1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler Graben: Freie WLANs werden…

Uiii, ein offenes WLAN!

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: Icestorm 20.03.12 - 14:40

    Da kann man Mucke für umme und hastmichnichtgesehn runterladen.
    Wenn es solche Leute nicht gäbe, gäbs auch massig freie WLANs.

  2. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: Rapmaster 3000 20.03.12 - 14:59

    Komisch dass sowas in anderen Ländern scheinbar kein Problem ist...

  3. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: neocron 20.03.12 - 15:01

    jupp, in anderen Laendern ist auch Steuerhinterziehung kein Problem ... dennoch wuerde ich jetzt gerade nur ungern ein Grieche sein ...

    Ist toll, wenn man sich immer die mutmasslich guten Aspekte woanders herauspickt ...

  4. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: beaver 20.03.12 - 21:46

    Oder gerade die schlechtesten...
    Nette Doppelmoral.

    Ich hab meine WLAN Karte auch aus meinem mobilen PC rausgeworfen. Zieht nur unnötig viel Strom und ist eine eventuelle Störquelle mehr. Ist aber schade um den verschwendeten Platz auf dem Mainboard.
    WLAN lohnt sich in Deutschland einfach nicht, zu dumm sind die Bürokraten, und zu viele deren Unterstützer.
    Siehe hier auch wieder...

  5. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: neocron 20.03.12 - 22:04

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gerade die schlechtesten...
    > Nette Doppelmoral.
    Huh, wo war das bitte doppelmoral?
    Ich habe SEINE "Argumentationsart" gegen ihn verwendet um ihm das Problem mit seinem Beispiel vor Augen zu halten ... nicht um meinen Standpunkt zur Gesetzgebung in Deutschland zu Unterstreichen!
    Haette ich dies dennoch versucht waere es Doppelmoral gewesen!

    >
    > Ich hab meine WLAN Karte auch aus meinem mobilen PC rausgeworfen. Zieht nur
    > unnötig viel Strom und ist eine eventuelle Störquelle mehr. Ist aber schade
    > um den verschwendeten Platz auf dem Mainboard.
    woot? aehm ok!

    > WLAN lohnt sich in Deutschland einfach nicht, zu dumm sind die Bürokraten,
    > und zu viele deren Unterstützer.
    > Siehe hier auch wieder...
    und der naechste, der mit grossen angriffslustigen Worten um sich schmeisst :)

    nur eine Frage ... weshalb genau lohnt es sich nicht?
    weil du Verantwortung fuer dein Zeug traegst?
    muessen Hundebesitzer doch auch, schimpfst du da auch ueber die Buerokratie?
    Was kann denn der Hundebesitzer dafuer, was das Ding anrichtet!?

    Mach nen Passwort drauf oder kontrolliere die Technik auf andere Weise ...
    mehr verlangen die Buerokraten ueberhaupt nicht!

  6. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: chrulri 21.03.12 - 10:21

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach nen Passwort drauf oder kontrolliere die Technik auf andere Weise ...
    > mehr verlangen die Buerokraten ueberhaupt nicht!

    PW auf 1234 setzen und die SSID auf: PW_1234

    Tolle Sache... bringt überhaupt nichts, ausser mehr Aufwand.

  7. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: neocron 21.03.12 - 12:03

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mach nen Passwort drauf oder kontrolliere die Technik auf andere Weise
    > ...
    > > mehr verlangen die Buerokraten ueberhaupt nicht!
    >
    > PW auf 1234 setzen und die SSID auf: PW_1234
    >
    > Tolle Sache... bringt überhaupt nichts,
    Wenn das die Behoerden ruhig stellt!? Bringt es sehr wohl etwas ...
    ob dem so ist, weiss ich nicht ... so intuitiv wuedre ich davon ausgehen, dass dies nicht als "kontrolle" in dem sinne gilt ...

    > ausser mehr Aufwand.
    es gibt kein Recht auf "so wenig Aufwand wie moeglich"!
    Rat mal was der Aufwand ist, wenn ich irgend wo Bier ausschenken moechte ... oder taxi spielen ... oder oder oder ...
    Sind hier nicht mehr im Kindergarten!

  8. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: chrulri 21.03.12 - 13:50

    ****

    1) Es bringt nichts, wenn man ein WLAN verschlüsselt, aber jeder das Passwort kennt.
    2) Ob das Passwort nun in der SSID steht oder am Eingang zum Café oder sonst wo spielt dabei ebenso keine Rolle.
    3) Theoretisch kann man niemandem (Fremden) mehr Zugang auf sein WLAN gewähren, egal ob mit oder ohne Passwort, ohne Gefahr zu laufen, dadurch abgeraubmordkopiermahnt zu werden.
    4) Faktisch jedoch kann man, da in Deutschland ja scheinbar nur "FACHKRÄFTE" regie.. sorry lobbyieren, sein WLAN - sinnloserweise, siehe 1) - mit einem Passwort versehen, oder lässt sein WLAN über einen Provider laufen.
    Das erhöht den Aufwand für den Betreiber sowie für den Benutzer, bringt im Endeffekt aber gar nichts was Raudmordkopiererei angeht. --> sinnlose Gängelung --> sinnloses Gesetz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.12 14:11 durch ap (Golem.de).

  9. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: neocron 21.03.12 - 14:40

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ****
    >
    > 1) Es bringt nichts, wenn man ein WLAN verschlüsselt, aber jeder das
    > Passwort kennt.
    solange die RICHTER damit zu frieden sind, kann es doch egal sein?

    > 2) Ob das Passwort nun in der SSID steht oder am Eingang zum Café oder
    > sonst wo spielt dabei ebenso keine Rolle.
    eben, deshalb weiss ich nicht, ob dies als Zugangskontrolle durchgeht ... diese Zweifel hatte ich bereits benannt!

    > 3) Theoretisch kann man niemandem (Fremden) mehr Zugang auf sein WLAN
    > gewähren, egal ob mit oder ohne Passwort, ohne Gefahr zu laufen, dadurch
    > abgeraubmordkopiermahnt zu werden.
    richtig, darum geht es ... das Problem einer unkontrollierten Bereitstellung!
    > 4) Faktisch jedoch kann man, da in Deutschland ja scheinbar nur
    > "FACHKRÄFTE" regie.. sorry lobbyieren, sein WLAN - sinnloserweise, siehe 1)
    > - mit einem Passwort versehen, oder lässt sein WLAN über einen Provider
    > laufen.
    > Das erhöht den Aufwand für den Betreiber sowie für den Benutzer, bringt im
    > Endeffekt aber gar nichts was Raudmordkopiererei angeht. --> sinnlose
    > Gängelung --> sinnloses Gesetz.
    Nope, wie der Artikel zeigt, hat das Gesetz ja eine Verminderung offener WLANs zur Folge! Somit hat es ja doch einen Effekt!?
    Es vermindert somit auch, dass Leute zu unrecht fuer Taetigkeiten anderer zur Verantwortung gezogen werden, oder auch, dass Leuten mit kriminellen Energien hier offene Moeglichkeiten zur Anonymitaet gegeben werden!

  10. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: chrulri 21.03.12 - 14:56

    Nein, denn schlussendlich kann immernoch jeder ins WLAN, weil halt das Passwort einfach jedem mitgeteilt wird (ob jetzt direkt via SSID, oder halt eben im Café an der Wand in 1000pt Schriftgrösse).
    Schlussendlich ändert sich GAR NICHTS, denn man kann immer noch "hastenichtgesehen IIV" runter- und/oder hochladen, anonym, über ein fremdes WLAN. Und der Betreiber darf weiterhin Abmahnanwaltgebühren berappen für nichts und wieder nichts, denn er weiss ja nicht wer es gewesen ist. Daher auch der Umweg über das WLAN welches vom ISP zur Verfügung gestellt wird (siehe Artikel, zweite Seite), dann kriegt der ISP die Anwaltsschreiben und der Cafébesitzer hat seine Ruhe. Bringen tut das niemandem etwas, wirklich nicht.

    Halt! Du hast recht, es bringt doch was: Geld für Abmahnanwälte. Die armen Schlucker brauchen ja auch was zu beissen.

  11. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: neocron 21.03.12 - 18:03

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, denn schlussendlich kann immernoch jeder ins WLAN, weil halt das
    > Passwort einfach jedem mitgeteilt wird (ob jetzt direkt via SSID, oder halt
    > eben im Café an der Wand in 1000pt Schriftgrösse).
    > Schlussendlich ändert sich GAR NICHTS, denn man kann immer noch
    > "hastenichtgesehen IIV" runter- und/oder hochladen, anonym, über ein
    > fremdes WLAN. Und der Betreiber darf weiterhin Abmahnanwaltgebühren
    > berappen für nichts und wieder nichts, denn er weiss ja nicht wer es
    > gewesen ist.

    > Daher auch der Umweg über das WLAN welches vom ISP zur
    > Verfügung gestellt wird (siehe Artikel, zweite Seite), dann kriegt der ISP
    > die Anwaltsschreiben und der Cafébesitzer hat seine Ruhe. Bringen tut das
    > niemandem etwas, wirklich nicht.
    Wenn das der einzig fuer den cafebesitzer sichere Weg ist, muss er es halt so machen?
    Deshalb ist es trotzdem moeglich einen kostenlosen Internetzugang zu ermoeglichen!
    >
    > Halt! Du hast recht, es bringt doch was: Geld für Abmahnanwälte. Die armen
    > Schlucker brauchen ja auch was zu beissen.
    Die habe ich ganz vergessen, richtig!

  12. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: chrulri 22.03.12 - 11:43

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das der einzig fuer den cafebesitzer sichere Weg ist, muss er es halt
    > so machen?
    > Deshalb ist es trotzdem moeglich einen kostenlosen Internetzugang zu
    > ermoeglichen!
    Ich sag ja auch ned, dass es unmöglich ist, ich sage lediglich, dass es sinnlos erschwert wird.
    Klar, nicht ist gratis, blabla, aber hier wird, obwohl für niemanden einen Nutzen entsteht, denn man kann ja weiterhin anonym hastenichtgesehen runter-/hochladen, unnütze Aufwände produziert. Lose-Lose Situation.

    > > Halt! Du hast recht, es bringt doch was: Geld für Abmahnanwälte. Die
    > armen
    > > Schlucker brauchen ja auch was zu beissen.
    > Die habe ich ganz vergessen, richtig!
    Wie konntest du nur! [/sarcasm]

  13. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: neocron 22.03.12 - 14:23

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das der einzig fuer den cafebesitzer sichere Weg ist, muss er es
    > halt
    > > so machen?
    > > Deshalb ist es trotzdem moeglich einen kostenlosen Internetzugang zu
    > > ermoeglichen!
    > Ich sag ja auch ned, dass es unmöglich ist, ich sage lediglich, dass es
    > sinnlos erschwert wird.
    > Klar, nicht ist gratis, blabla, aber hier wird, obwohl für niemanden einen
    > Nutzen entsteht, denn man kann ja weiterhin anonym hastenichtgesehen
    > runter-/hochladen, unnütze Aufwände produziert. Lose-Lose Situation.
    Ok, sprich, du wuerdest auch befuerworten, wenn Provider zur Herausgabe von Daten gezwungen werden koennten/bzw. so zur Verantwortung gezogen werden koennten, zb wenn es um die Aufklaerung von Straftaten ginge!? (sei es "Raub"kopien, oder sonstiges)
    Auch damit koennte man diese Lose-Lose Situation verbessern, Aufklaerungen fuer Behoerden wuerden vereinfacht ... diese Loesung muesste doch auch besser sein, oder??
    Damit wuerde die Sonderstellung der Provider aufgehoben, und sowohl Cafebetreiber als auch Provider koennten staerker eingebunden werden ...

    >
    > > > Halt! Du hast recht, es bringt doch was: Geld für Abmahnanwälte. Die
    > > armen
    > > > Schlucker brauchen ja auch was zu beissen.
    > > Die habe ich ganz vergessen, richtig!
    > Wie konntest du nur!
    Die Gier der Menschen nach kostenloser Unterhaltung hat nunmal auch diese Herren auf die Buehne gebeten ...
    ohne Massive Urheberrechtsverstoesse, gaebe aus auch keine Abmahnwellen ...

  14. Re: Uiii, ein offenes WLAN!

    Autor: chrulri 22.03.12 - 22:35

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, sprich, du wuerdest auch befuerworten, wenn Provider zur Herausgabe von
    > Daten gezwungen werden koennten/bzw. so zur Verantwortung gezogen werden
    > koennten, zb wenn es um die Aufklaerung von Straftaten ginge!? (sei es
    > "Raub"kopien, oder sonstiges)
    > Auch damit koennte man diese Lose-Lose Situation verbessern, Aufklaerungen
    > fuer Behoerden wuerden vereinfacht ... diese Loesung muesste doch auch
    > besser sein, oder??
    > Damit wuerde die Sonderstellung der Provider aufgehoben, und sowohl
    > Cafebetreiber als auch Provider koennten staerker eingebunden werden ...
    HAST DU DEN ARTIKEL DENN ÜBERHAUPT GELESEN?

    Beide werden bereits jetzt schon zur Herausgabe der Daten "gezwungen", aber sie können nichts liefern, denn sie dürfen nichts aufzeichnen. Und, dass sie nichts aufzeichnen dürfen, soll gefälligst auch so bleiben. Buzzword: Datenschutz.
    Dadurch, dass diese Sackgasse besteht, und auch zum Schutz des Volkes gefälligst bestehen bleiben soll, führt es die gesamte Gängelung ad absurdum, ergo SINNLOS und sofort zu entfernen. Aber kann mir ja eigentlich egal sein, ist nicht mein Land.

    Man könnte mir nun unterstellen ich möchte der Contentindustrie schaden. Ja das könnte man, wenn man keine Ahnung hat und meine >gekaufte< DVD/Bluray-Sammlung im Schrank sowie meine monatliche "Spotify Premium"-Gebühr gekonnt ignoriert. :-P

    IMHO soll sich die Contentindustrie, insbesondere dieses ......-Studio, welches hinter der ganzen Misere steckt, gekonnt "rektal vergnügen".
    Ich hoffe diese Umschreibung ist den Golem-Moderatoren genehm :-/

    > > Wie konntest du nur!
    > Die Gier der Menschen nach kostenloser Unterhaltung hat nunmal auch diese
    > Herren auf die Buehne gebeten ...
    > ohne Massive Urheberrechtsverstoesse, gaebe aus auch keine Abmahnwellen ...
    ... Sarkasmus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart
  2. Packsize GmbH, Herford
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de