Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Depublizierung: 7-Tage-Löschfrist für…

Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: zuschauer 20.10.17 - 16:07

    Wenn einige davon - aus kommerziellen Gründen - versiegen müssen, kann ich das nicht gutheißen.
    Anders sieht es bei Bezahlschranken aus - die respektiere ich, oder ich zahle eben für den Artikel, den ich unbedingt haben möchte.
    Hier geht es um die ÖR, deren Internet-Aktivitäten den Privaten schon lange ein Dorn im Auge sind.
    Heute erfuhr man in den Radionachrichten, daß Zeitungen und Magazine 4% an Umsatz verloren haben, vor allem die BILD und die BamS sind davon betroffen.
    Das gefällt mir, dem insbesondere die BILD hat in den letzten Jahrzehnten schon sehr viel Unsinn verbreitet und Schaden angerichtet!
    Beispiel: Lange vor Fratzenbuch gab es bei der BILD bereits "Leserreporter". Damit war BILD einer der Pioniere für die unsägliche Entwicklung auf FB. Selbst Sterbende werden gefilmt und umgehend die Videos hochgeladen!

    --> dagegen muß man etwas unternehmen, nicht gegen die Präsenz der ÖR im Netz!

    Und RTL könnte man mal die Sendelizenz wegnehmen. Ohne diesen Sender gäbe es weniger Haß und Hetze!

  2. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: mambokurt 21.10.17 - 03:25

    Käseblätter wie die Bild gehören genauso zur Presselandschaft wie ordentliche Zeitungen, damit muss man leben oder man findet sich ruckzuck in einer netten gleichgeschalteten Gesellschaft wieder. Wenn jemand das Recht bekommt die 'Käseblätter' zu verbieten nimmt sich als nächstes jemand das Recht die Zeitungen zu verbieten, die nicht seiner Meinung sind. Das zu verstehen ist keine Raketenwissenschaft sondern gesunder Menschenverstand.

    Wenn dir also Bild und Rtl nicht anstehen steht es dir frei sie ggfls zu verklagen wenn sie deiner Meinung nach gegen Gesetze verstoßen, oder du ziehst in ein bequemeres Land wie Nordkorea mit garantiert fundierter Berichterstattung ;)

    So weit ist es jetzt schon gekommen, dass ich die Bild öffentlich in einem Forum verteidigen muss weil das Demokratieverständnis in D inzwischen unter aller Sau ist -___-.

  3. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: Spaghetticode 21.10.17 - 14:02

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute erfuhr man in den Radionachrichten, daß Zeitungen und Magazine 4% an
    > Umsatz verloren haben, vor allem die BILD und die BamS sind davon
    > betroffen.

    Die Zeitungsauflagen sinken schon seit 10-20 Jahren. Weil die Leute ihren Nachrichtenkonsum immer weiter ins Netz verlagern. Der Ausschluss der ÖR aus dem Netz würde in keinster Weise helfen, da es überregionale Nachrichten auf allen möglichen Seiten (vor allem von Printzeitungsverlagen) gratis gibt. Und regionale Nachrichten sind bei den ÖR eher nicht zu finden.

  4. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: zuschauer 21.10.17 - 15:59

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Käseblätter wie die Bild gehören genauso zur Presselandschaft wie
    > ordentliche Zeitungen, damit muss man leben oder man findet sich ruckzuck
    > in einer netten gleichgeschalteten Gesellschaft wieder. Wenn jemand das
    > Recht bekommt die 'Käseblätter' zu verbieten nimmt sich als nächstes jemand
    > das Recht die Zeitungen zu verbieten, die nicht seiner Meinung sind. Das zu
    > verstehen ist keine Raketenwissenschaft sondern gesunder Menschenverstand.
    >
    > Wenn dir also Bild und Rtl nicht anstehen steht es dir frei sie ggfls zu
    > verklagen wenn sie deiner Meinung nach gegen Gesetze verstoßen, oder du
    > ziehst in ein bequemeres Land wie Nordkorea mit garantiert fundierter
    > Berichterstattung ;)
    Früher pflegte man den Leuten zu empfehlen, sie mögen doch in die Ostzone gehen.
    Heute darf es schon mal Kims Reich sein...
    Das Dumme ist nur, daß man dort auf Katzenberger & Co. verzichten müßte. In der SBZ konnte man das Westfernsehen empfangen.
    > So weit ist es jetzt schon gekommen, dass ich die Bild öffentlich in einem
    > Forum verteidigen muss weil das Demokratieverständnis in D inzwischen unter
    > aller Sau ist -___-.
    Niemand zwingt Dich dazu, und keiner macht geltend, er kennte Dich und wisse, wo Du wohnst und Deine Kinder zur Schule gehen, wenn Du Dich hier so "outest".

    Demokratieverständnis? Zur Demokratie gehören auch Frieden und innere Sicherheit.
    BILD, RTL & Cons. befeuern die virulent vorhandenen - niederen - menschlichen Instinkte. Sie setzen die Raubtiere in ihren - tumben - Lesern und Zuschauern frei!
    --> ist es das, worauf Du "scharf" bist?

    PS verklagen? Ignorieren, das ist meine Politik.

  5. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: zuschauer 21.10.17 - 16:04

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuschauer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heute erfuhr man in den Radionachrichten, daß Zeitungen und Magazine 4%
    > an
    > > Umsatz verloren haben, vor allem die BILD und die BamS sind davon
    > > betroffen.
    >
    > Die Zeitungsauflagen sinken schon seit 10-20 Jahren. Weil die Leute ihren
    > Nachrichtenkonsum immer weiter ins Netz verlagern. Der Ausschluss der ÖR
    > aus dem Netz würde in keinster Weise helfen, da es überregionale
    > Nachrichten auf allen möglichen Seiten (vor allem von
    > Printzeitungsverlagen) gratis gibt. Und regionale Nachrichten sind bei den
    > ÖR eher nicht zu finden.
    Nö, vor allem keine lokalen, z. B. Berichte von Sportvereinen oder Feuerwehrfesten.
    Deswegen kündigen viele - ältere - Abonnenten ihre Zeitungen auch nicht.
    Und Todesanzeigen von Nachbarn findet man - noch nicht - im Internet...

  6. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: forenuser 21.10.17 - 16:36

    Für Regionales gibt es die Dritten und die nicht wenigen Radiosender der ARD.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  7. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Autor: 0xDEADC0DE 23.10.17 - 11:02

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Todesanzeigen von Nachbarn findet man - noch nicht - im Internet...

    Natürlich... fast alles, was es gedruckt gibt, gibt es auch online. Allerdings teilweise mit Paywal, die oft unverschämt hoch ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  4. Power Service GmbH, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. ab nur 739€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Bayern: Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen
    Bayern
    Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen

    Der Elternverband fordert das Kultusministerium auf, die Regelungen zum Smartphone-Verbot an bayerischen Schulen zu lockern. Das Ministerium will an den bestehenden Regelungen festhalten.

  2. Baden Württemberg: Streit über "Cyberwehr" im Landtag
    Baden Württemberg
    Streit über "Cyberwehr" im Landtag

    Die Landesregierung von Baden-Württemberg will mit einer neu eingerichteten "Cyberwehr" der Wirtschaft helfen. Die Opposition hat zu dem Projekt aber noch viele Fragen. Unklar ist vor allem, wie die Kooperation mit privaten Sicherheitsfirmen laufen soll.

  3. Die Woche im Video: Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter
    Die Woche im Video
    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

    Golem.de-Wochenrückblick Eine verkehrsreiche Woche: BMW zeigt Pläne für die Straßen der Zukunft, wir besuchen die Tesla-Montage in Tilburg - und ein Zeppelin hat wenig Glück. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 11:49

  2. 11:04

  3. 09:00

  4. 17:56

  5. 15:50

  6. 15:32

  7. 14:52

  8. 14:43