1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenskandal: Facebook muss an die…

Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: sttn 22.03.18 - 12:35

    denn es fehlt in jedem Artikel über Facebook und Datenschutz ein wichtiger Teil: Facebook versucht gerade wieder die Daten aus Whatsapp und Facebook zu verknüpfen.
    Damit würde Facebook noch viel bessere Informationen bekommen, viele User teilen intimes über WhatsApp mit und würden dann sprichwörtlich "nackt" vor Mark Zuckerberg stehen.

  2. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: NicoE 22.03.18 - 12:37

    Nein, das ist erst eine Woche her ;)

    https://www.golem.de/news/strafe-verhaengt-diese-nutzerdaten-teilt-whatsapp-weiterhin-mit-facebook-1803-133372.html

  3. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: divStar 22.03.18 - 12:41

    Sie (also die Nutzer) müssen weder Facebook noch WhatsApp nutzen - ist Verzicht nicht die Forderung der Copyright-Fetischisten? Sie gilt auch hier. Verzichtet halt.

  4. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: deefens 22.03.18 - 13:00

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn es fehlt in jedem Artikel über Facebook und Datenschutz ein wichtiger
    > Teil: Facebook versucht gerade wieder die Daten aus Whatsapp und Facebook
    > zu verknüpfen.

    Wie soll das gehen, wenn die Chats angeblich Ende-zu-Ende verschlüsselt sind?

    Siehe https://faq.whatsapp.com/en/android/28030015/?lang=de

  5. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: Seelbreaker 22.03.18 - 13:08

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sttn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denn es fehlt in jedem Artikel über Facebook und Datenschutz ein
    > wichtiger
    > > Teil: Facebook versucht gerade wieder die Daten aus Whatsapp und
    > Facebook
    > > zu verknüpfen.
    >
    > Wie soll das gehen, wenn die Chats angeblich Ende-zu-Ende verschlüsselt
    > sind?
    >
    > Siehe faq.whatsapp.com


    Liegt doch alles aufm WhatsApp Server rum. Steht sogar im Whitepaper.

    Wer da jetzt glaubt, dass niemand Zugriff auf die Keys hätte, weil im Whitepaper steht, dass der Server nicht drauf zugreifen kann, hat noch nie Dateisystemberechtigungen angepasst.

  6. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: bofhl 22.03.18 - 14:19

    War es nicht mal so, dass Whatsapp von Facebook gekauft wurde und ist nicht damit Whatsapp nun eigentlich Facebook-Whatsapp?
    Und warum sollte eine App einer Firma, über die kommuniziert wird, nicht die Daten auf Servern der Firma ablegen und hat damit nicht automatisch diese Firma Zugriff auf diese Daten???

  7. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: JSchmidt 22.03.18 - 17:37

    deefens schrieb:
    > Wie soll das gehen, wenn die Chats angeblich Ende-zu-Ende verschlüsselt
    > sind?
    >
    > Siehe faq.whatsapp.com

    Nun - gesetzt dem Fall sie sind es (Vertrauensprinzip wie bei jedem Cloud-Dienst): Dann können sie tatsächlich nur unverschlüsselte Inhalte weitergeben. D.h. in diesem Fall die mit einem WA-Konto verknüpfte Telefonnummer und eine Nutzungsstatistik. Man kann sich dann fragen: Warum? Der aufmerksame Beobachter wird in letzter Zeit vielleicht gemerkt haben, dass WhatsApp-Kontakte auch in Facebook angezeigt werden. Das bedeutet Facebook nutzt diese Informationen um die Facebook-Kontakte-Vernetzung anhand der WA-Kontakte-Vernetzung abzugleichen. Kurz: Sie zeigen ohne weitere Suche das eventuell vorhandene Facebook-Profil zu einem WhatsApp-Kontakt an.

    Es bedeutet NICHT - das Facebook Zugriff auf die Gesprächsinhalte bekommt. Mit ausreichendem Aluhut kann man das zwar auch annehmen, dann müsste Facebook aber tatsächlich die Keys der Nutzer - entgegen der eigenen Aussagen - abrufen.

  8. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: mnementh 22.03.18 - 18:37

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sttn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denn es fehlt in jedem Artikel über Facebook und Datenschutz ein
    > wichtiger
    > > Teil: Facebook versucht gerade wieder die Daten aus Whatsapp und
    > Facebook
    > > zu verknüpfen.
    >
    > Wie soll das gehen, wenn die Chats angeblich Ende-zu-Ende verschlüsselt
    > sind?
    >
    > Siehe faq.whatsapp.com
    Aber dennoch ist Whatsapp/Facebook bekannt wer mit wem wann wie oft redet. Damit kann man Freunde/Familie/Kollegen modellieren. Niemand interessiert mehr was genau in diesen Nachrichten steht. Wahrscheinlich kann man mit den Massen an Nutzern und entsprechender Auswertung dann in Zukunft einen Heiratsantrag vorhersagen, bevor der Kniefall erfolgt.

  9. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: TW1920 22.03.18 - 18:50

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War es nicht mal so, dass Whatsapp von Facebook gekauft wurde und ist nicht
    > damit Whatsapp nun eigentlich Facebook-Whatsapp?
    > Und warum sollte eine App einer Firma, über die kommuniziert wird, nicht
    > die Daten auf Servern der Firma ablegen und hat damit nicht automatisch
    > diese Firma Zugriff auf diese Daten???

    Bedingt ;)

    Was ich damit meine? Wenn Facebook die Daten nicht verbinden darf, kann Facebook zwar theoretisch eine entsprechende Weisung geben, wäre aber ein Verstoß. Klar, können die intern darauf zugreifen, dennoch sind die hier bei der Verarbeitung eingeschränkt. Prinzipiell musst du immer bedenken: Nutzt du einen Dienst von einem Anbieter, dann weißt du nie zu 100% was der mit deinen Daten macht ;)

    So praktisch wie die Cloud ist, aber sie hat auch Nachteile. Ein Grund warum ich bestimmte Dienste selbst betreibe (z.B. Mail-Server, Cloud für Kontakte, Kalender, usw.), denn da kann ich selbst Einfluss nehmen wer Zugriff hat....

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  10. Re: Leider sind die Journalisten so vergesslich ...

    Autor: plutoniumsulfat 26.03.18 - 00:45

    JSchmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bedeutet NICHT - das Facebook Zugriff auf die Gesprächsinhalte bekommt.
    > Mit ausreichendem Aluhut kann man das zwar auch annehmen, dann müsste
    > Facebook aber tatsächlich die Keys der Nutzer - entgegen der eigenen
    > Aussagen - abrufen.

    Magical Christmas Land?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Unterföhring
  3. Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
  4. kubus IT GbR, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland