1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Post plant "Brief im…

Prima kündigen per E'mail Brief.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Paxter 24.07.09 - 09:39

    Finde ich gut da ist ja die Zustellung wie bei einem Einschreiben belegt. Spart Geld und vereinfacht das Leben.

    Post mach das.

  2. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: phill54 24.07.09 - 09:47

    So eine Kündigung wäre nur gültig mit einer Unterschrift. Deswegen kündige ich meistens per Fax. Oder die Post führt ein eigenes Authetifizierungsverfahren ein, das eine Unterschrift bei ihrer "elektronisch/physischen Post" überflüssig macht. Das wird aber bestimmt nicht reibungslos von statten gehen bevor nicht ein duzend Juristen sich an dem Thema eine goldene Nase verdient haben.

    Da wäre es einfacher die Post würde die Möglichkeit bieten ein beliebiges PDF als Brief zuzustellen. Wohlmöglich auch noch in Farbe? Damit könnte ich mich vielleicht sogar anfreunden. Meine Eltern beschweren sich schon, dass sie Fotos immer nur im Computer haben und nichts zum anfassen...

  3. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: FranUnFine 24.07.09 - 09:52

    phill54 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So eine Kündigung wäre nur gültig mit einer
    > Unterschrift. Deswegen kündige ich meistens per
    > Fax. Oder die Post führt ein eigenes
    > Authetifizierungsverfahren ein, das eine
    > Unterschrift bei ihrer "elektronisch/physischen
    > Post" überflüssig macht. Das wird aber bestimmt
    > nicht reibungslos von statten gehen bevor nicht
    > ein duzend Juristen sich an dem Thema eine goldene
    > Nase verdient haben.

    Ist doch geplant mit dem neuen elektronischen-Speicherchipkarten-Biometrie-blablablabla-Personalausweis. Oder habe ich das geträumt?

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  4. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: reddot 24.07.09 - 09:53

    Es soll doch ab Nov. 2010 diesen elektronischen Personalausweis geben, mit dem man sich auch überall im Netz authentifizieren können soll. Das wäre doch genau das Richtige in dem Zusammenhang.

  5. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Paxter 24.07.09 - 10:05

    Demnächst wickelt dann die Post alle wirklich wichtigen e'mail ab und Spam hat keine Chance mehr.

    Post mach das.

  6. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: leliver 24.07.09 - 10:21

    Ich brauch nicht mal per Fax zu kündigen. Ich lass mir meine Arbeitsträge von vornherein befristen.

  7. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: denk-mal123 24.07.09 - 10:31

    leliver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich brauch nicht mal per Fax zu kündigen. Ich lass
    > mir meine Arbeitsträge von vornherein befristen.

    Gemeint waren wohl Vertragskündigungen bei Internet-, Handy- oder Telefonprovidern und sonstigen Dienstleistern...


  8. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Sepps Rache 24.07.09 - 10:45

    phill54 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So eine Kündigung wäre nur gültig mit einer
    > Unterschrift.

    Sie irren. Kündigungen können auch mündlich oder konkludent erfolgen. Nur in wenigen Ausnahmen gibt es Formzwänge (z. B. Kündigung des Arbeitsverhältnisses).

    Alles andere ist ein Problem des Zugangsnachweises.


  9. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Paxter 24.07.09 - 10:56

    Du irrst Arbeitsverhältnisse können in Deutschland nur in Schriftform rechtswirksam gekündigt werden.

    Und ja es geht hier um Handy oder Aboverträge und deren Kündigung.

  10. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Sepps Rache 24.07.09 - 11:01

    Können Sie lesen oder orakeln Sie nur herum?

    Ich zitiere mich: "Nur in wenigen Ausnahmen gibt es Formzwänge (z. B. Kündigung des Arbeitsverhältnisses)."

    Wenn Sie nicht wissen, was ein Formzwang ist, dann mögen sich das bitte selbst nachfassen.

  11. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: IhrName9999 24.07.09 - 11:18

    <°)))o><

  12. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: phill54 24.07.09 - 11:45

    denk-mal123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > leliver schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich brauch nicht mal per Fax zu kündigen. Ich
    > > lass mir meine Arbeitsträge von vornherein
    > > befristen.
    >
    > Gemeint waren wohl Vertragskündigungen bei
    > Internet-, Handy- oder Telefonprovidern und
    > sonstigen Dienstleistern...

    Korrekt.

  13. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: phill54 24.07.09 - 11:50

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie irren. Kündigungen können auch mündlich oder
    > konkludent erfolgen. Nur in wenigen Ausnahmen gibt
    > es Formzwänge (z. B. Kündigung des
    > Arbeitsverhältnisses).
    >
    > Alles andere ist ein Problem des
    > Zugangsnachweises.

    Ich hatte Ende Juni meinen Mobilfunkvertrag schriftlich per (online-)Fax gekündigt. Das Fax enthielt formal alle Informationen über meine Person und meinen bestehenden Mobilfunkvertrag - aber KEINE Unterschrift. 2 Wochen später erhielt ich von o2 einen Brief in dem stand, dass sie die Kündigung nicht akzeptieren, weil ich es nicht unterschrieben hatte. Da war dann der Stichtag für die automatische Vertragsverlängerung schon überschritten...

    Könnte ich demnach ernsthaft erfolgreich gegen ein solches Verhalten wehren?

  14. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: IhrName9999 24.07.09 - 11:53

    > Könnte ich demnach ernsthaft erfolgreich gegen ein
    > solches Verhalten wehren?
    Jo, kannst du. Betrachte den Vertrag als gekündigt, storniere alle Abbuchungen, entziehe die Einzugsermächtigung, setze ein Schreiben auf (Papier! Unterschrieben!) in welchem du kündigst und schicke es ihnen, vermerke darin dass du den Vertrag bereits mit dem Versand als aufgelöst betrachtet hattest und warte ab. Es werden noch einige Mahnungen kommen und danach hörst du nie wieder etwas :-)

  15. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: IhrName9999 24.07.09 - 11:54

    IhrName9999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vertrag bereits mit dem Versand

    mit dem Versand und Erhalt der E-Mail.
    Ein direkter Bezug in deren Schreiben auf deine E-Mail gilt auch als Beweis vor Gericht - bewahre ihn sicherheitshalber auf.

  16. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Frank 24.07.09 - 12:42

    phill54 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > So eine Kündigung wäre nur gültig mit einer
    > Unterschrift. Deswegen kündige ich meistens per
    > Fax.

    Nur ganz bestimmte Arten von Kündigungen benötigen unbedingt eine Unterschrift, damit sie wirksam sind. Und wo das doch der Fall ist (typischerweise weil die Schriftform vorgeschrieben ist), reicht auch kein Fax.

  17. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: fredoomi 24.07.09 - 12:49

    phill54 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So eine Kündigung wäre nur gültig mit einer
    > Unterschrift. Deswegen kündige ich meistens per
    > Fax.

    Unterschrift einscannen und dann per copy and paste unter den text kopieren,dann isses genauso wie fax.

    Dieser unsinn so zu tun als wäre fax besser oder seriöser als e-mail ist albern.


  18. Depp

    Autor: goosejan 24.07.09 - 12:54


    ...enapostrophen emfinde ich als eine vermeidbare Ekelhaftigkeit.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Apostrophitis

  19. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: Frank 24.07.09 - 12:56

    phill54 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich hatte [...] meinen Mobilfunkvertrag
    > schriftlich per (online-)Fax gekündigt.

    Ein Fax ist nicht "schriftlich".

    > Das Fax enthielt formal alle Informationen [...]
    > aber KEINE Unterschrift. 2 Wochen später erhielt
    > ich von o2 einen Brief in dem stand, dass sie die
    > Kündigung nicht akzeptieren, weil ich es nicht
    > unterschrieben hatte.

    Hattest du denn mit o2 für Kündigungen eine bestimmte Form vereinbart? Oft legen AGB Schriftform fest, aber in der Regel reicht dann trotzdem die "telekommunikative Übermittlung" (§ 127 II BGB).

  20. Re: Prima kündigen per E'mail Brief.

    Autor: ölf 27.07.09 - 10:27

    phill54 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So eine Kündigung wäre nur gültig mit einer
    > Unterschrift. Deswegen kündige ich meistens per
    > Fax. Oder die Post führt ein eigenes
    > Authetifizierungsverfahren ein, das eine
    > Unterschrift bei ihrer "elektronisch/physischen
    > Post" überflüssig macht. Das wird aber bestimmt
    > nicht reibungslos von statten gehen bevor nicht
    > ein duzend Juristen sich an dem Thema eine goldene
    > Nase verdient haben.

    Es gibt ja die qualifizierte digitale Signatur, die einer handschriftlichen AFAIK gleichgestellt ist. Die Infrastruktur ist nur so teuer und riskant, dass niemand das anbietet. (Ein Missbrauch kostet den Anbieter gerne mal sechsstellige Summen. Pro "falscher" Unterschrift.)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-79%) 21,00€
  4. (-80%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45