Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Wir drosseln bei…

Liest denn niemand das Kleingedruckte?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: monkman2112 26.10.11 - 18:40

    Als ich Kumpel, der Vdsl50 bekam, darauf hinwies, hat der geschluckt. Er kommt immer über 500GB/Monat. Bislang wurde er jedoch nicht gedrosselt....

  2. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: admin666 26.10.11 - 18:55

    monkman2112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Er kommt immer über 500GB/Monat....

    im Upload ?

  3. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Plexington 26.10.11 - 19:13

    einfach Entertain nehmen, dann kann er sich seinen Kabelanschluss sparen und hat auch keine (nicht zur Anwendung kommende) Drosselung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.11 19:14 durch Plexington.

  4. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Dr.White 26.10.11 - 19:14

    500 GB im Monat ? Das sind aber ganz schön viele Linux Distris.

    Beachtlich.

  5. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Plexington 26.10.11 - 19:17

    Denk ich mir auch. Wie groß ist so eine Distri? 10GB vielleicht, dann müsste er sich mindestens jeden Tag eine runter laden.
    Und da soll mal einer sagen Linux ist benutzerfreundlich...

  6. Bei dem Durchsatz

    Autor: monkman2112 26.10.11 - 19:18

    kannste mit Backblaze & Co ganz schön was wegschaufeln. Kenne wen der macht nie unter 1TB. Jedoch nicht bei der TCOM. Jeweils kombiniert. Ich schaffe nicht weniger als 120, eher 200GB. Was macht ihr nur mit dem Inet? ;)

  7. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: syntax error 26.10.11 - 20:18

    Plexington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denk ich mir auch. Wie groß ist so eine Distri? 10GB vielleicht, dann
    > müsste er sich mindestens jeden Tag eine runter laden.
    > Und da soll mal einer sagen Linux ist benutzerfreundlich...


    Wusstest du das nicht? Wenn bei Linux ein Update rauskommt muss man sich die ganze Distri nochmal ziehen und neu installieren. ;)

  8. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Somian 26.10.11 - 20:44

    hm… wenn man sich jeden tag *hüstel* legal filmchen in 1080p HD anschaut, kommt man schon auf 500GB

  9. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: slashwalker 26.10.11 - 21:02

    Ich hab nur DSL 16k, weil bei mir im Ort nicht mehr möglich ist. Aber ich hab es sogar schon auf rund 120GB in 3 Tagen geschafft. Alles kein Problem.

    Ich hab aber schon von Kollegen gehört, die DSL von Marcels Truppe hatten, die Briefe bekamen, sie mögen doch den Anbieter wechseln. Marcels Truppe wollte dafür sogar 100,- springen lassen.

  10. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: H-D-F 26.10.11 - 22:46

    /ironie an

    Nee, ab Seite 2016 hatte ich keine Lust mehr.....

    /ironie aus

  11. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: jucs 26.10.11 - 23:10

    Ich glaube, die letzte Ubuntu-LTS belegt bei mir für alle Pakete (x86 und amd64) insgesamt ca. 70GB, kann mich aber auch irren.

  12. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: AdmiralAckbar 27.10.11 - 00:53

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm… wenn man sich jeden tag *hüstel* legal filmchen in 1080p HD
    > anschaut, kommt man schon auf 500GB


    Dann ist man nach 2 Monaten schon bei den schlechten angelangt!

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  13. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Der Kaiser! 27.10.11 - 04:20

    > Liest denn niemand das kleingedruckte?

    Nein.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  14. Re: Bei dem Durchsatz

    Autor: Der Kaiser! 27.10.11 - 04:23

    > Kannst mit Backblaze & Co ganz schön was wegschaufeln.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: alexs77 27.10.11 - 08:52

    monkman2112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ich Kumpel, der Vdsl50 bekam, darauf hinwies, hat der geschluckt. Er
    > kommt immer über 500GB/Monat. Bislang wurde er jedoch nicht gedrosselt....


    Er kommt *IMMER* über 500 GB / Monat???

    Dh. täglich, 365 Tage im Jahr, >17 GB Transfer?

    Was macht der denn bitte? Und wenn der schon so einen extremen Transfer hat, warum holt der sich nicht ein Angebot, das an seine Bedürfnisse angepasst ist? Okay, ist vlt. nicht mehr ganz so billig - Sonderwünsche und besonderes Verhalten ist nun mal noch nie billit gewesen.

    Alexander

  16. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: alexs77 27.10.11 - 08:56

    ja, Ubuntu mag vlt. soviel Platz *BELEGEN*, aber die .deb Paketdateien sind kleiner. Und wenn man dann 1x installiert hat, dann hat man die 70 GB gedownloadet - was macht man dann nächsten Monat?

    Wobei ich's aber auch schon aussergewöhnlich finde, 70 GB für 'ne Ubuntu *INSTALLATION* zu verbraten. Auf meinem / von Ubuntu 11.10 sind gerademal 6 GB belegt und /usr sowie /var oder auch /opt sind auf /. Nur /home "natürlich" nicht. Aber das sind ja auch Nutzerdaten.

    Alexander

  17. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Galde 27.10.11 - 11:08

    70GB ist ungefähr das komplette Repository.
    Die Distri selber braucht nicht viel, hab immer 20GB Partition für Ubuntu und da sind beim Server (nur Textmodus) 3.5GB belegt, beim gnome ubuntu grob 10GB...

    Da die Deb Pakete Zip-ähnlich gepackt sind ist der Download noch um einiges kleiner.
    Updates sind auch nicht wirklich viel pro Woche, meisst so 10-100MB wenns keine allzu grossen sachen sind.
    Anders siehts natürlich aus wenn man für mehrere Rechner das Repo lokal spiegelt, da können dann schonmal 1-2GB Updates in der Woche anfallen.

  18. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: lutari 27.10.11 - 11:40

    Es gibt Router. Es gibt nicht nur Singlewohnungen.
    Dann teilen sich mehrere Leute den Internetanschluss, dann wird es schonmal leichter.
    Wenn Leute sich VDSL holen, dann sollen die das auch ausnutzen dürfen.

    Telekom kann das gerne drosseln, dann sollte es nur klarer in den Vertrag kommen.
    Beispielsweise 1&1 hat sogar das bei ihrem 20¤ Angebot stehen.
    Das ist für mich okay.

  19. Re: Liest denn niemand das Kleingedruckte?

    Autor: Freitagsschreiberling 27.10.11 - 13:03

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nur DSL 16k, weil bei mir im Ort nicht mehr möglich ist. Aber ich
    > hab es sogar schon auf rund 120GB in 3 Tagen geschafft. Alles kein
    > Problem.
    >
    > Ich hab aber schon von Kollegen gehört, die DSL von Marcels Truppe hatten,
    > die Briefe bekamen, sie mögen doch den Anbieter wechseln. Marcels Truppe
    > wollte dafür sogar 100,- springen lassen.

    Die Zeiten sind leider vorbei, ich würde mir das wünschen, dann müsste ich nicht noch fast ein Jahr warten, bis ich aus diesem Vertrag rauskomme (Kündigungsfrist verpennt) :-(
    Habe schon sieben Wochen am Stück einen DVD-Download nach dem anderen gemacht, schön mit Manager und Vollauslastung der Leitung. Die gönnen mir das.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  20. kabelanschluss kannste dir mit astra auch sparen.

    Autor: fratze123 27.10.11 - 15:01

    ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg
  3. Glatfelter Dresden GmbH, Heidenau
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45