Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland-Chef der Telekom: Bis…

A pro pos "mindestens 50 Mbit"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: Ovaron 25.06.17 - 12:34

    ob das wohl ein Etikettenschwindel ist oder doch ein realer Wert?

    Nur mal so als Gedanke. Mindestens 50 Mbit würde nur ein Teil der Tarife mit Magenta M erreichen, dieser Tarif geht runter bis mindestens 27 Mbit. Wird dann also der Magenta M mit 30 Mbit von Telekom ehrlicherweise nicht als "mindestens 50 Mbit erreicht" gewertet? Oder wird in bester sozialistischer Manier die Übererfüllung des Plans zur Errichtung Potemkinscher Dörfer gemeldet?

    Vielleicht findet sich ja früher oder später mal auf golem ein Journalist ein der sowas recherchiert.

  2. Re: A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: FFFF 25.06.17 - 18:06

    Sollte es wirklich mindestens 50mbit sein, kann ich mir kaum vorstellen, dass das Gesetze Ziel noch erreicht werden kann.

    Wenn man Mal auf die Verfügbarkeitskarte der Telekom guckt, steht unser Anschluss da z.B. als "bis zu 50mbit" drin, kriegen davon aber nur 25 geschaltet und real kommen ca. 23 an.

    "Bis zu 50mbit" ist glaube ich alles zwischen 16 und 50

    Wie viele von den "bis zu 50"-Anschlüssen auch wirklich die
    Anforderung von mindestens 50mbit, also quasi 100% der möglichen Bandbreite erreichen? Schwer zu sagen. Kann mir kaum vorstellen, dass es die Mehrheit ist.

    "Bis zu 100mbit" (also 51-100) ist aber auf der Karte seeehr selten anzutreffen.

  3. Re: A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: johnripper 25.06.17 - 19:57

    Mindestens 50 heißt es ist Magenta L und damit VDSL inll. Vectoring.

  4. Re: A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: RipClaw 25.06.17 - 20:14

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mindestens 50 heißt es ist Magenta L und damit VDSL inll. Vectoring.

    Würde ich nicht drauf wetten.

    Beim Förderprogramm des Landes Bayern steht z.B.:

    Ziel ist es, entscheidende Impulse für den bayernweiten Ausbau von Hochgeschwindigkeits­versorgungen mit einer Mindestbandbreite von 50 Mbit/s zu geben, um Bayern für das Digitale Zeitalter zu rüsten.

    Quelle: [www.schnelles-internet-in-bayern.de]

    Aber in anderen Veröffentlichungen ist dann die Untergrenze 30 Mbit/s:

    So sei garantiert, dass jeder Hausanschluss mindestens 30 Mbit/s erhalte – die Definition der EU für schnelles Internet.

    Quelle: [www.schnelles-internet-in-bayern.de]

    Auch in den Standardausschreibungen ist als Untergrenze immer 30 Mbit/s genannt aber natürlich klingt "mindestens 50 Mbit/s" besser.

    Auch das "bis zu" wird auch gerne weggelassen wenn Pressetexte veröffentlicht werden oder Politiker Statements abgeben. Daher sollte man sich da nicht drauf verlassen.

  5. Re: A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: Faksimile 25.06.17 - 22:52

    Wobei in vielen Bereichen dieses auf der Telekom-Karte auch noch als Hybrid gekennzeichnet ist.

  6. Re: A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: Ovaron 26.06.17 - 20:56

    RipClaw schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > in anderen Veröffentlichungen ist dann die
    > Untergrenze 30 Mbit/s

    Aber das hatten wir hier doch schon gefühlt 1^28 Mal besprochen und erklärt. Mit Förderung darf gegenwärtig kein Vectoring eingesetzt werden. Wer heute einen geförderten Anschluß mit mindestens 30 Mbit bereitstellt liefert nach Einschalten von Vectoring im Minimum deutlich mehr als 50 Mbit aus.

  7. Re: A pro pos "mindestens 50 Mbit"

    Autor: DerDy 26.06.17 - 22:51

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei in vielen Bereichen dieses auf der Telekom-Karte auch noch als Hybrid
    > gekennzeichnet ist.
    Nö, die Vermarktung des Hybridanschlusses wird doch zurückgefahren.
    Ich sehe fast nur VDSL und Vectoring.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Standard Life, Frankfurt am Main
  2. ista International GmbH, Essen
  3. Vodafone GmbH, Stuttgart
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 6,99€
  2. 19,95€
  3. 0,00€
  4. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    1. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    2. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.

    3. Universalsteuergerät: Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen
      Universalsteuergerät
      Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen

      Der Automobilzulieferer Bosch will künftig vom Geschäft mit Flugtaxis profitieren. Für einen Bruchteil der bisherigen Kosten könnten Steuergeräte hergestellt werden.


    1. 18:48

    2. 17:42

    3. 17:28

    4. 17:08

    5. 16:36

    6. 16:34

    7. 16:03

    8. 15:48