1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Kopie: Erste Blu-ray mit…

"Systemübergreifendes DRM"

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: Charles Marlow 11.10.11 - 18:53

    Sollte man systemübergreifend nicht unterstützen.

  2. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: jayrworthington 11.10.11 - 19:12

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte man systemübergreifend nicht unterstützen.

    ACK. Und Horrible Bosses ist horrible (Lachgas und von Jennifer befummelt werden aussen vor :-P), den will man nichtmal ohne DRM runterladen ;)

  3. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: redwolf 11.10.11 - 19:45

    Blueray sollte man im allgemeinen nicht unterstützen, wenn man bedenkt wie viel ein Unternehmen wie Sony daran Kasse machen. Und das sogar zweimal, einmal von den Geräte- und Rohlingherstellern und dann von den ZPÜ-Abgaben.

  4. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: fosaq 12.10.11 - 07:12

    Der Artikel liest sich auch wie "It's not DRM, it's a feature!".

  5. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: mumimumi 12.10.11 - 08:29

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollte man systemübergreifend nicht unterstützen.
    >
    > ACK. Und Horrible Bosses ist horrible (Lachgas und von Jennifer befummelt
    > werden aussen vor :-P), den will man nichtmal ohne DRM runterladen ;)

    Sorry, aber Kevin Spacey ist, wie immer, fantastisch.

  6. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: S-Talker 12.10.11 - 10:29

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blueray sollte man im allgemeinen nicht unterstützen, wenn man bedenkt wie
    > viel ein Unternehmen wie Sony daran Kasse machen.

    1. An Blueray verdient Sony gar nix (ich vermute du meinst so ne chinesische Kopie)

    2. Wenn es die aber um Blu-ray geht, dann darfst du auch keine Audio-CD und keine DVDs kaufen. Oder was glaubst du, wer da die meisten Lizenzen hält und bei jedem Produkt kassiert (sei es ein Musikalbum, ein Film, ein Rohling, ein Laufwerk, ein Player, ein PC oder dergleichen). Du kannst kaum ein Elektronik-Produkt kaufen, bei dem nicht ein Teil des Geldes an Sony geht. In 10 Jahren wird bestimmt auch jedes Holywood-Studio zu Sony Pictures gehören. Ach ja, und abgesehen von dem Filmstudio triff das meiste auch auf viele andere Konzerne zu - von vielen wird der Durchschnittsbürger noch nie was gehört haben. Was soll dieser neuerliche Sony-Hass?

    3. Warum sollte ich das boykottieren? Sony hats mit entwickelt, halt Patente und hat ein Recht auf Lizenzabhaben. Das einzige, was für mich wichtig ist, ist doch die Frage: ist mir das Produkt das Geld wert, das dafür verlangt wird.

    4. Wenn man es genau nimmt, darf man deiner Logik nach GAR NICHTS mehr kaufen, denn irgendwo steht immer ein teuflischer Großkonzern dahinter. Ist ja wohl auch logisch denn Geld hast du dann eh nicht mehr, denn wo willst du Arbeiten, und was willst du überhaupt mit dem Geld von den bösen kapitalistischen Banken. Das einzige was dir demnach übrig bleibt ist dich nackt in den Wald zurückzuziehen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.11 10:31 durch S-Talker.

  7. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: Herr Lich 12.10.11 - 10:50

    Im Gegensatz zu manchen anderen Patenttrollen hat Sony in die Entwicklung von CD bzis Blüray (egal wie es geschrieben wird) wirklich Geld und Arbeit investiert.
    Und das mit der Blueray hätte auch schief gehen können, wenn die Hdddvd das Rennen gemacht hätte - dann wäre Sony zumindest mit einem kleineren Stück vom Kuchen abgespeist worden.

    Ich für meinen Teil verzicht aber aus anderen Gründen auf Bluray.

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 4. Wenn man es genau nimmt, darf man deiner Logik nach GAR NICHTS mehr
    > kaufen, denn irgendwo steht immer ein teuflischer Großkonzern dahinter. Ist
    > ja wohl auch logisch denn Geld hast du dann eh nicht mehr, denn wo willst
    > du Arbeiten, und was willst du überhaupt mit dem Geld von den bösen
    > kapitalistischen Banken. Das einzige was dir demnach übrig bleibt ist dich
    > nackt in den Wald zurückzuziehen...

    Jetzt übertreibst Du aber.
    Es gibt viele Gründe, warum man beim Einkauf darauf achten sollte, wessen Produkte man sich zulegt. Sei es schlicht die Qualität bei Nahrungsmitteln, die Monopolgefahr bei Elektronikprodukten und Software, oder schlicht die Produktionsbedingungen wie bei Turnschuhen. Wer hier ignorant immer nur das Billigste kauft und das dann auch noch in GROSSBUCHSTABEN zu verteidigen versucht, verarscht sich nur selber.

  8. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: Bouncy 12.10.11 - 10:59

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollte man systemübergreifend nicht unterstützen.
    >
    > ACK. Und Horrible Bosses ist horrible (Lachgas und von Jennifer befummelt
    > werden aussen vor :-P), den will man nichtmal ohne DRM runterladen ;)
    Jennifer ist der Hammer in dem Film, allein dafür lohnt sich's!!! ;) Zumal der nicht soo schlecht ist, ne nette Unter-der-Woche-Komödie zum anschauen und (bis auf die JA-Szenen) vergessen...

  9. Re: "Systemübergreifendes DRM"

    Autor: Kampf Katze 12.10.11 - 19:58

    Ich kanns auch nur begrüßen das Warner nun da mal ne Lösung findet Systemübergreifend zu agieren. All die schicken Digital Copy Codes die ich mit Warner BluRays erhalten habe, sind bisher für die Tonne, da ich nen Mac habe und mobil für mich nur iPad oder iPhone in Frage kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salo Holding AG, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme