1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die verspielte Gesellschaft: Wie…

Nach 1970 geboren...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 1970 geboren...

    Autor: Keridalspidialose 11.06.12 - 13:03

    Als Jahrgang 1973 kenne ich viel Gleichaltrige die zwar durchaus in den 80ern Pong und Atari 2600 mitbekommen haben, sich aber danach selbst mit Computerspielen keine Sekunde mehr beschäftigt haben.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Nach 1970 geboren...

    Autor: oldathen 11.06.12 - 14:10

    1972 geboren ;-) und seit 1983 voll drin in der Technik .. Aber das stimmt das ist und war damals eher die Ausnahme als die Regel .. Manchmal wünsch ich mir aber das ich nicht auf diesen Zug aufgesprungen wäre ;-)
    Nur auf so Dinge wie FB verzichte ich wohlwissend der Konsequenzen ...

  3. Re: Nach 1970 geboren...

    Autor: Peter Brülls 11.06.12 - 14:42

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Jahrgang 1973 kenne ich viel Gleichaltrige die zwar durchaus in den
    > 80ern Pong und Atari 2600 mitbekommen haben, sich aber danach selbst mit
    > Computerspielen keine Sekunde mehr beschäftigt haben.

    Und für die Vorgängertechniken gilt nichts anderes. Es gab immer eine kleine Gruppe, die es erfunden hat, dann eine, die es gehackt hat und dann den ganzen Rest, die es je nach Alter verteufelt, angenommen oder als völlig normal empfunden hat.

  4. Re: Nach 1970 geboren...

    Autor: Maxiklin 11.06.12 - 14:56

    Ausnahmen bestätigen die Regel :) Bin echter 1968er Jahrgang und habe 80er Jahre bis zur Mitte quasi durchgehend in Spielhallen an Videospielautomaten verbracht und mein komplettes TAschengeld da verballert xD Wobei mein HIghlight nach wie vor "Flying Shark" ist, kennen vielleicht noch einige, da hatte ich am Ende für 1 DM bis zu 8 Stunden (!) gespielt bei knapp 17 Mio Punkte xD Waren geile Zeiten mit Space Invaders, Asteroids, Xenious und wie sie alle hießen, und als MAME rauskam war ich selig, hatte sogar einige Jahre nen echten Automaten daheim, natürlich modifiziert mit PC drin, MAME drauf usw.

  5. Re: Nach 1970 geboren...

    Autor: Morkulebus 11.06.12 - 17:10

    Als 1966 geborener habe ich als Kind schon Atari 2600 erlebt und geliebt. Dann kurz den Philps Konsolen Versuch gesehen, um dann 1984 mit dem C-64 zu beginnen.

    Wir haben in meiner Kindheit viel Brettspiele gespielt, vllt. war das der Wegbereiter. Jetzt spiele ich viel auf den Tablets, weniger am PC. Und es hat sich gewandelt, von Syndicate, Populus, Duke 3D hin zu Angry Birds, Wo ist mein Wasser, Zuma etc.

  6. Re: Nach 1970 geboren...

    Autor: gold3n 11.06.12 - 17:57

    Jahrgang 1984:

    89 mit dem Gameboy begonnen. Über NES und SNES dann auf den PC gekommen.
    Ich spiele alles und habe so gut wie alles schon gespielt. Action, simulation, aufbau, rennspiel, Sport....

    Ich bin jetzt Einkäufer für ein großes Unternehmen und es ist wie der Artikel es beschreibt wie ein komplexes Videospiel (genau das habe ich mir vor ca. 4 Wochen schon mal selber gedacht, und finde es hammer auf einmal diesen Bericht hier zu lesen)

    Es macht mir einfach nur noch Spaß mit meinen "Rohstoffen" zu "spielen".
    Neue Produkte auf den Markt zu bringen um zu gucken wie er von den Kunden angenommen wird.
    Planungen, Einkaufspreise, Verkaufspreise, Verluste, unvorhersehbare Ereignisse, Kontrollen, Logistik Kundenwünsche, Beschwerden, Marketing....usw alles ein gigantisches Strategiespiel.
    Dieser Artikel trifft den Nagel voll auf den Kopf.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.12 17:59 durch gold3n.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Weilimdorf
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme