1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Zwei Millionen…

Hätte der Berliner Senat nicht die Wasserwerke verkauft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätte der Berliner Senat nicht die Wasserwerke verkauft

    Autor: schily 01.12.16 - 18:46

    hätten wir evt. schon FTTT in Berlin.

    FTTT -> Fiber to the toilet.

  2. Re: Hätte der Berliner Senat nicht die Wasserwerke verkauft

    Autor: Ovaron 02.12.16 - 09:17

    Der Draht der aus der Scheiße kam?

    Wo genau wird das denn bereits eingesetzt und hat seine Wettbewerbsfähigkeit bewiesen? Das letzte was ich davon las lief auf "Total bescheuerte Schnappsidee von ein paar völlig durchgeknallten Sesselpupsern" hinaus mit der Begründung das jeder Fremdkörper in der Abwasserleitung quasi eine Einladung mit großem Hinweisschild und kostenlosem Buffet für Ablagerungen und damit Verstopfung darstellen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Professional Consulting Network (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, Oerlinghausen
  2. Softwareentwickler C# / DevOps (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Koblenz, Ettlingen (Home-Office möglich)
  3. Senior Software Entwickler:in (m/w/d)
    DKMS gemeinnützige, Tübingen
  4. Software Product Owner Mechatronic Chassis Systems (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit Intel Core i7-11700F + AMD Radeon RX 6800 XT für 2.500€)
  2. 1.249€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 28,49€, Cities: Skylines für 2,99€, Cities Skylines...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT 65 Zoll QLED für 1.294€ inkl. Direktabzug, bis zu 300€ Direktabzug...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de