1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenübertragung: Bundeswehr testet…

Luxus Probleme der Bundeswehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: lincoln33T 06.11.20 - 12:28

    Die mit zig Mialliarden an Steuergeldern finanziert werden. Und am Ende kommt dabei eh nix rum, man könnte das Geld auch gleich verbrennen.

  2. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Keyla 06.11.20 - 12:50

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die mit zig Mialliarden an Steuergeldern finanziert werden. Und am Ende
    > kommt dabei eh nix rum, man könnte das Geld auch gleich verbrennen.


    Hör auf so einen Stuss zu reden. Du solltest lieber dankbar sein, dass die Bundeswehr in dieser schwieriegen Lage an allen Fronten hilft.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  3. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: muhzilla 06.11.20 - 13:16

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich find es super, dass die Bundeswehr hilft (nicht nur bei Corona, sondern auch bei Fluten und anderen Katastrophen), aber deswegen wird man ja wohl trotzdem die Geldverbrennungsmaschine kritisieren dürfen? Die Beschaffung des neuen Sturmgewehr ist auch Desaster...

  4. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Keyla 06.11.20 - 13:29

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich find es super, dass die
    > Bundeswehr hilft (nicht nur bei Corona, sondern auch bei Fluten und anderen
    > Katastrophen), aber deswegen wird man ja wohl trotzdem die
    > Geldverbrennungsmaschine kritisieren dürfen? Die Beschaffung des neuen
    > Sturmgewehr ist auch Desaster...

    Forschung ist aber keine Geldverbrennung. Ob die Technik notwendig ist können weder du noch ich beurteilen.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  5. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Besserwisser42 06.11.20 - 14:08

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lincoln33T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die mit zig Mialliarden an Steuergeldern finanziert werden. Und am Ende
    > > kommt dabei eh nix rum, man könnte das Geld auch gleich verbrennen.
    >
    > Hör auf so einen Stuss zu reden. Du solltest lieber dankbar sein, dass die
    > Bundeswehr in dieser schwieriegen Lage an allen Fronten hilft.

    HAHAHAHAHAHAHAHA. Schönes Wochenende

  6. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Emulex 06.11.20 - 17:14

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die mit zig Mialliarden an Steuergeldern finanziert werden. Und am Ende
    > kommt dabei eh nix rum, man könnte das Geld auch gleich verbrennen.

    Das Problem bei unsrem Militär ist, dass es a) aufgrund unsrer Vergangenheit stiefmütterlich behandelt wird und b) man alles nur halbherzig angeht, weil man eben nicht zu viel Geld reinstecken will.

    Tatsächlich hätten wir vermutlich eine ganz gute Armee, wenn man sie ordentlich ausstatten würde.
    Stattdessen setzen wir mit unsrer Verteidigung auf die Nato (=USA).
    Kann schiefgehn.

  7. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Keyla 06.11.20 - 18:31

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lincoln33T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die mit zig Mialliarden an Steuergeldern finanziert werden. Und am Ende
    > > kommt dabei eh nix rum, man könnte das Geld auch gleich verbrennen.
    >
    > Das Problem bei unsrem Militär ist, dass es a) aufgrund unsrer
    > Vergangenheit stiefmütterlich behandelt wird und b) man alles nur
    > halbherzig angeht, weil man eben nicht zu viel Geld reinstecken will.
    >
    > Tatsächlich hätten wir vermutlich eine ganz gute Armee, wenn man sie
    > ordentlich ausstatten würde.
    > Stattdessen setzen wir mit unsrer Verteidigung auf die Nato (=USA).
    > Kann schiefgehn.


    Das betrifft aber nur das Material.
    Die Ausbildung ist bei uns wesentlich besser.

    USA setzt auf Quantität.
    Wir auf Qualität.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  8. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Dystopinator 07.11.20 - 09:23

    Ich weis nicht so recht was dabei noch zu forschen ist, Amplitudenpulsmodulation zu benutzen, sie wieder Aufzunehmen, und darin einen beliebig verschlüsselten Datenstrom abzubilden?

    Z.B. GPS-signale findet auch keiner, der nicht genau weis in welchem Bereich er lauschen muss und wie die sich anhören ... sonst bleiben auch die nur Rauschen.

  9. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Keyla 07.11.20 - 09:32

    Dystopinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weis nicht so recht was dabei noch zu forschen ist,
    > Amplitudenpulsmodulation zu benutzen, sie wieder Aufzunehmen, und darin
    > einen beliebig verschlüsselten Datenstrom abzubilden?
    >
    > Z.B. GPS-signale findet auch keiner, der nicht genau weis in welchem
    > Bereich er lauschen muss und wie die sich anhören ... sonst bleiben auch
    > die nur Rauschen.

    Hätte die Bundeswehr mal das Golem oder Heise Forum gefragt!

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  10. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Thamdar 08.11.20 - 08:55

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich find es super, dass die
    > Bundeswehr hilft (nicht nur bei Corona, sondern auch bei Fluten und anderen
    > Katastrophen), aber deswegen wird man ja wohl trotzdem die
    > Geldverbrennungsmaschine kritisieren dürfen? Die Beschaffung des neuen
    > Sturmgewehr ist auch Desaster...

    Was hat das mit der Bundeswehr zu tun? Richtig, nichts. Die Bundeswehr darf Wünsche äußern, hat aber kein Mitspracherecht bei der Genehmigung ihrer Wünsche. Bitte verwechseln sie nicht "Die Bundeswehr" mit Politikern und Beamten im BMVg. Letztere sind für das Verschwenden von Geldern zuständig. Die Soldaten baden den Mist dann nur aus.

  11. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Dystopinator 08.11.20 - 11:20

    Unser Qualitätsbewustsein hat uns schon einmal den Allerwertesten gekostet.

    Was nützt überlegene Hardware und hochtrabende Ausbildung, wenn damit ausgestattet nur ein verschwindend geringer Teil an die Front kommen kann?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.20 11:21 durch Dystopinator.

  12. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Keyla 08.11.20 - 17:02

    Dystopinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser Qualitätsbewustsein hat uns schon einmal den Allerwertesten
    > gekostet.
    >
    > Was nützt überlegene Hardware und hochtrabende Ausbildung, wenn damit
    > ausgestattet nur ein verschwindend geringer Teil an die Front kommen kann?


    Hm wenn man sich unsere Auslandseinsätze anschaut, sind wir alles andere als erfolglos (z.B. Mali).

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  13. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Dystopinator 09.11.20 - 07:03

    Ja, ganz toll, ne Polizeiausbildungs- und Logistikmission als Referenz für harte Frontaufgaben ... und ganz bestimmt trainiert und beliefert man auch wieder nur die nächsten Unterdrücker.

  14. Re: Luxus Probleme der Bundeswehr

    Autor: Keyla 09.11.20 - 07:53

    Dystopinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ganz toll, ne Polizeiausbildungs- und Logistikmission als Referenz für
    > harte Frontaufgaben ... und ganz bestimmt trainiert und beliefert man auch
    > wieder nur die nächsten Unterdrücker.


    Die Mali Mission ist deutlich umfangreicher.
    Siehe MINUSMA.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  3. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  3. 2,50€
  4. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland