Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: WLAN-Hotspot kostet…

5 Euro? Kein Druckfehler?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: dirktxl 07.02.13 - 11:03

    Wenn man soooo viiiel Kohle für nen WLAN zugang verlangt, wundert es mich nicht, wenn eine Lobby gegen frei verfügbare WLAN Zugänge ist.

    Und wieviel Gewinn sind bei 5 Euro drinn? 90% vom Preis. Ist die Infrastruktur für WLAN so teuer? Selbst das schrott UMTS ist nicht so teuer beim gleichen Anbieter: Mobile Data M für 35 Euro inkl. WLAN Hotspot Nutzung.

  2. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: Endwickler 07.02.13 - 11:33

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man soooo viiiel Kohle für nen WLAN zugang verlangt, wundert es mich
    > nicht, wenn eine Lobby gegen frei verfügbare WLAN Zugänge ist.
    >
    > Und wieviel Gewinn sind bei 5 Euro drinn? 90% vom Preis. Ist die
    > Infrastruktur für WLAN so teuer? Selbst das schrott UMTS ist nicht so teuer
    > beim gleichen Anbieter: Mobile Data M für 35 Euro inkl. WLAN Hotspot
    > Nutzung.

    Hm, also, äh, was meinst du denn eigentlich? Dass 5 Euro teurer sind als 35 Euro?
    Dass es jemanden stören kann, dass er für die 5 Euro vorher kein Telekomkunde sein muss?
    Irgendwie kam ich da nicht mehr mit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 11:36 durch Endwickler.

  3. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: Husten 07.02.13 - 11:35

    preis ist ein wucher. ich hab mich immer geärgert wenn ich in deutschland umsteige an flughäfen und für ne stunde so viel bezahlen soll wie in österreich für nen ganzen monat. 24 stunden bringt mir da auch nix, da ich ja hoffentlich nie 24 stunden am flughafen abhängen werde. das werden die eh so kalkuliert haben, also sehen, dass die meisten kunden eh nie ne volle stunde nutzen, und deswegen klingt jetzt 24 stunden total viel mehr, die kunden nutzen es aber kaum mehr, zahlen aber den gleichen preis.

  4. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: spambox 07.02.13 - 11:45

    Hier wird auf hohem Niveau gejammert. Je mehr Luxus zur Verfügung steht, desto lauter wird über den Preis gejammert. Warum das in Deutschland schlimmer ist, als anderswo kann ich allerdings nicht sagen.

    #sb

  5. Re: 5 Euro? Für nen ganzen Tag mobiles WLAN ist doch OK!

    Autor: motzerator 07.02.13 - 12:03

    dirktxl schrieb:
    ---------------------
    > Wenn man soooo viiiel Kohle für nen WLAN zugang
    > verlangt, wundert es mich nicht, wenn eine Lobby
    > gegen frei verfügbare WLAN Zugänge ist.

    Also ich versteh dein Gemecker jetzt nicht, wenn man eine längere Fahrt in einem Zug mit diesem WLAN Hotspot macht, ist das schon eine feine Sache. Es ist nämlich schön flott und hat nicht so viele Verbindungsabbrüche wie man über UMTS erlebt.

    Früher war es in meinem Festnetztarif drin, danach war es sauteuer, jetzt ist man mit 5 Euro einen Tag lang mobil. Vor allem auch fein, wenn man Geräte ohne 3G verwendet und dann das Tablet doch mal zum Surfen verwenden mag.

  6. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: Blacee 07.02.13 - 12:04

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird auf hohem Niveau gejammert. Je mehr Luxus zur Verfügung steht,
    > desto lauter wird über den Preis gejammert. Warum das in Deutschland
    > schlimmer ist, als anderswo kann ich allerdings nicht sagen.
    >
    > #sb


    Dein Name ist Programm.

    Teuer = Luxus = Gut?

    Da komm ich nicht ganz hinterher, tut mir Leid. Nur weil etwas als "luxuriös" gilt, heißt es noch lange nicht, dass man dafür abgezockt werden darf.

  7. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: EqPO 07.02.13 - 12:30

    Dann biete es doch günstiger an.

  8. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: spambox 07.02.13 - 12:44

    > Da komm ich nicht ganz hinterher,

    Mag daran liegen, dass dir der Ausdruck "Jammern auf hohem Niveau" nicht geläufig ist.
    Das ist aber einfach erklärt:

    Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft, in der alle Produkte quasi unbegrenzt verfügbar sind. Demzufolge dürften wir uns eigentlich gar nicht beklagen.
    Menschen die dagegen in Ländern mit geringem Wohlstand leben, beklagen sich weniger. Sie sind mit dem was sie haben zufriedener als wir mit dem was wir haben.

    Der Ausdruck "Jammern auf hohem Niveau" ist also zynische Anspielung auf unsere beschränkte Sichtweise auf die Welt um uns herum. Er ist eine Form von Kritik.

    #sb

  9. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: ralf.wenzel 07.02.13 - 13:18

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > preis ist ein wucher. ich hab mich immer geärgert wenn ich in deutschland
    > umsteige an flughäfen

    Dann biete es günstiger an. WLAN-Hotspots in einer steigenden Zahl von Zügen, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie vielen anderen Punkten in D.

    Ich warte auf deine Kalkulation, die günstiger ist.

    Ansonsten: Ist es dir zu teuer, dann kauf es nicht. Fertig, aus. Ich hab das in meinem Handytarif mit drin und freue mich über die Infrastruktur (ich bin nach 15 Jahren von O2 zur Telekom gewechselt und bisher gute Erfahrungen mit der Telekom gemacht - nicht jedoch mit O2, die seit Monaten die Portierung der Nummern blockieren, ich stehe kurz vor einer Klage).

  10. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: dirktxl 07.02.13 - 13:30

    Ich weiß nicht so recht was die Anfeindungen gegen meine klare Frage sein sollen?

    Ich selbst bin seit ich denken kann Telekom Kunde und bin im goßen und ganzen zufrieden. Nutze einen Complete Tarif inkl Hotspots.

    Deshalb kann man doch trotzdem mal die Frage stellen, ob 5 Euro für einen Tag gegenüber 35 Euro für einen Monat nicht etwas zu viel ist?

    Übrigens auf allen Strecken zwischen Berlin und dem Rheinland, Berlin -Hamburg und auf den meisten anderen Bshn Strecken gibt es KEIN WLAN Hotspot im Zug.

  11. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: Endwickler 07.02.13 - 14:11

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht so recht was die Anfeindungen gegen meine klare Frage sein
    > sollen?
    >
    > Ich selbst bin seit ich denken kann Telekom Kunde und bin im goßen und
    > ganzen zufrieden. Nutze einen Complete Tarif inkl Hotspots.
    >
    > Deshalb kann man doch trotzdem mal die Frage stellen, ob 5 Euro für einen
    > Tag gegenüber 35 Euro für einen Monat nicht etwas zu viel ist?
    >
    > Übrigens auf allen Strecken zwischen Berlin und dem Rheinland, Berlin
    > -Hamburg und auf den meisten anderen Bshn Strecken gibt es KEIN WLAN
    > Hotspot im Zug.

    Nun, natürlich darfst du das als Frage formulieren, aber sie erscheint sinnlos, weil dich keine einzige Antwort, außer einer Zustimmung, zufriedenstellen kann.

    Für die 5 Euro musst du kein Telekomkunde gewesen sein und wenn du das nur einen Tag willst, dann wird es dir zu viel erscheinen, einen ganzen Monat zu bezahlen.

  12. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: Ovaron 07.02.13 - 15:34

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab mich immer geärgert wenn ich in deutschland
    > umsteige an flughäfen und für ne stunde so viel bezahlen soll wie in
    > österreich für nen ganzen monat.

    Da Du ja offenbar die Preise in Österrreich kennst warte ich nun gespannt auf die Nennung des Betrages den man dort für eine Stunde WLAN-Hotspot zahlt.

  13. Re: 5 Euro? Kein Druckfehler?

    Autor: -.- 07.02.13 - 20:10

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Du ja offenbar die Preise in Österrreich kennst warte ich nun gespannt
    > auf die Nennung des Betrages den man dort für eine Stunde WLAN-Hotspot
    > zahlt.

    Meistens gar nicht - z.B. am Flughafen oder in sehr vielen Cafes und Restaurants. Neben UMTS-Tarifen für 4¤/GB ohne Bindung wäre alles andere auch nicht wirklich konkurrenzfähig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)
  3. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Akkufertigung: Tesla plant weitere drei Gigafactories
    Akkufertigung
    Tesla plant weitere drei Gigafactories

    Tesla rechnet mit einem massiven Bedarf an Akkus und plant den Bau von mindestens drei weiteren Gigafactories. Das Unternehmen benötigt diese nicht nur für Elektroautos, sondern auch für Stromspeicher für Solaranlagen.

  2. Classic Factory: Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz
    Classic Factory
    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

    In der Schweiz entworfen, in Deutschland gebaut: Elextra ist ein Supersportwagen mit Elektroantrieb, der allerdings einige ungewöhnliche Eigenschaften hat.

  3. Docsis 3.1: AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter
    Docsis 3.1
    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

    In diesem Jahr kommen die ersten Giga-Kabelnetzzugänge. Eine Fritzbox von AVM soll bald Docsis 3.1 unterstützen. Bisher gibt es in Deutschland noch keine Endgeräte.


  1. 07:11

  2. 18:05

  3. 16:33

  4. 16:23

  5. 16:12

  6. 15:04

  7. 15:01

  8. 14:16