Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diaspora: Datenschutz und soziale…

Der Unterschied sind die Nutzer, nicht die Plattform

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Unterschied sind die Nutzer, nicht die Plattform

    Autor: Avatarschutzverein 15.06.12 - 20:01

    Man findet mich auf Diaspora genauso schwer / leicht wie auf Facebook.

    Selbstverständlich gab ich Facebook nicht meine normale E-Mail-Adresse, und ich lasse Facebook selbstverständlich nicht mein Adressbuch durchsuchen und missbrauchen. Klar - das macht mich nicht so leicht auffindbar, aber wen mich kennt und sucht, findet mich trotzdem.

    User auf Diaspora sind eher - wie ich - datenschutzbewusst, es sind prozentual nicht so viele Vollpfosten da vertreten, die ihre Privatsphäre an einen Werbevermarkter verschenken.

    Das ist der Unterschied zwischen Facebook und Diaspora - und der ist gut!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.12 20:01 durch Avatarschutzverein.

  2. Re: Der Unterschied sind die Nutzer, nicht die Plattform

    Autor: keiner 15.06.12 - 20:07

    Avatarschutzverein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man findet mich auf Diaspora genauso schwer / leicht wie auf Facebook.
    >
    > Selbstverständlich gab ich Facebook nicht meine normale E-Mail-Adresse, und
    > ich lasse Facebook selbstverständlich nicht mein Adressbuch durchsuchen und
    > missbrauchen. Klar - das macht mich nicht so leicht auffindbar, aber wen
    > mich kennt und sucht, findet mich trotzdem.
    >
    > User auf Diaspora sind eher - wie ich - datenschutzbewusst, es sind
    > prozentual nicht so viele Vollpfosten da vertreten, die ihre Privatsphäre
    > an einen Werbevermarkter verschenken.
    >
    > Das ist der Unterschied zwischen Facebook und Diaspora - und der ist gut!


    https://forum.golem.de/kommentare/internet/diaspora-datenschutz-und-soziale-netzwerke-passen-nicht-zusammen/problem-erkannt-das-veroeffentlichen-von-daten/64131,3022323,3022323,read.html

    :D

  3. Re: Der Unterschied sind die Nutzer, nicht die Plattform

    Autor: Rapmaster 3000 16.06.12 - 18:00

    Avatarschutzverein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User auf Diaspora sind eher - wie ich - datenschutzbewusst, es sind
    > prozentual nicht so viele Vollpfosten da vertreten, die ihre Privatsphäre
    > an einen Werbevermarkter verschenken.
    >
    > Das ist der Unterschied zwischen Facebook und Diaspora - und der ist gut!


    Ne, der Unterschied ist, dass 99,999% der Social Network Nutzer auf FB oder G+ sind und nicht auf Diaspora.

    Bei einem Kommunikationsmedium gehts darum, dass man in der Praxis Menschen erreichen kann und nicht um Funktionen oder Ideale oder Dinge, die nur in der Theorie besser sind.

  4. Re: Der Unterschied sind die Nutzer, nicht die Plattform

    Autor: smurf1971 17.06.12 - 13:24

    Avatarschutzverein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man findet mich auf Diaspora genauso schwer / leicht wie auf Facebook.
    >
    > Selbstverständlich gab ich Facebook nicht meine normale E-Mail-Adresse, und
    > ich lasse Facebook selbstverständlich nicht mein Adressbuch durchsuchen und
    > missbrauchen. Klar - das macht mich nicht so leicht auffindbar, aber wen
    > mich kennt und sucht, findet mich trotzdem.
    >
    > User auf Diaspora sind eher - wie ich - datenschutzbewusst, es sind
    > prozentual nicht so viele Vollpfosten da vertreten, die ihre Privatsphäre
    > an einen Werbevermarkter verschenken.
    >
    > Das ist der Unterschied zwischen Facebook und Diaspora - und der ist gut!


    Boah bist Du toll , lass mich raten der Browser Deiner Wahl ist Lynx , Texte schreibst Du grundsätzlich im vi und Dein OS ist FreeBSD ?

    Welchen Teil von sozial hast Du bei soziale Netzwerke nicht verstanden ? Der Unterschied zwischen FB und Diaspora ist das solche Nerds wie Du auf FB keine Freundesanfragen jemals bestätigt bekommen oder welche erhalten. Be- und Verurteile nicht den Mainstream zu dem Du ja um Gottes willen nicht gehören willst. Bleib weiter wo Du bist hinter Deiner eigenen DMZ und De-Installiere sofort jede graphische Oberfläche.

  5. ja und?

    Autor: fratze123 18.06.12 - 12:38

    man kann doch jeden mit jedem medium problemlos erreichen. man muss sich nur darüber einig sein und dort anmelden. solange es nicht direkt mit kosten verbunden ist, sehe ich da kein problem.

  6. Re: ja und?

    Autor: syntax error 18.06.12 - 13:02

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man muss sich
    > nur darüber einig sein und dort anmelden.

    Und warum sollte man das tun, wenn man dort niemanden kennt, bei einer anderen Plattform aber schon? ;)

  7. Re: ja und?

    Autor: matok 18.06.12 - 15:42

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum sollte man das tun, wenn man dort niemanden kennt, bei einer
    > anderen Plattform aber schon? ;)

    Muss ja keiner. Jeder setzt seine Prioritäten eben selbst. Bei Facebookusern liegt die eher nicht bei Datenschutz und Privatssphäre, bei Diasporanutzern eher schon. Nicht die Plattform macht den Unterschied, sondern die Nutzer selbst. Viel mehr sagt der Threadstarter gar nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Schwenningen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Hays AG, Raum Nürnberg
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,85€ + Versand
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. 449€
  4. jetzt bei Apple.de bestellbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Nordrhein-Westfalen: Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen
    Nordrhein-Westfalen
    Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen

    Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Breitbandausbau nur langsam voran. Schuld sollen auch die komplizierten Förderregelungen sein. Deswegen ist ein Großteil der bereitgestellten Gelder nicht abgerufen worden. In den meisten Fällen sollen die Baumaßnahmen noch nicht begonnen haben.

  2. Fotodienst: Flickr an Smugmug verkauft
    Fotodienst
    Flickr an Smugmug verkauft

    Flickr wird wieder einmal verkauft. Die Foto-Community gehörte seit 2005 zu Yahoo und geht nun in die Hände von Smugmug über. Für Nutzer sind das gute Nachrichten, denn der Familienbetrieb Smugmug verspricht, das Angebot weiterzuführen.

  3. Spionagevorwürfe: Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
    Spionagevorwürfe
    Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

    Kaspersky darf nicht mehr auf Twitter werben. Das Unternehmen verstoße gegen die Werberichtlinien und begünstige Spionage durch Russland. Firmenchef Eugene Kaspersky widerspricht.


  1. 16:00

  2. 14:00

  3. 12:18

  4. 11:15

  5. 09:03

  6. 17:15

  7. 16:55

  8. 16:06