Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: "Wir haben bei…

Einsicht bei der Telekom?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einsicht bei der Telekom?

    Autor: Faksimile 04.07.17 - 18:15

    Joint Venture? Zusammenarbeit?
    Kündigung von VDSL Kunden?

    Da muss sich das eine oder andere noch ändern ...

  2. Re: Einsicht bei der Telekom?

    Autor: RipClaw 04.07.17 - 18:19

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Joint Venture? Zusammenarbeit?
    > Kündigung von VDSL Kunden?
    >
    > Da muss sich das eine oder andere noch ändern ...

    Vor allem muss die Telekom die Angebote bei sich vereinheitlichen. Aktuell unterscheidet man noch zwischen eigenen Leitungen und Fremdanbietern.

  3. Re: Einsicht bei der Telekom?

    Autor: johnripper 04.07.17 - 19:43

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Joint Venture? Zusammenarbeit?
    > > Kündigung von VDSL Kunden?
    > >
    > > Da muss sich das eine oder andere noch ändern ...
    >
    > Vor allem muss die Telekom die Angebote bei sich vereinheitlichen. Aktuell
    > unterscheidet man noch zwischen eigenen Leitungen und Fremdanbietern.

    Wie man an derer Stelle ließt ist das ja zu "komplex". Wieso auch immer, es sollte doch alles IP-basiert sein und dementsprechend ohne weiteres über Vorprodukte von Fremdanbietern lieferbar.

  4. Re: Einsicht bei der Telekom?

    Autor: Faksimile 04.07.17 - 20:57

    Das ist dann aber nicht BNG-fähig oder ...

  5. Swisscom - in der Schweiz

    Autor: SJ 05.07.17 - 08:23

    Ich denke zwischen der Swisscom und Telekom bestehen keine grossen Unterschiede. Lange hatte ich mit der Swisscom das Problem, dass ich zu weit weg wohne vom DSLAM (?) oder wie das Teil heisst und nicht gute Geschwindigkeiten bekomme.

    Auch der Gemeinde war die schlechte Versorgung ein Dorn im Auge, also wurde beschlossen und von der Gemeindeversammlung gutgeheissen, dass die Gemeinde ein Glasfasernetz bauen werde und dieses dann an Dritte halt vermieten werde...

    Nun wie das so kommt, wir sind ja keine grosse Gemeinde, sah die Swisscom trotzdem ihre Felle wegschimmen und kam heulend auf die Gemeinde zu und das sei ja gemein etc...

    Am Ende wurde eine Kooperation vereinbart, in welcher die Swisscom 60% der Kosten übernimmt und jedes Haus/Wohnung/Büro mit 4 Glasfasern versehen wird. 2 davon werden die nächsten 30 Jahre alleinig der Swisscom zugeteilt.

    Nach nun ca. 3 Jahren ist ein Grossteil der Gemeinde mit Glasfaser versehen. Ich habe jetzt einen Anbieter, der mir tatsächlich symm. Gigabit liefert und zwar günstiger als ich vorher DSL hatte. Aber irgendwie ist es aktuell schon richtig schwierig die Gigabit voll auszureizen

    Aber Backups machen vom Büro nach Hause oder von Zuhause ins Büro - das geht richtig flink. Ein QoS wird auch nicht mehr benötigt.

    Aber eben, die Swisscom ist erst gekommen als sie gemerkt hat, dass sie durch das Gemeindeglasfasernetz aus dem Boot geworfen werden könnte.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. BASF Coatings GmbH, Münster
  3. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Helio P65: Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit
      Helio P65
      Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit

      Mediatek hat mit dem Helio P65 ein neues SoC vorgestellt, das durchaus als Upgrade zum Helio P60 verstanden werden kann. Bei der Kernauswahl setzt der Hersteller aber auf die Aufteilung, die beim Helio P90 verwendet wird.

    2. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
      Gigaset L800HX im Test
      Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

      Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

    3. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
      Autonomes Fahren
      Apple kauft Startup Drive.ai

      Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.


    1. 10:12

    2. 09:43

    3. 08:57

    4. 08:42

    5. 08:01

    6. 07:17

    7. 07:00

    8. 19:45