1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Space Industries: US-Unternehmen…

Bravo, auf geht's!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bravo, auf geht's!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 13:17

    Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    Ist ja schon richtig langweilig geworden.

    Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten zugestanden wird,
    ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.

    Es geht alles viel zu langsam,
    mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    und unseren heutigen Möglichkeiten
    ginge da noch viel mehr -
    wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    ständig selbst in die Quere kommen würden.

    Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie sich begeistern können.

    Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür aufwenden,
    desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.

    Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution der Menschen steht an:
    Auf geht's!

  2. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: nobs 22.01.13 - 13:23

    Du meinst so wie im Blade Runner?

    Sorry, wenn ich da nicht ganz so optimistisch bin. Aber die in der SF aufbereiteten Szenarien sind auch nicht ganz unwahrscheinlich. Also dass es irgendwann Krieg zwischen oder mit den Kolonien geben wird. Oder dass die Erde nur noch die traurige Heimat der Zurückgebliebenen ist.

  3. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: ichbinhierzumflamen 22.01.13 - 13:26

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    >
    > Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten
    > zugestanden wird,
    > ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    > wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.
    >
    > Es geht alles viel zu langsam,
    > mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    > und unseren heutigen Möglichkeiten
    > ginge da noch viel mehr -
    > wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    > ständig selbst in die Quere kommen würden.
    >
    > Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    > und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie sich
    > begeistern können.
    >
    > Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    > je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür
    > aufwenden,
    > desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    > und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.
    >
    > Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution
    > der Menschen steht an:
    > Auf geht's!

    also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut, erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre, da kann man echt nicht von langeweile sprechen, du bist nur hollywoodverwöhnt :) :)

  4. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: c3rl 22.01.13 - 13:39

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut,
    > erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt
    > voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre, da kann man echt nicht von
    > langeweile sprechen, du bist nur hollywoodverwöhnt :) :)

    Er hat durchaus recht. Die Technologie an sich schreitet zwar vorran, aber unsere Raumfahrt nicht. Und nein, ein paar Mars-Rover zählen nicht ansatzweiße, wenn schon um 1970 Menschen auf dem Mond landeten. Mit unserer heutigen Technologie könnten wir locker riesige Raumschiffe bauen. Die wären nicht schnell, aber ein Anfang!

    Das einzige was mal wieder im Weg steht ist das Geld. Also zumindest ich wäre durchaus bereit, mein komplettes Leben in so ein Projekt zu stecken - und viele andere sicherlich auch.

  5. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: ichbinhierzumflamen 22.01.13 - 13:44

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut,
    > > erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt
    > > voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre, da kann man echt nicht
    > von
    > > langeweile sprechen, du bist nur hollywoodverwöhnt :) :)
    >
    > Er hat durchaus recht. Die Technologie an sich schreitet zwar vorran, aber
    > unsere Raumfahrt nicht. Und nein, ein paar Mars-Rover zählen nicht
    > ansatzweiße, wenn schon um 1970 Menschen auf dem Mond landeten. Mit unserer
    > heutigen Technologie könnten wir locker riesige Raumschiffe bauen. Die
    > wären nicht schnell, aber ein Anfang!
    >
    > Das einzige was mal wieder im Weg steht ist das Geld. Also zumindest ich
    > wäre durchaus bereit, mein komplettes Leben in so ein Projekt zu stecken -
    > und viele andere sicherlich auch.

    nein nein, guck dir nochmal an wie die technolgie kurve angestiegen ist, seit dem der mensch den prozessor erfunden hat, ihr seht nicht das grosse ganze, jahrehunderte lang plätscherte die menschheit vor sich hin und jetzt läuft die fortschrittsmaschine auf hochtouren

  6. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: KleinerWolf 22.01.13 - 13:47

    Man kann viel machen, aber es muss auch Sinn ergeben und wirtschaftlich irgendwie erklärbar bleiben.

  7. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: Nephtys 22.01.13 - 14:20

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    >
    > Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten
    > zugestanden wird,
    > ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    > wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.
    >
    > Es geht alles viel zu langsam,
    > mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    > und unseren heutigen Möglichkeiten
    > ginge da noch viel mehr -
    > wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    > ständig selbst in die Quere kommen würden.
    >
    > Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    > und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie sich
    > begeistern können.
    >
    > Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    > je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür
    > aufwenden,
    > desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    > und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.
    >
    > Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution
    > der Menschen steht an:
    > Auf geht's!

    Ich fasse das ganze mal zusammen:

    Eine fremde Invasion durch Außerirdische ist also das beste was uns passieren könnte?

    Ich halte den Markt für einen besseren Innovator als Kriege... zumindest für den Privatkunden

  8. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: caso 22.01.13 - 14:34

    nobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder dass die
    > Erde nur noch die traurige Heimat der Zurückgebliebenen ist.


    Also sollen lieber alle zurückbleiben oder wie?

  9. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: cry88 22.01.13 - 14:53

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte den Markt für einen besseren Innovator als Kriege... zumindest
    > für den Privatkunden

    dann blick einfach einmal zurück in die geschichte und du wirst eines besseren belehrt. der drang zu überleben sorgt dafür sich immer neue sachen auszudenken um den gegner überlegen zu sein. das is kein vergleich zur gier nach geld.

  10. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: c3rl 22.01.13 - 15:22

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und wirtschaftlich irgendwie erklärbar bleiben.

    Wieso? Ich zumindest mache etwas, weil ich es machen möchte. Nicht weil es wirtschaftlich Sinn macht.

  11. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: caso 22.01.13 - 15:46

    Dann mach es doch.

  12. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: miscanalyst 22.01.13 - 17:30

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    > >
    > > Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten
    > > zugestanden wird,
    > > ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    > > wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.
    > >
    > > Es geht alles viel zu langsam,
    > > mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    > > und unseren heutigen Möglichkeiten
    > > ginge da noch viel mehr -
    > > wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    > > ständig selbst in die Quere kommen würden.
    > >
    > > Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    > > und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie
    > sich
    > > begeistern können.
    > >
    > > Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    > > je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür
    > > aufwenden,
    > > desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    > > und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.
    > >
    > > Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution
    > > der Menschen steht an:
    > > Auf geht's!
    >
    > also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut,
    > erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt
    > voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre

    das ist ohne Zweifel. Genauso wie die tatsache dass hier 99,9% die gerade in Ihre tastaturen hämmern, statistisch nur durch technologischen Fortschritt existieren.

    Das ändert aber nichts daran dass die ganzen Futuorologen, Optimisten und Prognostizierer allesamt die Vorraussagbarkeit des Bienenstockes als simple Biene überschätzen.

    Immerhin traue ich vielen Menschen in Kollaboration zu, mit Ihrer neurologischen Prämisse, einen tatsächlichen Bienenstock in absehbarer Zeit vorauszusagen - nicht dass wir derzeit soweit sind.

    Dennoch, es fasziniert schon an sich wie sich technologische Strömungen mittlerweile innerhalb von 18Monate Zeitspannen verändern, bzw. entstehen oder abflauen.

  13. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: Noppen 23.01.13 - 10:24

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > Ist ja schon richtig langweilig geworden.

    Es mussten erst genug extravaganten Milliardäre produziert werden, die sich ne Flasche Asteroidenwasser zur Beköstigung leisten können.

  14. Asteroidenwasser

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.13 - 12:39

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    >
    > Es mussten erst genug extravaganten Milliardäre produziert werden, die sich
    > ne Flasche Asteroidenwasser zur Beköstigung leisten können.


    Wow, coole Idee :-)

    Da fällt mir schon einiges ein, wie man Asteroidenwasser vermarkten könnte.
    Reiner und exklusiver geht es ja nicht mehr ...
    Heilt bestimmt alle möglichen Krankheiten ;-)

    Wie Du sieht kommen mit einer neuen Technologie
    ganz neue Anwendungen, von denen man vorher nichts ahnen konnte.

    You made my day.

    .

  15. Re: Asteroidenwasser

    Autor: caso 23.01.13 - 13:20

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heilt bestimmt alle möglichen Krankheiten ;-)

    Ich glaube eher dass es ungesund ist.

  16. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: blackout23 23.01.13 - 15:17

    Ich hab schon die Plane für den ersten Space-Puff in meiner Schublade.

  17. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: theWhip 23.01.13 - 16:15

    Aber das Space Cab Taxi mache ich auf! Bin bereits in den Startlöchern

  18. Pläne für den ersten Space-Puff

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.13 - 18:40

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schon die Plane für den ersten Space-Puff in meiner Schublade.

    Vorsicht!

    Die Macher von "Total Recall" (starring Arnold Schwarzenegger) haben da schon gewisse Rechte drauf.

    Es ist nicht bekannt ob diese Rechte sich ausschließlich auf einen Puff auf dem Mars (wie schon lange in dem Movie dargestellt), oder auf den Deep Space im Allgemeinen beziehen.

    Der Deep Space ist kein rechtsfreier Raum!

    Jedenfalls nicht mehr lange ...
    Also, beeile Dich, sonst kommst Du zu spät?

    War beim Gold Rush doch auch schon so.

    Cheers!

    Mit spacigen Grüßen,

    Cicero

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. REALIZER GmbH, Bielefeld
  4. IDS GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15