Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digital Detox: Stiehlt uns das…

Ganz einfach: Ich bin nicht bei Facebook und nicht Twitter - also lebe ich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz einfach: Ich bin nicht bei Facebook und nicht Twitter - also lebe ich

    Autor: Robert0 13.03.17 - 16:57

    Die Sache ist doch ganz einfach.
    Da ich nicht ständig durch elendlange "mein Stream"* -Seiten bei Facebook oder millionen Re-Tweets* oder wasauchimmer bekomme, kann ich mich zwischendrin tatsächlich Langeweilen und überspanne nicht. Heise und Golem sind auch irgendwann ausgelesen und meine Schlaufon-Spiele sind auch nicht mehr spannend.

    Nebenbei habe ich bei Emails keine Benachrichtigung.... hier muss Man einfach warten, bis ICH bei diesem asynchronen Medium die Muße habe, hineinzuschauen. Sonst gibt's ja Teleofon.

    * Namen frei erfunden, da noch nie dort gewesen


    PS. Verstehe es nicht ganz ... habe ein normales soziales Leben mit meinen durchschnittlichen 5:30 Bekannten (oft:abunzu) und bin gewiss nicht unwichtiger als manch anderer und bei mir Plimmt nicht ständig was. .... eigentlich gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  2. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05