Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DeepL im Hands on: Neues Tool…

DeepL im Hands on: Neues Tool übersetzt viel besser als Google und Microsoft

DeepL heißt ein neues Übersetzungstool. Es will besser als die Übersetzungsdienste von Google und Microsoft sein. In Stichproben war Golem.de von den Ergebnissen sehr angetan.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. mit DeepL eigene Webseite übersetzen 1

    max77 | 05.11.18 22:26 05.11.18 22:26

  2. Wahnsinn.. Warum kann Google das nicht. Aber ok, dann halt nur noch DeepL 1

    lucky_luke81 | 03.11.17 02:00 03.11.17 02:00

  3. Deepl ist so schlecht wie Google 5

    UtaP | 01.09.17 15:19 19.09.17 21:13

  4. Oh ja? 1

    mrgenie | 11.09.17 21:16 11.09.17 21:16

  5. "Er sah das Mädchen mit dem Fernglas" 5

    dr.house | 31.08.17 13:07 11.09.17 13:50

  6. Beweis: DeepL gewinnt gegen Google! 3

    underlines | 30.08.17 15:57 05.09.17 14:22

  7. Aufgekauft von Google in 3...2...1... 1

    Surry | 05.09.17 11:56 05.09.17 11:56

  8. Gibt es eigentlich Projekte um alte und vergessene Schriften zu entziffern? 2

    mimimi123 | 30.08.17 09:22 01.09.17 13:25

  9. Übersetzungstextlänge noch stark eingeschränkt. 2

    GeRe | 31.08.17 20:52 01.09.17 12:15

  10. Mehr geht nicht! Wir haben es gerade mal mit einem kompletten Handbuch probiert. 11

    BartelsMedia | 29.08.17 09:23 31.08.17 10:22

  11. Fremdsprachen irgendwann überbewertet (Seiten: 1 2 ) 22

    Schattenwerk | 29.08.17 09:21 31.08.17 09:21

  12. Hat noch einige Fehler 4

    m8Flo | 29.08.17 23:51 30.08.17 22:15

  13. Austausch von Wörter auch bei Google 1

    underlines | 30.08.17 14:50 30.08.17 14:50

  14. Mich hat lange nichts mehr beeindruckt 18

    ckerazor | 29.08.17 09:19 30.08.17 12:40

  15. ganz gut 1

    lucky_luke81 | 30.08.17 12:06 30.08.17 12:06

  16. Google recht gut? 7

    Anonymer Nutzer | 29.08.17 09:48 30.08.17 10:44

  17. Direkter Vergleich (FR -> GER) 14

    Geh Nie Tief | 29.08.17 10:56 30.08.17 02:49

  18. Im ersten Versuch unbrauchbar 1

    tristankobusch | 30.08.17 02:08 30.08.17 02:08

  19. Nahezu perfekt bei "Simplified Technical English" 1

    Danse Macabre | 30.08.17 00:04 30.08.17 00:04

  20. Erster Test ernüchternd... 4

    daveatweb | 29.08.17 20:07 29.08.17 22:57

  21. Ich habe die ganze Zeit gehofft... 1

    Bembelzischer | 29.08.17 20:20 29.08.17 20:20

  22. KIs nicht zu viel Macht geben 1

    ww | 29.08.17 20:03 29.08.17 20:03

  23. Zu hoch gehyped 15

    coolbit | 29.08.17 12:13 29.08.17 19:34

  24. Fast perfekt 12

    BangerzZ | 29.08.17 09:29 29.08.17 17:53

  25. Der Härtetest - Ein Vergleich 10

    Zablus | 29.08.17 11:06 29.08.17 17:39

  26. Interessanter Ansatz 1

    Surtalnar | 29.08.17 16:09 29.08.17 16:09

  27. Super tool, aber bitte seriös bleiben 2

    Konstantin | 29.08.17 13:47 29.08.17 15:47

  28. Spaß mit Übersetzungen 4

    Geh Nie Tief | 29.08.17 13:12 29.08.17 14:28

  29. Kein Wunder... 2

    Magroll | 29.08.17 13:55 29.08.17 13:58

  30. Hardcore-Test: deutsche Zahlen ausgeschrieben 1

    watwerbisdudenn | 29.08.17 12:37 29.08.17 12:37

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. SCISYS Media Solutions GmbH, München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25