Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: "Wir haben bei…

Warum nicht wie die Spanier?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht wie die Spanier?

    Autor: Fabian_v70 05.07.17 - 08:59

    Glasfaser bis in jedes Haus.

    Gegenfinanziert durch den Verkauf der Kupferkabel, die auf dem Weltmarkt ein Vielfaches bringen, zu dem das Material damals angeschafft würde.

  2. Re: Warum nicht wie die Spanier?

    Autor: chefin 05.07.17 - 09:50

    Fabian_v70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glasfaser bis in jedes Haus.
    >
    > Gegenfinanziert durch den Verkauf der Kupferkabel, die auf dem Weltmarkt
    > ein Vielfaches bringen, zu dem das Material damals angeschafft würde.

    Lol, du kannst nicht mit Kupfer Glasfaser bezahlen. Auch wenn Kupfer teuer geworden ist, zur Refinanzierung müsste man Goldadern dort drin haben. Und diese Art an Kupferkabel muss man mit ungefähr 1/3 des Kupferwertes an Entsorgungskosten für die Kunststoffe rechnen.

    Spanien hat nicht durch Kupfer refinanziert. Spanien hatte vorneweg nicht den hohen Ausbaustandard. So wie viele Länder in Osteuropa. Wenn nichts da ist, ist es doch klar das man Glasfaser legt und nicht Kupfer um dann in 30 Jahren auf Glasfaser umzusteigen.

    Aber dort wo Kupfer liegt und noch funktioniert, wird garnichts gemacht, da ist leider die Lage noch viel zerrissener als bei uns. Heist, man hat Stadtteile mit Gbit Glasfaser und gleich nebenan ist noch Uralttechnik und man hat DSL 768. Und das wird erst ausgenudelt bis dann Glasfaser gelegt wird. Kein nachrüsten und auf hohem Niveau bleiben.

    Aber auch andere Länder stehen vor diesem Dilemma. Faktisch haben die dann 30% Glasfaser, aber im Schnitt weniger Bandbreite als wir. Die schnellen Anschlüsse werden
    dann im Schnitt von den viele extrem Lahmen in den Keller gezogen.

  3. Re: Warum nicht wie die Spanier?

    Autor: DerDy 06.07.17 - 00:14

    Fabian_v70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glasfaser bis in jedes Haus.
    >
    > Gegenfinanziert durch den Verkauf der Kupferkabel, die auf dem Weltmarkt
    > ein Vielfaches bringen, zu dem das Material damals angeschafft würde.

    Zu einem war das spanische Telefonnetz nicht besonders gut und sie mussten es technisch Aufrüsten. Da sind sie gleich auf Glasfaser gegangen.
    Dann haben sie die Glasfaserkabel nicht unter die Erde verlegt, wie in Deutschland. Ohne Teifbauarbeiten ist das Verlegen von Glasfaser erheblich günstiger. Die Spanier haben die Kabel einfach an die Hauswand getackert, siehst du in jeder Stadt.
    Zudem haben sie eine extrem hohe Arbeitslosenquote. Der Ausbau war auch als Konjunkturprogramm gedacht, billige Arbeitskräfte gab es dort (leider) genug.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Hamburg
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns
  4. Stadt Soltau, Soltau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender weltweit ausgefallen

      Google hat ein Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichten, dass die Funktion weltweit ausgefallen ist. Bei uns funktioniert die Android-App bei einigen Kollegen, die Webseite zeigt nur einen 404-Fehler an - not found.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50