ladeninhaber werden verpflichtet, das Vorhandensein der App zu prüfen, da sonst erhebliche Bußgelder drohen.

    Die die nun wirklich kein Smartphone haben, müssen ihre Kontaktdaten auf "analoge und manuelle Weise" hinterlassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Matthews Kodiersysteme GmbH, Estenfeld
  3. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal
  4. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 138...
  2. (u. a. Cooler Master MasterLiquid ML360R RGB-Wasserkühlung für 107,90€, Transcend 430S SATA-SSD...
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. (u. a. Seagate Expansion Portable USB-HDD 1TB für 39,99€, Crucial X8 USB-SSD für 82,99€, WD...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner