Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Glasfaser: "Dass wir der…

Bisher zufrieden mit DG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bisher zufrieden mit DG

    Autor: SliderBOR 06.06.18 - 16:29

    Ich bin bisher ziemlich zufrieden mit unserem DG FFTH-Anschluss (100/100 MBit).
    Es gab vor einigen Tagen einen Ausfall (war wohl eine größere Störung) aber sonst ist mir noch kein Ausfall aufgefallen.
    Ab Oktober bekommen wir 200/200 Mbit für 40¤ inkl. Telefonflat (Vertragsverlängerung).
    Zum TV Angebot kann ich nichts sagen, da wir das nicht gebucht haben.

    In unserem Neubaugebiet (!) bietet alternativ die Telekom ganze 16 MBit (wovon 10 MBit real ankommen) für 35¤.

  2. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: LostWolf 06.06.18 - 21:13

    Sei froh, würde diesen Anbieter sofort nehmen.
    Aber bei mir ist die "gleichwertige Alternative" ja (leider) vorhanden....

  3. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: mapet 06.06.18 - 21:23

    LostWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sei froh, würde diesen Anbieter sofort nehmen.
    > Aber bei mir ist die "gleichwertige Alternative" ja (leider) vorhanden....

    Gleichwertig ist er leider nicht, da DG PTP Anschlüße verlegt und Kabel "das" Shared Medium ist.

  4. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: LostWolf 06.06.18 - 21:27

    mapet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LostWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sei froh, würde diesen Anbieter sofort nehmen.
    > > Aber bei mir ist die "gleichwertige Alternative" ja (leider)
    > vorhanden....
    >
    > Gleichwertig ist er leider nicht, da DG PTP Anschlüße verlegt und Kabel
    > "das" Shared Medium ist.

    Rate mal warum das in " " steht ;)

  5. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: johnDOE123 06.06.18 - 21:32

    mapet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gleichwertig ist er leider nicht, da DG PTP Anschlüße verlegt

    Das hat sie mal. Inzwischen macht die DG GPON, also auch Shared Medium.

  6. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: mapet 06.06.18 - 21:37

    Bei uns wurde initial noch mit PTP geworben.

  7. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: johnDOE123 06.06.18 - 21:41

    Nein, bei euch wurde damit geworben, dass jeder Anschluss eine eigene Glasfaser bis zum PoP bekommt. Das ist auch so, aber im PoP ist dann GPON, wodurch sich trotzdem bis zu 64 Anschlüsse die Bandbreite von einem Port teilen müssen (2,5Gbit/s down, 1,25Gbit/s up).

  8. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: LostWolf 06.06.18 - 22:49

    Ich kenne mich jetzt nicht mit der Technik hinter GPON aus, aber musste bei einer Glasfaser Ader nicht mehr als 2,5GBit/s möglich sein?

  9. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: RipClaw 06.06.18 - 22:53

    LostWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne mich jetzt nicht mit der Technik hinter GPON aus, aber musste bei
    > einer Glasfaser Ader nicht mehr als 2,5GBit/s möglich sein?

    Ist auch so.

    Es gibt neben G-PON auch 10G-PON mit 10 GBit/s im Downstream und 2,5 GBit/s im Upstream und es wird auch schon an 25,50 und 100G-PON gearbeitet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.18 22:53 durch RipClaw.

  10. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: LinuxMcBook 06.06.18 - 22:59

    johnDOE123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, bei euch wurde damit geworben, dass jeder Anschluss eine eigene
    > Glasfaser bis zum PoP bekommt. Das ist auch so, aber im PoP ist dann GPON,
    > wodurch sich trotzdem bis zu 64 Anschlüsse die Bandbreite von einem Port
    > teilen müssen (2,5Gbit/s down, 1,25Gbit/s up).


    Aber wäre nicht dann mit geringen Aufwand eine "Segmentierung" möglich, wenn einige Anschlüsse besonders ausgelastet sind?
    Also, dass man GPON nicht mehr mit 64 Anschlüssen macht, sondern nur noch mit 32 oder 16?

    Wenn eh alles im POP zusammen läuft muss man ja nicht mal neue Kabel ziehen.

