1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler Graben: Freie WLANs werden…

Es sollte ein internes Netz geben -> VPN ins HeimDSL -> Rechtssicherheit für Fremd-WLAN-Betreiber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es sollte ein internes Netz geben -> VPN ins HeimDSL -> Rechtssicherheit für Fremd-WLAN-Betreiber

    Autor: lisgoem8 08.04.12 - 23:50

    Also..

    Ich finde man sollte alle offenen WLANs schließen.

    Dann bekommt jeder der es Nutzen möchte kostenlose Zugangsdaten zum gesamen WLAN-Verbund über die Welt.

    Die Voraussetzung dafür ist aber, einen eigenen DSL-Zugang zu besitzen und ihn auch anderen zur Verfügung zu stellen.

    *ABER* - Er soll nur als Gateway zum internen Netzwerk dienen.

    Wenn er nun von einem anderen Gateway als seinen eigenen sich "einwählt"/einloggt sollen alle seine Anfragen über VPNs bishin zu seinem eigenen Router geleitet werden.

    Die Folge ist: Er ist 100% selbst für sein tun und handeln im Netz weiter verantwortliches.

    Auf diese weise wird das Netzwerk vielleicht etwas langsamer, da es durch den Upload begrenzt wird. Trotzdem aber hat er überall seinen freien Zugang über seinen Anschluss.

    Als Bonus könnte er so leichter auf seinen Heimnetzwerk zugreifen.

    Das wäre auf jedenfall eine rechtlich 100% perfekte Lösung, die in meinen Augen die Zukunft ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  3. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de