Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Fast 140.000…

Von der Telekom Karte verschwunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: s1ou 15.05.18 - 10:09

    Seit fast 6 Monaten war unsere Straße in der Telekom Vectoring Karte als "Highspeed Ausbau geplant" blau eingefärbt. Jetzt hab ich heute wieder geschaut und wir sind wieder nur rot "VDSl bis max 50 Mbit" (21 mbit haben wir am Router anliegen).

    Wie geht denn sowas. Haben die festgestellt "Huch, jetzt haben wir gar keine Linecards mehr übrig, wird wohl nichts?" oder kann es dafür wirkliche Gründe geben?

    Straße ist dicht besiedelt und relativ zentral in Berlin. Mangelnde Nachfrage ist es sicher nicht.

  2. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: dxp 15.05.18 - 10:45

    Gab es bei uns auch. Ein Mitarbeiter an der Hotline meinte, dass (neuerdings?) nur die Gebiete markiert werden, welche noch im selben Jahr ausgebaut bzw. geschalten werden.

  3. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: M.P. 15.05.18 - 11:09

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... welche noch im selben Jahr
    > ausgebaut bzw. geschalten werden.

    Besser wäre, wenn die geplanten Ausbauten der kommenden 12 Monate erscheinen - sonst sieht man am 20.Dezember auf der Karte nicht, was im darauffolgenden Monat ausgebaut wird ...

  4. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: spezi 15.05.18 - 20:23

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gab es bei uns auch. Ein Mitarbeiter an der Hotline meinte, dass
    > (neuerdings?) nur die Gebiete markiert werden, welche noch im selben Jahr
    > ausgebaut bzw. geschalten werden.

    Blau markiert werden seit jeher die Gebiete, die in den nächsten ~3 Monaten in Betrieb gehen sollen.

    Längerfristige Ausbauvorhaben, soweit die Informationen überhaupt schon in der Karte hinterlegt sind, findet man nur über die Suchfunktion neben der Karte.

    Beispiel: Suchst Du nach "Heidelberg Baden-Württemberg", findest Du eine Reihe von Ausbauvorhaben für verschiedene Stadtteile mit geplanten Fertigstellungstermin zwischen August und Dezember 2018. Blau markiert ist davon noch nichts. Die Ausbauvorhaben für August sollten allerdings mit einem der nächsten Updates sichtbar werden - sofern sich der Ausbau nicht verzögert.

    Dieses Suchergebnisse zeigen meiner Wissens (bzw. meiner Vermutung nach) aber nur Informationen zu Ausbauvorhaben, nicht zur Aufrüstung von VDSL-Bestandsgebieten.

  5. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: M.P. 16.05.18 - 09:11

    Hier in Dortmund gibt es blau auch für bereit mit 50 MBit/s versorgte Gebiete, z. B. in Dortmund Bodelschwingh im Westen von Dortmund - da ist der Fertigstellungstermin September 2018, und es ist jetzt schon blau ...

  6. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: nomnomnom 16.05.18 - 11:01

    Bei mir war es genau andersherum. Meine Straße wurde auch nur mit 50Mbit angezeigt. Kein Ausbau geplant. Auch auf nachfrage bei Telekom_hilft gabs nur die Antwort, dass Vectoring nicht verfügbar und auch nicht geplant ist. Plötzlich sehe ich auf meine Fritz.Box, dass G.Vector angeschaltet ist. Meine 100Mbit Leitung wird übermorgen geschaltet :)

  7. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: dxp 16.05.18 - 12:10

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blau markiert werden seit jeher die Gebiete, die in den nächsten ~3 Monaten
    > in Betrieb gehen sollen.
    >
    > Längerfristige Ausbauvorhaben, soweit die Informationen überhaupt schon in
    > der Karte hinterlegt sind, findet man nur über die Suchfunktion neben der
    > Karte.
    >
    > Beispiel: Suchst Du nach "Heidelberg Baden-Württemberg", findest Du eine
    > Reihe von Ausbauvorhaben für verschiedene Stadtteile mit geplanten
    > Fertigstellungstermin zwischen August und Dezember 2018. Blau markiert ist
    > davon noch nichts. Die Ausbauvorhaben für August sollten allerdings mit
    > einem der nächsten Updates sichtbar werden - sofern sich der Ausbau nicht
    > verzögert.
    >
    > Dieses Suchergebnisse zeigen meiner Wissens (bzw. meiner Vermutung nach)
    > aber nur Informationen zu Ausbauvorhaben, nicht zur Aufrüstung von
    > VDSL-Bestandsgebieten.

    Vielen Dank für die Info, habe immer nur die komplette Adresse eingegeben, anstatt nur den Ort. Tatsächlich wird in unserem VDSL 50 Bestandsgebiet ein Ausbau für Anfang 2019 angezeigt. Also kommt auch laut Karte Vectoring.

  8. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: spezi 16.05.18 - 19:47

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in Dortmund gibt es blau auch für bereit mit 50 MBit/s versorgte
    > Gebiete, z. B. in Dortmund Bodelschwingh im Westen von Dortmund - da ist
    > der Fertigstellungstermin September 2018, und es ist jetzt schon blau ...

    Deswegen ja auch der letzte Absatz meines vorherigen Beitrags:

    ---------------
    Dieses Suchergebnisse zeigen meiner Wissens (bzw. meiner Vermutung nach) aber nur Informationen zu Ausbauvorhaben, nicht zur Aufrüstung von VDSL-Bestandsgebieten.
    ---------------

    In Dortmund-Bodelschwingh gibt es ja anscheinend noch ein Gebiet, in dem es nur ADSL gibt. Diese Lücke soll vermutlich bis Ende September geschlossen werden. Dementsprechend dürfte das Gebiet dann im Laufe des Julis blau markiert werden. Das gleiche dürfte z.B. für die ADSL-Gebiete in Nette und Oestrich gelten.

    In Dortmund-Eichlinghofen werden zwei Bauabschnitte genannt, der erste mit Fertigstellungstermin im Juni 2018. Dort gibt es auch einen blauen Bereich im ADSL-Gebiet.

    Ein gutes Beispiel dafür ist auch München: blaue Flecken zur Markierung der Vectoring-Aufrüstung(!) in den VDSL50 Bestandsgebieten sind in der ganzen Stadt verteilt. Aber Ausbau(!) geplant ist derzeit laut Info-Fenster nur in Maxvorstadt. Würde auch Vectoring-Aufrüstung dort aufgeführt, müsste die Liste praktisch alle Stadtteile enthalten.

  9. Re: Von der Telekom Karte verschwunden

    Autor: spezi 16.05.18 - 19:54

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vielen Dank für die Info, habe immer nur die komplette Adresse eingegeben,
    > anstatt nur den Ort. Tatsächlich wird in unserem VDSL 50 Bestandsgebiet ein
    > Ausbau für Anfang 2019 angezeigt. Also kommt auch laut Karte Vectoring.

    Wie gerade schon an M.P. geschrieben: der Termin Anfang 2019 dürfte sich auf einen *Ausbau* beziehen, also z.B. einen Lückenschluss. Für Vectoring-Áufrüstung werden keine Termine genannt. Ich glaube auch nicht, dass man diesbezüglich die blauen Markierungen allzu streng nehmen sollte. Im mich näher interessierenden Bereich habe ich auch schon gesehen, dass VDSL100 verfügbar war, ohne dass es vorher eine blaue Markierung gab.

    Gemäß gewöhnlich gut unterrichteter Kreise im Onlinekosten.de-Forum sollte bis Ende des dritten Quartals 2018 die Umrüstung in den alten VDSL-Städten weitgehend durch sein. Ausnahme sind die Nahbereiche, die dauern noch etwas länger...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. Basler Versicherungen, Bad Homburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55