  11. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: johnDOE123 06.06.18 - 23:01

    Praktisch ändert das nichts daran, dass die Deutsche Glasfaser GPON, nicht 10GPON und nicht EPON, einsetzt und die 2,5Gbit/s down und 1,25Gbit/s up auf bis zu 64 Anschlüsse aufteilt.

  12. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: johnDOE123 06.06.18 - 23:10

    Wäre es. Kostet natürlich, denn dann müsste wieder mehr aktive Technik verbaut werden, und genau daran spart die DG ja durch Umstellung von PtP auf GPON.

    Soll dann jedesmal jemand zum PoP fahren, wenn ein Kunde ein Tarif-Up/Downgrade macht? Und was ist da das Überlastungskriterium? 1,26Gbit/s durch 64 Kunden sind weniger als 20Mbit/s pro Kunde. Die DG verspricht je nach Tarif minimal 100Mbit/s, 200Mbit/s oder 500Mbit/s. Der Extremfall ist natürlich unwahrscheinlich, aber eben nicht unmöglich. Wie oft müssen die Kunden unter die Mindestgeschwindigkeit kommen, bevor die Aufteilung reduziert wird, und wieso heißt die Mindestgeschwindigkeit dann noch so?

    Außerdem geht der Trend eigentlich zu Hands-off Netzen, wo nicht ständig jemand irgendwas umstöpseln muss. Steckvorgänge sind eine nicht unerhebliche Fehlerquelle in Glasfasernetzen.

  13. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: SliderBOR 07.06.18 - 11:52

    johnDOE123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Praktisch ändert das nichts daran, dass die Deutsche Glasfaser GPON, nicht
    > 10GPON und nicht EPON, einsetzt und die 2,5Gbit/s down und 1,25Gbit/s up
    > auf bis zu 64 Anschlüsse aufteilt.


    Selbst wenn das wirklich so ist, woher weißt du das genau?
    Entnimmst du diese Informationen allein dem Video (in dem gar nicht über die verwendete Technologie geredet wird) und reimst dir das selbst zusammen, dass es ja gar nicht anders sein kann?

    Aber egal, du willst nicht verstehen, warum die DG (leitungstechnisch im Ort) das bessere Netz baut. Mit wenig Aufwand kann dies nämlich nochmals deutlich aufgebohrt werden ohne zu buddeln oder neue Fasern zu ziehen.

  14. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: johnDOE123 07.06.18 - 13:21

    Ich weiß das so genau, weil die DG das so spezifiziert (schriftlich, öffentlich), weil die Endgeräte eben GPON ONTs sind, und weil in dem Video auch auf der OLT-Seite keine andere Technik zu sehen ist.

    Das ist keine Religion. Du brauchst das nicht zu glauben, mir schon gar nicht. Die Deutsche Glasfaser macht selbstverständlich keine Werbung damit, dass sie jetzt GPON einsetzt, aber sie verheimlicht es auch nicht. Mach die Augen auf und nimm es zur Kenntnis.

  15. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: Faksimile 07.06.18 - 22:26

    Dann gib uns doch mal die zugehörigen Links.

  16. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: johnDOE123 07.06.18 - 22:35

    Nein. Ich habe die öffentliche, ganz und gar nicht versteckte Quelle genannt. Wenn du zu faul für zwei Klicks auf der DG Website bist, dann interessiert mich nicht, was du glaubst oder nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.18 22:35 durch johnDOE123.

  17. Re: Bisher zufrieden mit DG

    Autor: Faksimile 07.06.18 - 23:19

    Zu faul bin ich nicht. Wäre aber nett von Dir gewesen, etwas genauer zu nennen, hinter welchen Objekten/Links sich die von Dir so vehement genannte Information verbergen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. Dataport, Hamburg
  4. BWI GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 1,19€
  3. (-68%) 9,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
    Endpoint Security
    IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
    Von Anna Biselli

    1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
    2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
    3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
      Nach Unfall
      Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

      Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

    2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
      Berliner U-Bahn
      Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

      Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

    3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
      Satellitennavigation
      Galileo ist wieder online

      Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


    1. 17:40

    2. 17:09

    3. 16:30

    4. 16:10

    5. 15:45

    6. 15:22

    7. 14:50

    8. 14:25