1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Post: Eine Million…

Mein Erlebnis bei der Post...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: weeman 03.11.10 - 08:44

    Ausprobieren wollte ich das schon, also hab ich mich angemeldet. Ein paar Tage später dann zur Postfiliale, um das Postident-Verfahren durchzuführen. Ausdruck durchgelesen, alles korrekt, unterschrieben. Da meint die Schaltertrulla, dass meine Unterschrift jetzt aber nicht genau so aussehe wie auf dem Ausweis. Also nochmal unterschrieben. "Das sieht aber immer noch nicht so aus. Jetzt dürfen Sie nicht mehr weil Sie nur zweimal falsch unterschreiben dürfen."

    "Aha, und wer entscheidet, ob die Unterschriften identisch aussehen?"

    "Ich!"

    Super, mein Argument dass der Ausweis 8 Jahre alt ist und sich Unterschriften durchaus ändern können, hat sie nicht interessiert. Auch auf die Frage, ob ich die Unterschrift vom Ausweis hätte abpausen sollen, konnte sie nicht kommentieren. Sicherlich war sie nicht nur Postangestellte, sondern auch Typographin.

    Dann eben nicht...

  2. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: nicoledos 03.11.10 - 08:54

    ist es nicht eher so, das identische unterschriften eher auf eine fälschung hinweisen, weil versucht wurde die originale so gut wie möglich nach zu machen.

  3. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: asdfg 03.11.10 - 08:56

    Und was willst du jetzt damit sagen? Dass du nicht in der Lage bist dafür zu sorgen, dass deine Papiere dich korrekt ausweisen?

    Vielleicht war die "Schaltertrulla" etwas zu akribisch, aber es ist deine Aufgabe dich um deine Papiere zu kümmern und wenn die Unterschrift so viel anders aussieht als auf dem Ausweis, ist es DEIN Problem.

  4. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: Johnny Cache 03.11.10 - 09:02

    asdfg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was willst du jetzt damit sagen? Dass du nicht in der Lage bist dafür
    > zu sorgen, dass deine Papiere dich korrekt ausweisen?
    >
    > Vielleicht war die "Schaltertrulla" etwas zu akribisch, aber es ist deine
    > Aufgabe dich um deine Papiere zu kümmern und wenn die Unterschrift so viel
    > anders aussieht als auf dem Ausweis, ist es DEIN Problem.

    Nein, genau deswegen hat man auch ein Foto auf dem Ausweise mit dem man optisch den Besitzer identifizieren kann. Die Unterschrift auf den beiden Dokumenten kann durchaus unterschiedlich sein, schließlich ändern sich Schriften, besonders wenn noch jung ist und der Ausweis schon fast seine 10 Jahre auf dem Buckel hat.
    Wenn es allein um die Unterschrift ginge müßte man dafür ja auch nicht persönlich bei der Post vorstellig werden.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: Ekelpack 03.11.10 - 09:12

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, genau deswegen hat man auch ein Foto auf dem Ausweise mit dem man
    > optisch den Besitzer identifizieren kann.

    Und die Augenfarbe, Körpergröße, Fingerabdrücke, Blut- und Spermaprobe, psychologisches Gutachten, Anamnese, Allergien, sexualle Vorlieben, politische Einstellung, Religion, die Rechnungen der letzten Onlinebestellungen, Soziogramm...

    In Großbritannien, dieses an sich funktionierende Land in der Nordsee, gibt es keine Ausweise. Da identifizierst Du dich mit der Telefonrechnung.
    Funktioniert auch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.10 09:14 durch Ekelpack.

  6. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: unselerlichschreiber 03.11.10 - 09:14

    Ich musste auch mehrfach unterschreiben (mehr als 2x) aber irgendwann wurde die Schlange so lang, da hat die das akzeptiert ;)

    Den PostIdent Wisch kann man einfach erneut ausdrucken. Einfach zu ner anderen Filiale gehen

  7. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: Johnny Cache 03.11.10 - 09:20

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Großbritannien, dieses an sich funktionierende Land in der Nordsee, gibt
    > es keine Ausweise. Da identifizierst Du dich mit der Telefonrechnung.
    > Funktioniert auch.

    Es ist schon gut daß dieses seltsame Völkchen auf einer Insel sitzt. ;)
    Das mit der Telefonrechnung hab ich auch schon von denen gehört. Was ist eigentlich wenn man kein Telefon hat?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  8. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: Fummelmanni 03.11.10 - 09:26

    unselerlichschreiber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste auch mehrfach unterschreiben (mehr als 2x) aber irgendwann wurde
    > die Schlange so lang, da hat die das akzeptiert ;)

    Ist ja lustig. Meine Unterschrift sieht nie gleich aus, egal wie oft ich unterschreibe. Einigermaßen ähnlich, ja, aber niemals gleich. In dem Postshop wo ich war hat das aber niemanden interessiert, man hat nur kurz auf meinen Perso gekuckt und fertig.

    Bisher habe ich das auch noch nie anders erlebt. Wie gesagt, meine Unterschrift sieht nie gleich aus, mal issn Haken mehr drin, mal weniger, mal schräger, mal krakeliger. Seit man so selten mit der Hand schreibt und dafür nur noch Tastatur tippt, hat sich das Problem bei mir nur noch verstärkt :-D Ich bin schon froh, wenn ich mich bei der Unterschrift nicht *verschreibe* LOL

  9. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: Johnny Cache 03.11.10 - 09:31

    Fummelmanni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ich bin schon froh, wenn ich mich bei der Unterschrift nicht *verschreibe* LOL

    Jap, ist mir erst gestern passiert. ;)
    Vielleicht sollte ich dazu übergehen unter meine Bewerbungen folgenden Satz zu schreiben:
    "Diese Bewerbung wurde mit Hilfe von elektronischen Mitteln erstellt und ist ohne Unterschrift gültig."

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: Ekelpack 03.11.10 - 15:22

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Großbritannien, dieses an sich funktionierende Land in der Nordsee,
    > gibt
    > > es keine Ausweise. Da identifizierst Du dich mit der Telefonrechnung.
    > > Funktioniert auch.
    >
    > Es ist schon gut daß dieses seltsame Völkchen auf einer Insel sitzt. ;)
    > Das mit der Telefonrechnung hab ich auch schon von denen gehört. Was ist
    > eigentlich wenn man kein Telefon hat?


    Die Stromrechnung geht auch. ;)

  11. Re: Mein Erlebnis bei der Post...

    Autor: 2called-chaos 05.11.10 - 11:38

    Das ist nicht richtig!

    Du kannst sogar ein Bankkonto eröffnen indem du mit deinem Nicknamen unterschreibst... Du dürftest sogar XXX schreiben, einzige Voraussetzung: Du unterschreibst mit ernsthaften Gedanken...


    Grüße

    Chaos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Ludwigsburg, Fürth
  4. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 569,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf