Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: Teilnehmer 10.07.18 - 13:39

    Wenn man die Tartarenmeldungen dieses Jahres mal zusammenfasst, hat die Telekom wohl schon mehr Haushalte ausgerüstet, als in Deutschland vorhanden sind.

  2. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 13:43

    Teilnehmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Tartarenmeldungen dieses Jahres mal zusammenfasst, hat die
    > Telekom wohl schon mehr Haushalte ausgerüstet, als in Deutschland vorhanden
    > sind.

    Zumindestens mehr Haushalte ausgeruestet als sie Kunden hat. Die nicht ausgeruesteten Haushalten nehmen auf der anderen Seite nur ungleich langsamer ab.

  3. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: M.P. 10.07.18 - 13:45

    Naja, bei über 40 Mio Haushalten sind es schon weit über 100 Meldungen über 385 000 Haushalte, die man verfassen müsste, bis alle Haushalte "durch" wären ...

    Es kommen aber nur ca alle 4 Wochen solche Meldungen ....

    Wenn man also bis Ende 2019 fertig sein möchte, wären das noch ca 20 Meldungen, die fehlen.
    Folglich müssten nur noch 8 Mio Haushalte bis zum Komplettausbau fehlen ;-)

  4. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 14:15

    Ich habe es jetzt mal rekapituliert:

    - 385.000 Haushalte in dieser Meldung
    - 05.07.18 weitere 800.000 Haushalte in Bayern
    - 11.06.18 wurde bestaetigt, dass dieses Jahr bis dahin > 5.000.000 Haushalte umgestellt worden sind
    - 04.12.17 750.000 Haushalte
    - 02.11.17 bis dahin 3.500.000 Haushalte

    Das macht also >10.435 Haushalte.

    Es existieren ca. 36.000.000 TALs also gemessen an der TAL-Anzahl etwas ueber 1/4 geschafft.
    Es sind 6.232.000 direkte Kunden + 4.135.000 Resalekunden - 200.000 FTTH-Kunden, also 10.167.000 ausgewiesene VDSL-Kunden. Also ist der Ausbau schon ueberabgeschlossen?

    Welche Zahl man auch annimmt, fuer 2018 sieht es erschreckend aus. Und da sind bisher nur die wirtschaftlichsten Gebiete erschlossen, also Rosinenpickerei.

  5. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: chefin 10.07.18 - 14:15

    Teilnehmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Tartarenmeldungen dieses Jahres mal zusammenfasst, hat die
    > Telekom wohl schon mehr Haushalte ausgerüstet, als in Deutschland vorhanden
    > sind.


    Unabhängig von dieser Übertreibung, sind 385.000 Haushalte pro Monat mehr als die Glasfaserfraktion im Jahr schafft. Ich bin echt gespannt, da ja die Glasfasern nun bis auf 250m an die Haushalte dran liegen, wie schnell das dann geht sie ins Haus zu bringen.

  6. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 14:31

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unabhängig von dieser Übertreibung, sind 385.000 Haushalte pro Monat mehr
    > als die Glasfaserfraktion im Jahr schafft. Ich bin echt gespannt, da ja die
    > Glasfasern nun bis auf 250m an die Haushalte dran liegen, wie schnell das
    > dann geht sie ins Haus zu bringen.

    Naja, genaugenommen, wenn die Glasfaserfraktion 10.000 Anschluesse angibt, dann sind das 10.000 Kunden, die schnelles Internet _haben_.

    Wenn die Telekom 385.000 Haushalte angibt, dann sind das selbst mit viel gutem Willen nur 111.000 Kunden, die es bekommen koennten. Den Faktor kannst Du aus meinem anderen Post selbst errechnen. Oder aber, du willst mir erzaehlen, dass die Telekom schon mehr als 100% ihrer VDSL-Kunden umgestellt hat. Naja, die Wahrscheinlichkeit dafuer ist zumindestens mathematisch eher in der Menge der ganzen Zahlen <1 und > -1 zu suchen.

  7. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: LinuxMcBook 10.07.18 - 14:53

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, genaugenommen, wenn die Glasfaserfraktion 10.000 Anschluesse angibt,
    > dann sind das 10.000 Kunden, die schnelles Internet _haben_.
    Vielleicht sind unter den 10.000 aber auch ein paar Kunden, die nur Glasfaser gebucht haben, damit die Rosinenpickerei von der DG erfolgreich ist und das Haus an Wert gewinnt?

    > Wenn die Telekom 385.000 Haushalte angibt, dann sind das selbst mit viel
    > gutem Willen nur 111.000 Kunden, die es bekommen koennten.
    Nein. Wenn die Telekom 385.000 Haushalte angibt, dann *könnten* 385.000 Haushalte auch VDSL bekommen.
    Was du meinst ist, dass nur z.B. 111.000 Haushalte wirklich VDSL brauchen, die TAL statt Mobil-online nutzen oder gewillt sind, bei der Telekom Kunde zu sein.

  8. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 15:11

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Wenn die Telekom 385.000 Haushalte angibt, dann *könnten* 385.000
    > Haushalte auch VDSL bekommen.
    Wenn die DG 10.000 Kunden angibt, dann koennten 25.000 Kunden Glasfaser bekommen.

    > Was du meinst ist, dass nur z.B. 111.000 Haushalte wirklich VDSL brauchen,
    > die TAL statt Mobil-online nutzen oder gewillt sind, bei der Telekom Kunde
    > zu sein.
    Okay, dann laeuft das wieder darauf hinaus, dass <30% VDSL brauchen aber 40-70% Glasfaser. Sehr schoen erkannt.

  9. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: RipClaw 10.07.18 - 15:43

    Teilnehmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Tartarenmeldungen dieses Jahres mal zusammenfasst, hat die
    > Telekom wohl schon mehr Haushalte ausgerüstet, als in Deutschland vorhanden
    > sind.

    Ein Teil davon dürfte nächsten Monat nochmal auftauchen wenn es um die Schaltung von Super Vectoring geht. Die entsprechende Hardware wird seit Mitte letzten Jahres verbaut.

  10. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: neocron 10.07.18 - 16:33

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, genaugenommen, wenn die Glasfaserfraktion 10.000 Anschluesse angibt,
    > dann sind das 10.000 Kunden, die schnelles Internet _haben_.
    Sind dann also 375.000 die schnelles Internet _nicht haben_!?

    wie genau gewichtet man denn dann?
    Es ist besser einigen wenigen extrem schnelles Internet zu ermoeglichen, waehrend der Rest noch weitaus laenger warten darf als bei VDSL?
    Die Vor und Nachteile kennt man ... du musst nicht wiederholen, dass bei GF Bandbreiten zuverlaessiger geliefert werden koennen ... nur welche Relevanz hat das, mit dem Hinblick auf den wesentlich langsameren Ausbau, die hoeheren Kosten und die damit verbundene spaetere Amortisation?

  11. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: M.P. 10.07.18 - 16:55

    Das lässt tief blicken, was die Telekom unter dieser Bemerkung versteht

    > Ab dem Jahr 2019 ist der Vectoring-Ausbau vorbei. Ab 2020 fängt FTTH an.

    Bis 2019 kann man bei diesem Tempo gar nicht alle Haushalte per Vectoring ausgebaut haben.
    Wahrscheinlich fängt man dann mit dem FTTH Ausbau auch wieder dort an, wo man vorher bereits Vectoring ausgebaut hat .... Immerhin liegt ja schon Glasfaser bis zu den Multifunktionsgehäusen, und mit ein wenig Micro-Trenching in Nebenstraßen liegen dann die Glasfasern in den Häusern...

  12. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 17:06

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... nur welche Relevanz
    > hat das, mit dem Hinblick auf den wesentlich langsameren Ausbau, die
    > hoeheren Kosten und die damit verbundene spaetere Amortisation?

    In Hinblick, dass der Glasfaserausbau ohnehin kommt? Oder In Hinblick einer Hoffnung auf eine weitere Zwischentechnologie. G.Fast steckt ja noch im Aermel ;).

    Also die Zeit, die zum Umbau auf ADSL, dann VDSL, dann VVDSL, dann G.FAST aufgewendet werden muss, damit dann die Glasfaser schlussendlich innerhalb des Gebaeudes ist, soll kuerzer sein als die Zeit, die Glasfaser in das Gebaeude zu legen?

    Es ist natuerlich durchaus lobenswert, dort die breite Masse versorgen zu wollen, aber womit bitteschoen? Ein reichliches Viertel der deutschen Anschlusse kann im 3.Quartal 2018 schon 100Mbps bekommen.

    Die DG hat ein Vierzigstel des Umsatzes des Telekomfestnetzumsatzes und hat 110.000 neue Kundenanschluesse geschaffen und versorgt innerhalb von knapp 12 Monaten. Das heisst, wenn die DG den 40fachen Umsatz haette, entspraeche das 4.400.000 Anschluessen, nicht gerechnet, dass sie bereits auf existierende Infrastruktur zurueckgreifen koennte und aufgrund der Marktmacht und der Menge noch von der Skalierung profitieren koennte.

    Daraus ergibt sich, dass die Telekom Vectoring kaum schneller ausbaut als die DG das Glasfasernetz in die Haeuser bringt. Was sich auch dadurch bestaetigt, dass eine Telekombaustelle auch oft nicht in kuerzerer Zeit abgewickelt ist, als die DG ganze Orte fertigstellt, insofern man nicht das Glueck hat und nur noch Karten tauschen muss.

  13. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 17:12

    Ja, jede Medaille hat auch eine Kehrseite. Dort, wo nur noch mit Glasfaser zu konkurrieren ist, wird das wohl dann auch eingesetzt werden.

  14. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: bombinho 10.07.18 - 17:18

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, dann laeuft das wieder darauf hinaus, dass <30% VDSL brauchen aber
    > 40-70% Glasfaser. Sehr schoen erkannt.

    https://www.golem.de/news/ftth-deutsche-telekom-stattet-kreisstadt-mit-glasfaser-aus-1807-135406.html

    Erreicht wurde eine Vermarktungsquote von 77 Prozent, sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage. Also brauchen wohl sogar 77% der Telekomkunden Glasfaser aber VDSL braucht nicht einmal ein Drittel, was waere deine Folgerung?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 17:19 durch bombinho.

  15. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: Bonarewitz 10.07.18 - 18:19

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Also brauchen wohl
    > sogar 77% der Telekomkunden Glasfaser aber VDSL braucht nicht einmal ein
    > Drittel, was waere deine Folgerung?

    Meine Folgerung:
    VDSL reicht für 30%, ein kleiner Teil will mehr, dem Rest reicht weniger.
    Wer aber nur 1MBit/s bekommt, nimmt lieber Glasfaser statt nichts. 70% wären aber mit 16-50MBit/s zufrieden.

    Und nu?

  16. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: RipClaw 10.07.18 - 18:33

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Also brauchen wohl
    > > sogar 77% der Telekomkunden Glasfaser aber VDSL braucht nicht einmal ein
    > > Drittel, was waere deine Folgerung?
    >
    > Meine Folgerung:
    > VDSL reicht für 30%, ein kleiner Teil will mehr, dem Rest reicht weniger.
    > Wer aber nur 1MBit/s bekommt, nimmt lieber Glasfaser statt nichts. 70%
    > wären aber mit 16-50MBit/s zufrieden.
    >
    > Und nu?

    Deine Schlussfolgerung hat aber leider einen kleinen Schönheitsfehler.

    Die Kreisstadt Hildburghausen, um die es in dem verlinkten Artikel geht, hat im Nahbereich bereits VDSL und drum herum ADSL mit bis zu 16 Mbit/s lt. Versorgungskarte von der Telekom.
    Lt. Breitbandatlas des BMVI dürfte im ADSL Bereich irgendwas zwischen 6 Mbit/s und 16 Mbit/s anliegen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 18:34 durch RipClaw.

  17. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: LinuxMcBook 10.07.18 - 19:07

    bombinho schrieb:
    > Die DG hat ein Vierzigstel des Umsatzes des Telekomfestnetzumsatzes und hat
    > 110.000 neue Kundenanschluesse geschaffen und versorgt innerhalb von knapp
    > 12 Monaten. Das heisst, wenn die DG den 40fachen Umsatz haette, entspraeche
    > das 4.400.000 Anschluessen, [könnte...hätte...wurde...]
    Dabei lässt du nur völlig außer acht, dass man den Faktor Fachkraft nicht unendlich durch höheren Kosteneinsatz steigern kann.
    >
    > Daraus ergibt sich, dass die Telekom Vectoring kaum schneller ausbaut als
    > die DG das Glasfasernetz in die Haeuser bringt.
    s.o.
    Aber es bedingt, dass die Telekom schneller mehr Haushalte mit _ausreichender_ Geschwindigkeit versorgt. Telekom handelt also besser für alle, DG besser für wenige.

  18. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: LinuxMcBook 10.07.18 - 19:37

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonarewitz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bombinho schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Also brauchen wohl
    > > > sogar 77% der Telekomkunden Glasfaser aber VDSL braucht nicht einmal
    > ein
    > > > Drittel, was waere deine Folgerung?
    > >
    > > Meine Folgerung:
    > > VDSL reicht für 30%, ein kleiner Teil will mehr, dem Rest reicht weniger.
    >
    > > Wer aber nur 1MBit/s bekommt, nimmt lieber Glasfaser statt nichts. 70%
    > > wären aber mit 16-50MBit/s zufrieden.
    > >
    > > Und nu?
    >
    > Deine Schlussfolgerung hat aber leider einen kleinen Schönheitsfehler.
    >
    > Die Kreisstadt Hildburghausen, um die es in dem verlinkten Artikel geht,
    > hat im Nahbereich bereits VDSL und drum herum ADSL mit bis zu 16 Mbit/s lt.
    > Versorgungskarte von der Telekom.
    > Lt. Breitbandatlas des BMVI dürfte im ADSL Bereich irgendwas zwischen 6
    > Mbit/s und 16 Mbit/s anliegen.

    Deine eigenen Zahlen widersprechen in keinster Weise Bonarewitz Theorie, dass 70% auch >= 16 MBit/s reichen würden.

  19. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: LinuxMcBook 10.07.18 - 19:49

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Okay, dann laeuft das wieder darauf hinaus, dass <30% VDSL brauchen aber
    > > 40-70% Glasfaser. Sehr schoen erkannt.
    Du weißt doch eigentlich zu viel über das Thema, als dass du nicht in der Lage wärst, aus Kausalzusammenhängen zu schlussfolgern.

    Wenn die elementare Voraussetzung für den Ausbau von Glasfaser (bei der DG) eine Quote von 40% ist, dann wird es NIEMALS Gebiete geben, in denen Glasfaser keinen Anteil von unter 40% hat. Das hat als Ursache die Voraussetzung die die DG selbst stellt und ist unabhängig von der Situation jedes anderen Anbieters zu betrachten.

    Außerdem wissen wir anhand der Ausbaugebiete der DG, verglichen mit der Verfügbarkeitskarte der Telekom, dass in den Ausbaugebieten gar nicht bei mehr als 30% der Haushalte VDSL verfügbar wäre, demnach liegt die Vertragsquote von VDSL *selbstverständlich* deutlich unter 30%.


    > Erreicht wurde eine Vermarktungsquote von 77 Prozent, sagte
    > Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage. Also brauchen wohl
    > sogar 77% der Telekomkunden Glasfaser aber VDSL braucht nicht einmal ein
    > Drittel, was waere deine Folgerung?
    Das ist echt mal ein interessanter Punkt:
    Zum einen sollten wir festhalten, dass in Hildburghausen bis jetzt kein VDSL oder Vectoring-Ausbau (nicht einmal MFG mit ADSL falls du auf die Idee kommst) erfolgte. Demnach dürfte die Mehrheit der Kunden weniger als 12 MBit haben, der Anteil an Haushalten mit über 25 MBit vermutlich unter 10%.
    Es gibt also praktisch wieder mal -wie bei den meisten erfolgreichen Projekten - keine "Konkurrenz" durch VDSL.

    Viel interessanter ist jedoch, dass die Telekom hier eine so viel höhere Vorvertragsquote erzielt, als die DG.
    Das kann ja nur bedeuten, dass die Leute da dem Konzern Telekom mehr Vertrauen entgegen bringen, als Kunden in anderen Gemeinden der DG entgegen bringen oder dass die Telekom ein viel besseres Angebot hat, als es die DG hat.

  20. Re: Deutsche Telekom: 100-MBit/s…

    Autor: RipClaw 10.07.18 - 20:10

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bonarewitz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > bombinho schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > Also brauchen wohl
    > > > > sogar 77% der Telekomkunden Glasfaser aber VDSL braucht nicht einmal
    > > ein
    > > > > Drittel, was waere deine Folgerung?
    > > >
    > > > Meine Folgerung:
    > > > VDSL reicht für 30%, ein kleiner Teil will mehr, dem Rest reicht
    > weniger.
    > >
    > > > Wer aber nur 1MBit/s bekommt, nimmt lieber Glasfaser statt nichts. 70%
    > > > wären aber mit 16-50MBit/s zufrieden.
    > > >
    > > > Und nu?
    > >
    > > Deine Schlussfolgerung hat aber leider einen kleinen Schönheitsfehler.
    > >
    > > Die Kreisstadt Hildburghausen, um die es in dem verlinkten Artikel geht,
    > > hat im Nahbereich bereits VDSL und drum herum ADSL mit bis zu 16 Mbit/s
    > lt.
    > > Versorgungskarte von der Telekom.
    > > Lt. Breitbandatlas des BMVI dürfte im ADSL Bereich irgendwas zwischen 6
    > > Mbit/s und 16 Mbit/s anliegen.
    >
    > Deine eigenen Zahlen widersprechen in keinster Weise Bonarewitz Theorie,
    > dass 70% auch >= 16 MBit/s reichen würden.

    Es hat sich sowieso nochmal was neues ergeben. Anscheinend waren die 77% nur 77% von 30%.

    https://forum.golem.de/kommentare/internet/ftth-deutsche-telekom-stattet-kreisstadt-mit-glasfaser-aus/vermarktungsquote-von-77-prozent-verstehe-langsam-gar-nix-mehr/119153,5133983,5134106,read.html#msg-5134106

    Die Telekom gibt anscheinend nicht an wie viele Prozent aller Haushalte eine Vorvertrag unterschrieben haben sondern nur wie viel Prozent der notwendigen Vorverträge unterschrieben wurden.

    Die Telekom hat sich aber anscheinend trotzdem entschieden FTTH auszubauen obwohl die nötigen 30% überhaupt nicht zusammengekommen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 20:12 durch RipClaw.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen
  2. matrix technology AG, München
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42