Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Post: Aufstrebende…

Unlogik?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unlogik?!

    Autor: Dadie 21.03.12 - 10:20

    > [..] Der E-Postbrief dagegen ist verschlüsselt, nur Absender und Empfänger
    > können ihn lesen, und er kann auf Wunsch auch per Boten zugestellt werden. [..]

    Entweder haben wir eine (ansatzweise sichere) "End-zu-End" Verschlüsslung und man bekommt per Post dann einen Haufen cryptischen Müll oder aber die Post hat einen Universal-Schlüssel. Bei letzteren ist aber die Verschlüsslung an sich fragwürdig. Wenn die Schlüssel eh bei der Post liegen reicht ein SSL-Zwang aus. Eine weitere Tür bringt kein Sicherheitsmehrwert wenn der Schlüssel im Schloss steckt.

    Wozu eine eMail verschlüsseln wenn am Ende alle Schlüssel bei der Post liegen? Dann kann man auch gleich die eMails unverschlüsselt über einen verschlüsselten Kanal versenden. Denn die Integrität der Post und der dann dort gelagerten Schlüssel ist genau so fragwürdig wie die von VeriSign.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.12 10:27 durch Dadie.

  2. Re: Unlogik?!

    Autor: ChriDDel 21.03.12 - 10:23

    Da ist genau das Problem. Ebenso wie bei DeMail ist es keine End-zu-End Verschlüsselung. Und die Aussage, dass die Mails nur von Absender und Empfänger gelesen werden können ist eine Lüge.
    Es wurde explizit keine EzE Verschlüsselung durchgesetzt.
    Sonst könnte man ja auch nicht mehr nach Terrormails mit dem Wort Bombe suchen.

  3. Re: Unlogik?!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.03.12 - 16:24

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sonst könnte man ja auch nicht mehr nach Terrormails mit dem Wort Bombe
    > suchen.

    Gnihihi, jetzt ham'se dich! :-)

  4. Re: Unlogik?!

    Autor: Mister Tengu 21.03.12 - 22:32

    Hast du denn diese Sicherheit bei einem herkömmlichen Brief?

  5. Re: Unlogik?!

    Autor: grorg 22.03.12 - 00:58

    Mister Tengu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du denn diese Sicherheit bei einem herkömmlichen Brief?
    Nö, aber der kostet auch nicht mehr und wird vor allem nicht mit dreisten Lügen beworben.

  6. Re: Unlogik?!

    Autor: Mister Tengu 22.03.12 - 08:47

    Na sicher wird mit dem Briefgeheimnis geworben, jeden Tag. Und dennoch kannst du nicht sicher sein (wie die Vergangenheit beweist), dass dies gewahrt ist.

  7. Re: Unlogik?!

    Autor: ChriDDel 22.03.12 - 10:54

    Aber einen Brief automatisch zu lesen bedeutet einen recht hohen Aufwand.
    Und es wird hinterher sichtbar sein.
    Wenn deine Mails automatisch gelesen werden (passiert laufend) bekommst du davon nichts mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co.KG, Hagen
  2. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin
  3. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
    Raumfahrt
    Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

    Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

    1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
      Equiano
      Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

      Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

    2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
      Gipfeltreffen
      US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

      Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

    3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
      Automated Valet Parking
      Daimler und Bosch dürfen autonom parken

      In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


    1. 19:25

    2. 17:38

    3. 17:16

    4. 16:30

    5. 16:12

    6. 15:00

    7. 15:00

    8. 14:30