1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Glasfaser: Was passiert…

Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Emulex 18.01.19 - 19:59

    Ich hab 100MBit beim pinken T, die bei einem Speed-Test auch weitgehend erreicht werden und jetz lad ich grad von Steam mit schwankend zwischen 1 und 2,5MB/s runter, also 8-20MBit und Amazon läuft nebenher in 1080p.
    Die Leitung langweilt sich zutode und das ist grad ein seltener Fall bei dem ich Bandbreite wirklich brauchen kann.
    Die brauch ich sonst weder beim Surfen noch beim "nur streamen".

    Was ich sagen will: Die Anbieter meiner Quellen müssen ja da schon auch mitspielen oder ich muss eine Vielzahl an Quellen parallel abrufen.

    Also wenn jemand einen Dienst kennt mit dem ich endlich mal ausnutzen kann wofür ich bezahle und dann vielleicht gleich wirklich das 10fache haben möchte, bitte melden ;)

  2. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: johnDOE123 18.01.19 - 20:02

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab 100MBit beim pinken T, die bei einem Speed-Test auch weitgehend
    > erreicht werden und jetz lad ich grad von Steam mit schwankend zwischen 1
    > und 2,5MB/s runter, also 8-20MBit

    Das muss das berühmte Peering der Telekom sein. Es gibt auch Provider, die schnelle Anschlüsse nicht am Netzübergang verhungern lassen.

  3. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: ssj3rd 18.01.19 - 20:02

    Share Online reize ich mit Conplete UHD Blu-Rays eigentlich immer aus , habe 250MB/s auch vom T

    Und Steam:
    Du musst die Landeseinstellung zu bestimmten Tageszeiten ändern, kein VPN, sondern in Steam selbst, zb Australien wählen wenn dort alle schlafen.
    Hat rein gar nichts mit dem Peering der Telekom zu tun, ist einfach Quatsch mit Sauce.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.19 20:05 durch ssj3rd.

  4. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Emulex 18.01.19 - 20:07

    Ich glaub jemand hat meinen Golem-Post mitgelesen, jetz sind es 10MB/s plus Amazon-Stream :D

    Aber cooler Tipp, danke :)

    Ich hatte es - als ich noch 16MBit hatte - halt bei Freunden schon öfter beobachtet, dass Steam selbst bei 200MBit-Kabel-Leitungen stark schwächelt und dachte das liegt eher an der Quelle.

  5. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: amagol 18.01.19 - 20:13

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leitung langweilt sich zutode und das ist grad ein seltener Fall bei
    > dem ich Bandbreite wirklich brauchen kann.
    > Die brauch ich sonst weder beim Surfen noch beim "nur streamen".

    - Upload video von mehreren Kameras (ea@10Ms/s)
    - Backup (im Notfall brauch ich sagen wir mal 1 TB an Daten ASAP - kommt nicht oft vor, aber wenn, dann macht es einen unterschied ob der DL 2h (1Gb/s), 1 Tag (100Mb/s) oder 2 Wochen (10Mb/s) dauert)
    - Telearbeit (da ist eher die geringe Latenz wichtig)
    - mit Familie laufen gern mal 3-4 Videostreams im Hintergrund.

    Ich glaube die wenigsten "brauchen" 1Gb/s rund um die Uhr, aber fuer viele koennte die Moeglichkeit relevant sein, das es geht.

  6. Mit DDoS

    Autor: mhstar 18.01.19 - 20:20

    Wenn 500 GBit/s zusammen kommen (= kleines Dorf), kann man einen unliebsamen Anbieter so richtig vom Netz fegen.

    Schöne Webseite die Sie hier haben. Wäre doch schade ...

    Zu den anderen Szenarien:
    -> Telearbeit geht mit 10 MBit flüssig. Vielleicht Telearbeit mit Videoschnitt?
    -> Videostreams - klar, wenn man 4K unkomprimiert runterladen muss.
    -> Backup: Ich finde 2x 4TB Platte (1-2-3 Strategie) so irrsinnig teuer, deshalb muss ich mir 4TB in der Cloud anmieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.19 20:22 durch mhstar.

  7. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Faksimile 18.01.19 - 20:26

    Wenn Du "Deine Leitung" ausreizen wilst, dann hol Dir doch einen Akustikkoppler. Dann ist Die Leitung ausgereizt. Die Irrsinnige Vorstellung, "ich bezahle für Höchstgeschwindigkeit, also will ich sie auch 24/7 zu 100% ausnutzen" ist so ... Da fällt mir nichts mehr zu ein.

    Nutzt Du alles was Du im Besitz hast 24/7 100% aus?

  8. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: elcaron 18.01.19 - 20:37

    Torrent. Habe gerade im Institut Kubuntu mit 100MB/s gesaugt, nachdem der HTTP Download 20min dauern sollte.

  9. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: NaruHina 18.01.19 - 20:41

    da die datebbahn dan über andere peering der telekom geht, leigt es mir hoher warhscheinlichkeit dann am peering der telekom.
    denn ich kann hier durchgehend mit 85mbit/s laden, zu jeder tageszeit, selbst wenn gerade ein großes neues spiel erscienen ist, oder ein großer patch.
    stem aht nicht umsonst mehere 100 Gbit/s ports ...
    https://www.golem.de/news/steam-bis-zu-500-petabyte-datenaufkommen-im-monat-1601-118534.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.19 20:45 durch NaruHina.

  10. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: maverick1977 18.01.19 - 20:45

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Torrent. Habe gerade im Institut Kubuntu mit 100MB/s gesaugt, nachdem der
    > HTTP Download 20min dauern sollte.

    Und wie oft ziehst Du die Kubuntu-Images runter, um die Leitung über 24 Stunden auszureizen? 1GBit/s 24 Stunden lang... Mal Dir mal aus, was das für ein Datenberg ist. Wo speichert man das alles?

  11. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: forenuser 18.01.19 - 20:45

    Wo will er denn 24/7 Vmax? Im Gegenteil, er kann fragt nach einem Szenario welches 1GBit fordert.

    Da viele mir für Privatanwender aktuell auch keines ein. Wieviel Bandbreite benötigt ein UHD-Stream, ~25 MBit/s? Also selbst ein 8-Personenhaushalt nagt da nur 1/5 ab. Auch die gerne erwähnten Backups verstehe ich nicht... Wer macht den annährend täglich ein Full-Backup in die Cloud? Das verkneift man sich schon ins lokale NAS... Und auch Torrent sehe ich nicht. Als ob man täglich alle *nux Distribution oder freie Software zieht...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  12. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: forenuser 18.01.19 - 20:46

    Wenn ich andere lese geht das dann wieder direkt in die Cloud...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  13. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Faksimile 18.01.19 - 20:52

    Bei den Befürwortern geht es ja auch nicht darum den Anschluß 24/7 zu 100% auszulasten sondern die benötigten Daten so schnell wie möglich zu übertragen. Danach "ist die Leitung wieder frei". Das ist ja auch die Funktion in einem Switched NW.

  14. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: forenuser 18.01.19 - 20:57

    Aber für diesen Peak, der dann ggf. 1x die Woche oder im Monat vorkommt (das wohl unvermeindliche Full-Backup in die Cloud), 1GBit buchen und zahlen statt das Backup über Nacht laufen zu lassen...

    Naja, ist ja nicht mein Geld, ich finde nur den Anspruch recht gekünstelt...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  15. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.19 - 20:59

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Share Online reize ich mit Conplete UHD Blu-Rays eigentlich immer aus ,
    > habe 250MB/s auch vom T
    >
    > Und Steam:
    > Du musst die Landeseinstellung zu bestimmten Tageszeiten ändern, kein VPN,
    > sondern in Steam selbst, zb Australien wählen wenn dort alle schlafen.
    > Hat rein gar nichts mit dem Peering der Telekom zu tun, ist einfach Quatsch
    > mit Sauce.

    Das mit Steam kann ich so nicht bestätigen. Bei Unitymedia mit 400mbit ziehe ich regelmäßig mit 53mb/s. Einzige Ausnahme sind hier sales zB an Weihnachten.

  16. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Sybok 18.01.19 - 21:54

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub jemand hat meinen Golem-Post mitgelesen, jetz sind es 10MB/s plus
    > Amazon-Stream :D
    >
    > Aber cooler Tipp, danke :)
    >
    > Ich hatte es - als ich noch 16MBit hatte - halt bei Freunden schon öfter
    > beobachtet, dass Steam selbst bei 200MBit-Kabel-Leitungen stark schwächelt
    > und dachte das liegt eher an der Quelle.

    Ich habe zwar "nur" 50Mbit/s, die nutzt Steam hier aber auch voll aus, und zwar ohne auf irgendwelche ausländischen Server zu wechseln oder derlei Spielereien. 6MByte/s kommen da durch, wenn nicht gerade noch ein anderer Download läuft.

  17. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Faksimile 18.01.19 - 22:18

    Muss aber jedem Anschlussinhaber selber überlassen bleiben.
    Ich verstehe auch nicht, warum so viele Porsches und andere Sportwagen gebaut und verkauft werden, die können doch garnicht alle mit ihrer Höchstgeschwindigkeit durch die Gegend knallen ...

  18. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: forenuser 18.01.19 - 22:33

    Wohl war... und soll ja auch gerne jeder. Nur einen Anspruch würde ich da nicht herleiten wollen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  19. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: Graveangel 18.01.19 - 22:38

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab 100MBit beim pinken T, die bei einem Speed-Test auch weitgehend
    > erreicht werden und jetz lad ich grad von Steam mit schwankend zwischen 1
    > und 2,5MB/s runter, also 8-20MBit und Amazon läuft nebenher in 1080p.
    > Die Leitung langweilt sich zutode und das ist grad ein seltener Fall bei
    > dem ich Bandbreite wirklich brauchen kann.
    > Die brauch ich sonst weder beim Surfen noch beim "nur streamen".
    >
    > Was ich sagen will: Die Anbieter meiner Quellen müssen ja da schon auch
    > mitspielen oder ich muss eine Vielzahl an Quellen parallel abrufen.
    >
    > Also wenn jemand einen Dienst kennt mit dem ich endlich mal ausnutzen kann
    > wofür ich bezahle und dann vielleicht gleich wirklich das 10fache haben
    > möchte, bitte melden ;)

    Ich habe auch 100 Mbit und lade bei Steam relativ regelmäßig mit 10+ Megabyte pro Sekunde



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.19 22:39 durch Graveangel.

  20. Re: Womit kriegt man 1GBit eigentlich ausgelastet?

    Autor: SliderBOR 18.01.19 - 22:41

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Share Online reize ich mit Conplete UHD Blu-Rays eigentlich immer aus ,
    > > habe 250MB/s auch vom T
    > >
    > > Und Steam:
    > > Du musst die Landeseinstellung zu bestimmten Tageszeiten ändern, kein
    > VPN,
    > > sondern in Steam selbst, zb Australien wählen wenn dort alle schlafen.
    > > Hat rein gar nichts mit dem Peering der Telekom zu tun, ist einfach
    > Quatsch
    > > mit Sauce.
    >
    > Das mit Steam kann ich so nicht bestätigen. Bei Unitymedia mit 400mbit
    > ziehe ich regelmäßig mit 53mb/s. Einzige Ausnahme sind hier sales zB an
    > Weihnachten.


    Bekomme auch quasi immer meine 400 MBit per FTTH mit Steam und ähnlichen Diensten ausgelastet, sprich ich sauge mit konstanten ~50 MB/s.
    Gestern erst wollte ich mal schnell meine neue Grafikkarte testen und habe nach längerer Abstinenz Battlefield 1 starten. Dazu sollte ich mal eben ein rund 5 GB großes Update installieren. Mit meinem alten Telekom DSL Anschluss mit fantastischen 10 MBit hätte ich das direkt vergessen können. Mit den 400 MBit habe ich aber mal kurz gewartet und dann direkt losgelegt. :-)
    Das ist es doch, was einen schnellen Zugang ausmacht. Ich habe keine Lust ein/zwei Tage oder auch nur mehrere Stunden auf den Download zu warten, wenn ich ein neues Spiel kaufe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)
  3. Hays AG, Leipzig
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf