1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Bahn: Google Maps zeigt…

Gleiche Datenquelle?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gleiche Datenquelle?

    Autor: Steven Lake 13.07.21 - 11:46

    Wenn es die gleichen Datenquelle ist, kann man sich das sonst wo hinschieben. Im Regionalverkehr kann man sich auf gar nichts verlassen, sei es Anzeigen im Bahnhof, der Fahrplan, App mit Datenquelle des Verkehrsverbundes, mit der DB oder den Durchsagen. Selbst wenn ein Zug als zu spät oder ausfallend angekündigt wird, stimmt dies nicht immer. Ich hatte schon mal die Situation dass ich am Gleis laut Fahrplan stehe, gerade noch die App und die Anzeige gecheckt habe, was die Pünktlichkeit angeht und in diesem Moment fährt der Zug auf einem anderen Gleis ein und gleichzeitig gibt es die passende Durchsage dazu.

    Nett ist es auch wenn die Meldung zur verspätung kommt, wenn es jedem schon längst klar ist. Da kommt ernsthaft eine Meldung dass der Zug 10 Minuten verspätung hat, 15 Minuten nach der regulären Abfahrt. Diese Info hätte ich 10 Minuten früher gebraucht, weil ich dann einen anderen Zug hätte nehmen können.

    Ich glaube Google wäre besser dran, wenn die Züge selber tracken und ihre KI drüber jagen, um passende Aussagen zu tätigen.

  2. Lustige Bahnerlebnisse

    Autor: mfeldt 13.07.21 - 12:22

    Steven Lake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es die gleichen Datenquelle ist, kann man sich das sonst wo
    > hinschieben. Im Regionalverkehr kann man sich auf gar nichts verlassen, sei
    > es Anzeigen im Bahnhof, der Fahrplan, App mit Datenquelle des
    > Verkehrsverbundes, mit der DB oder den Durchsagen. Selbst wenn ein Zug als
    > zu spät oder ausfallend angekündigt wird, stimmt dies nicht immer. Ich
    > hatte schon mal die Situation dass ich am Gleis laut Fahrplan stehe, gerade
    > noch die App und die Anzeige gecheckt habe, was die Pünktlichkeit angeht
    > und in diesem Moment fährt der Zug auf einem anderen Gleis ein und
    > gleichzeitig gibt es die passende Durchsage dazu.
    >
    > Nett ist es auch wenn die Meldung zur verspätung kommt, wenn es jedem schon
    > längst klar ist. Da kommt ernsthaft eine Meldung dass der Zug 10 Minuten
    > verspätung hat, 15 Minuten nach der regulären Abfahrt. Diese Info hätte ich
    > 10 Minuten früher gebraucht, weil ich dann einen anderen Zug hätte nehmen
    > können.
    >
    > Ich glaube Google wäre besser dran, wenn die Züge selber tracken und ihre
    > KI drüber jagen, um passende Aussagen zu tätigen.

    Sehr schön auch wenn die Anzeige im Zug nicht stimmt - sogar geographisch nicht stimmen kann (Köln-Basel umgeleitet über linke Rheinseite, Display verkündet Halte in Koblenz->Frankfurt->Mainz->Mannheim), der Zug aber natürlich geographisch korrekt hält und das Personal vollkommen überrascht nicht weiß, wie der Bahnhof heißt wo man gerade steht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Informatiker / Fachinformatiker im IT-Servicedesk (m/w/d)
    Heinrich Schmid Systemhaus GmbH, Reutlingen
  3. Master Data Manager (m/w/d)
    Bachmann GmbH, Stuttgart
  4. IT Security & Compliance Manager* (m/w/d)
    SCHOTT AG, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,79€ (Bestpreis)
  2. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)
  3. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...
  4. (u. a. Zombieland 1 & 2 für 29,99€, Equalizer 1 & 2 für 29,99€ - Release: 23.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
  2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
  3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl


    Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
    Elektronische Patientenakte
    Ganz oder gar nicht

    Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
    2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
    3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden