1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Zukunft des Universums: Wie…

Widerspruch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Widerspruch?

    Autor: marlberton 13.10.20 - 22:22

    In Ihrem Artikel steckt meiner Ansicht nach allerdings ein logischer Widerspruch, wenn man

    1) als Prämisse davon ausgeht, dass sich das Universum in einem immer wiederkehrenden Inflations- und Deflationsprozess befindet.
    2) Wenn wir annehmen, dass der erste "Umkehrzeitpunkt" von Deflation zur erneuten Deflation praktisch mit dem "allerersten" Urknall identisch ist.

    Ich weiss, dass sich die Zustände zum Urknall momentan jeglicher Erklärung durch vorhandene physikalische Gesetzmäßigkeiten entzieht und vielleicht wird sich das auch niemals ändern, allerdings bedeutet spätestens der zweite "Urknall", dass das Universum dann nicht mehr "aus dem Nichts" entstanden ist.

    Ich bin zwar Wissenschaftler, aber ich bin kein Physiker. Und ich wage nicht einmal zu behaupten, dass ich die komplexen Details in diesem Themengebiet auch nur im Ansatz durchblicke, geschweige denn, was Singularitäten, wie schwarze Löcher oder den Urknall selbst angeht.

    Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es beim Urknalls zu einer Umwandlung einer schier unvorstellbaren Menge von Energie in Materie gekommen ist. Ich halte die Multiversum-Theorie (stelle ich mir als verschiedene "Blasen" vor) und das Vorhandensein einer Multidimensionalität für einen interessanten Ansatz. Der Startzeitpunkt dieses Universums wäre mit einer immensen "Injektion" von Energie and einem singulären "Punkt" vorstellbar, deren Umstände zwangsläufig zu einer Energie-Materie Transformation geführt hat, was diese "Blase" des gegenwärtigen Universums und damit Zeit und Raum überhaupt erzeugt hat.

    Da wir Teil dieses Systems sind halte ich es für kaum vorstellbar, dass wir überhaupt irgendwann in der Lage sein werden, über die Grenzen dieses Systems "hinauszublicken". Leider rückt dies meine Vorstellung auf eine ähnliche Ebene wie der Glaube an göttliche Fügung ....

  2. Re: Widerspruch?

    Autor: digidigi 13.10.20 - 23:00

    Irgendwie erinnert mich das mit dem singulären Punkt und dem nicht hinausblicken können ziemlich an ein schwarzes Loch. Vielleicht sind wir ja auch in der Singularität eines schwarzen Loches irgendeines Metaversums gefangen (das wäre dann auch nicht "Nichts").

    Zu ihrem letzten Satz: In der Wissenschaft wird und muss auch spekuliert werden können. Vieles ist schwer oder vielleicht auch nie zu beweisen. Im Grunde brauchen wir ja nur ein Modell welches für uns funktioniert und alles erklären kann (Okhams Rasiermesser sollte Ihnen als Wissenschaftler ja bekannt sein...). Es muss am Ende eben logisch funktionieren. Eine "prima causa" werden wir wahrscheinlich sowieso nicht finden, es sei denn es würde irgendwie auf einen No-Brainer hinauslaufen á la "ich denke, also bin ich". Da ich selbst kein Wissenschaftler bin (also ich habe nicht studiert), wüsste ich aber nicht wie man jetzt so eine logische Beweisführung macht. Wir wissen eben nur sicher, dass das Universum existiert und nicht warum. Ich könnte Ihnen da wohl maximal eine Begründung für die Zeit in unserem Universum liefern (ob wissenschaftlich korrekt wäre allerdings eine andere Frage...).
    Aber haben Sie sich mal vorgestellt wie es wäre, wenn man nicht von Teilchen/Wellen ausgehen würde, sondern stattdessen für den einzelnen Punkt im Raum ausrechnen würde wieviel Energie/Teilchen er enthält? Wie so ein Voxelgitter mit lediglich lokalen Abhängigkeiten. Das würde massivste Parallelisierung der Berechnung erlauben. Ausserdem gibt es dann auch zwingend eine Maximalgeschwindigkeit...
    Ich kenne es halt nur vom Programmieren, wie wenn man einen Pixelshader auf der GPU berechnet...

    Kennen Sie vielleicht ein Modell in dem sich die Zeit stetig verlangsamt? In Abhängigkeit vom Raum meine ich. Vielleicht könnte ich da mal weiterlesen...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Echtzeit-Software C++ / Linux (m/w/d)
    Ipetronik, Bergkirchen bei München
  2. IT Systemadministrator/in
    Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Köln
  3. (Junior) Application Manager Lidl Warenwirtschaftssystem International (m/w/d)
    Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. SAP Consultant FI/CO (m/w/d)
    it-motive, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 629,99€ (Lieferung ab 30.09.22)
  2. 629,99€ (Lieferung ab 30.09.22)
  3. (u. a. Fire TV Stick 4K Max für 33,99€, Echo Dot (3. Gen.) für 17,99€)
  4. 199€ (UVP 449€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de