1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler Kiosk: Telekom schließt…

So toll ich eBooks auch finde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.14 - 12:18

    Wirklich, ich finde sie sehr gut, vor allen Dingen, weil auch "kleine" Autoren in Form des Self Publishing eine Chance bekommen.
    ABER: wird der Service geschlossen, sind die gekauften eBooks weg.

    Physisch gekaufte Bücher gehören mir und solange nicht gerade Ereignisse wie ein Wohnungsbrand oder Wasserschaden eintreten, kann man die Bücher auch das ganze Leben lang lesen.

    Daher kaufe ich mir teure Bücher lieber physisch und nutze Kindle für den Kauf von Büchern "kleiner"/unbekannter Autoren, von denen es häufig keine physischen Exemplare gibt, bzw. erst lange nach der eBook Variante.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.14 12:22 durch Freakgs.

  2. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: thorsten thorben kai uwe 19.01.14 - 12:38

    Naja.
    Ebooks mit DRM ist ja immer weniger zu finden.
    Im Kommen sind dagegen personalisierte eBooks, d.h. der Anbieter schickt das eBook kurz an einen Webserver, der ein unsichtbares Wasserzeichen einbaut mit deiner Bestellnr. D.h. kein DRM, aber eine ethische Hemmschwelle, weil theoretisch zurückverfolgbar.

    Ist inzwischen gang ung gäbe, z.B. bei Libri.de/Ebook.de.
    Hier befinden sich diese z.B. im Coverbild:
    http://www.directupload.net/file/d/3490/gffajfhr_png.htm

    Man brauchte nur 2x das Buch kaufen und dann MD5 Hashes der entpacken epub vergleichen. Schon weißt du, wo sich das Wasserzeichen befindet.

  3. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: robinx999 19.01.14 - 12:45

    >
    > Man brauchte nur 2x das Buch kaufen und dann MD5 Hashes der entpacken epub
    > vergleichen. Schon weißt du, wo sich das Wasserzeichen befindet.

    Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es illegal verbreiten. Da müßte man vermutlich noch etwas dran feilen bis es perfekt ist. Wobei Wasserzeichen insgesammt sicher eine interessante idee sind, bei MP3 käufen wohl auch schon der Fall nur leider hat zumindest die Film / TV Industrie deren nutzen noch nicht erkannt.

  4. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: monkeybrain 19.01.14 - 12:56

    Ich hab auf meinem Ebook knapp 400 Bücher, und ein Backup ist mitteln Calibre jederzeit möglich, da es im Prinzip nichts anderes als einen Wechselspeicher darstellt.

    Solange wie sie dem Nutzer winigstens die Chance einräumen, auch die DRM Werke weiter zu verwenden, ist die Sache schon ok. Du dafst nicht vergessen, das ebook reader üblicherweise offlinereader sind. Würde statt dessen ein Dienst wie Origin oder Steam schließen, dann wäre das Geschrei riesig - da ist schließlich Onlinepflicht, sonst läuft nichts mehr.

    Mich wundert es gar nicht, das der Dienst geschlossen wird, denn bis heute hab ich ihn noch nicht mal auf dem Schirm gehabt, und das obwohl ich zuerst auf den anderen Seiten nach ebooks suche, bevor ich bei Amazon vorbeischaue.
    Die haben für mich leider eine viel zu heftige Veröffentichungspolitik. Schau dir nur mal an, wie die Preise festgelegt werden, falls du selbst mal ein Buch veröffentichen willst. Als Anfänger hast du an 1000 verkauften Büchern in der Praxis vielleicht 100-150 Euro verdient, und das für ein Werk mit 400 Seiten, die ja erstmal gefüllt werden möchten. Liegt daran, dass Amazon sich das Recht nimmt, den Preis anzupassen und du nur ein Vetorecht hast. Nutzt du das Veto, ist dein Buch aus dem Verkauf genommen. Zumindest hab ich das so aus den AGB bzw. Preislisten herausgelesen. Natürlich kann es auch anders kommen, aber falls ich jeh ein Buch schreibe werde ich es auf alle Fälle eine andere Strategie fahren. Als gute "Chance" sehe ich es also für "kleine" Schreibkünstler ganz gewiss nicht.

  5. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: robinx999 19.01.14 - 13:05

    monkeybrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab auf meinem Ebook knapp 400 Bücher, und ein Backup ist mitteln
    > Calibre jederzeit möglich, da es im Prinzip nichts anderes als einen
    > Wechselspeicher darstellt.
    >
    > Solange wie sie dem Nutzer winigstens die Chance einräumen, auch die DRM
    > Werke weiter zu verwenden, ist die Sache schon ok. Du dafst nicht
    > vergessen, das ebook reader üblicherweise offlinereader sind. Würde statt
    > dessen ein Dienst wie Origin oder Steam schließen, dann wäre das Geschrei
    > riesig - da ist schließlich Onlinepflicht, sonst läuft nichts mehr.
    >
    Tja das ist das Problem bei käufen ohne Physische medien. Eine 20 Jahre alte DVD wird man wohl noch Problemlos abspielen können ein 20 Jahre altes Ebook mit DRM da bin ich mir nicht mehr so sicher.
    Wobei es ja witzigerweise bei Musik käufen ohne DRM bestens klappt auch wenn es recht lange gedauert hat bis es eingesehen wurde.

    Wobei ich von heutigen spielen eh eher enttäuscht bin da werden nach ein paar jahren die Server abgeschaltet und Partien über das Internet sind nicht mehr möglich im gegensatz zu früher wo jeder noch einen Server betreiben konnte. Updates wurden früher vom FTP Server gezogen und man konnte sie sichern, seit alles über Automatische Online Updates läuft kann man auch pech haben das man keine Updates mehr bekommt. Und ob es Steam / Origin in 20 Jahren noch gibt und was mit den gekauften Dingen passiert kann mir auch niemand garantieren.

  6. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: monkeybrain 19.01.14 - 13:19

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Man brauchte nur 2x das Buch kaufen und dann MD5 Hashes der entpacken
    > epub
    > > vergleichen. Schon weißt du, wo sich das Wasserzeichen befindet.
    >
    > Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es
    > illegal verbreiten. Da müßte man vermutlich noch etwas dran feilen bis es
    > perfekt ist. Wobei Wasserzeichen insgesammt sicher eine interessante idee
    > sind, bei MP3 käufen wohl auch schon der Fall nur leider hat zumindest die
    > Film / TV Industrie deren nutzen noch nicht erkannt.

    .. schon weißt du, DASS ein Wasserzeichen oder eine Änderung vorliegt, aber noch lange nicht wo.

    Wenn man jedoch bedenkt, dass man das Wasserzeichen wohl kaum hinter Buchstaben verstecken kann, bleiben ansich nur die Grafiken übrig. Es würde einfach zu viel Aufwand bedeuten, wenn man den Buchtext pro Käufer anders formatiert bzw. für Käufer nervige Kopf- bzw. Fußzeichen einfügt. Bleiben nur Formate, wie PDF, die Zusatzinformationen im Hintergrund haben, aber auch diese können relativ einfach entweder ausgelesen oder aufgeschlossen werden.

    Die Zielgruppe der Leser ist jedoch bislang nicht so dreist, um große Tauschbörsen aufzumachen. Damit würden sie wirklich nur eines erreichen: Das es keine interessanten Bücher mehr gibt, weil die Autoren statt 10ct bis zu ~2 Euro pro Buch gar nichts mehr verdienen würden.

    Die Musik und vor allem die Filmindustrie nutzt auch Wasserzeichen, welche jedoch üblicherweise nur so lange funktionieren, wie die Datei nicht verändert wird. Ich würde es begrüßen, wenn die Firmen mehr Geld in die kreativen Leute stecken und weniger in den DRM, der für alle ehrlichen Käufer immer mehr zur Zumutung wird und für alle illegalen Kopierer jedes mal aufs neue zur Lachnummer mutiert.

  7. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: monkeybrain 19.01.14 - 13:31

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > monkeybrain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab auf meinem Ebook knapp 400 Bücher, und ein Backup ist mitteln
    > > Calibre jederzeit möglich, da es im Prinzip nichts anderes als einen
    > > Wechselspeicher darstellt.
    > >
    > > Solange wie sie dem Nutzer winigstens die Chance einräumen, auch die DRM
    > > Werke weiter zu verwenden, ist die Sache schon ok. Du dafst nicht
    > > vergessen, das ebook reader üblicherweise offlinereader sind. Würde
    > statt
    > > dessen ein Dienst wie Origin oder Steam schließen, dann wäre das
    > Geschrei
    > > riesig - da ist schließlich Onlinepflicht, sonst läuft nichts mehr.
    > >
    > Tja das ist das Problem bei käufen ohne Physische medien. Eine 20 Jahre
    > alte DVD wird man wohl noch Problemlos abspielen können ein 20 Jahre altes
    > Ebook mit DRM da bin ich mir nicht mehr so sicher.
    > Wobei es ja witzigerweise bei Musik käufen ohne DRM bestens klappt auch
    > wenn es recht lange gedauert hat bis es eingesehen wurde.
    >
    > Wobei ich von heutigen spielen eh eher enttäuscht bin da werden nach ein
    > paar jahren die Server abgeschaltet und Partien über das Internet sind
    > nicht mehr möglich im gegensatz zu früher wo jeder noch einen Server
    > betreiben konnte. Updates wurden früher vom FTP Server gezogen und man
    > konnte sie sichern, seit alles über Automatische Online Updates läuft kann
    > man auch pech haben das man keine Updates mehr bekommt. Und ob es Steam /
    > Origin in 20 Jahren noch gibt und was mit den gekauften Dingen passiert
    > kann mir auch niemand garantieren.

    Nunja, ich bin mir sicher das meine ebooks auch in 20 Jahren noch gelesen werden können, weil ich mir keine ebooks mit DRM kaufe. Wobei ich das Amazon Format nicht wirklich ernst nehme. Die konvertiere ich trotz kauf grundsätzlich zurück nach .mobi und/oder epub - oder geb das Buch zurück.

    Zur Qualität der Medien muss ich dir im Großen und Ganzen recht geben, aber es gibt sogar ein noch heftigeres Beispiel: Apple

    Dort kaufst du zwar Sachen, aber diese sind nur Dauerleihgaben. Falls jemand eine Sterbeurkunde einreicht und deine umfangreiche Musiksammlung erben will, dann sagt Apple nur: Account gelöscht, da Nutzer verstorben.

    Und selbst wenn nicht, ist es ja inzwischen den Ordnungsämtern gestattet, Datensätze mit berechtigtem Interesse zu verkaufen. Kostet Apple dann mit Mengenrabatt vielleicht 50ct, um die Accounts sprichwörtlich sterben zu lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.14 13:41 durch monkeybrain.

  8. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: robinx999 19.01.14 - 14:30

    monkeybrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > > > Man brauchte nur 2x das Buch kaufen und dann MD5 Hashes der entpacken
    > > epub
    > > > vergleichen. Schon weißt du, wo sich das Wasserzeichen befindet.
    > >
    > > Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es
    > > illegal verbreiten. Da müßte man vermutlich noch etwas dran feilen bis
    > es
    > > perfekt ist. Wobei Wasserzeichen insgesammt sicher eine interessante
    > idee
    > > sind, bei MP3 käufen wohl auch schon der Fall nur leider hat zumindest
    > die
    > > Film / TV Industrie deren nutzen noch nicht erkannt.
    >
    > .. schon weißt du, DASS ein Wasserzeichen oder eine Änderung vorliegt, aber
    > noch lange nicht wo.
    Ja aber wenn man diese stellen manipuliert dann dürfte das wasserzeichen nicht mehr zu erkennen sein.
    >
    > Wenn man jedoch bedenkt, dass man das Wasserzeichen wohl kaum hinter
    > Buchstaben verstecken kann, bleiben ansich nur die Grafiken übrig.
    Gab es da nicht mal vor einiger zeit einen Bericht über Wasserzeichen indem der Text mittels gezielter veränderungen mit Alternativ wörtern markiert werden kann?
    >
    > Die Zielgruppe der Leser ist jedoch bislang nicht so dreist, um große
    > Tauschbörsen aufzumachen. Damit würden sie wirklich nur eines erreichen:
    > Das es keine interessanten Bücher mehr gibt, weil die Autoren statt 10ct
    > bis zu ~2 Euro pro Buch gar nichts mehr verdienen würden.
    >
    Wird dann vermutlich bald auch noch kommen, sobald genug leute interesse haben.
    > Die Musik und vor allem die Filmindustrie nutzt auch Wasserzeichen, welche
    > jedoch üblicherweise nur so lange funktionieren, wie die Datei nicht
    > verändert wird. Ich würde es begrüßen, wenn die Firmen mehr Geld in die
    > kreativen Leute stecken und weniger in den DRM, der für alle ehrlichen
    > Käufer immer mehr zur Zumutung wird und für alle illegalen Kopierer jedes
    > mal aufs neue zur Lachnummer mutiert.

    Ja aber zumindest Musik ist DRM frei hat nur ein Wasserzeichen zur verfolgung (ich kann meine MP3 nehmen auf einen USB Stick kopieren und im Autoradio abspielen) bei gekauften Filmen / Serien folgen kann ich leider nicht hingehen und die Datei auf einen USB Stick kaufen und dann am Blu-ray Player / TV gerät abspielen. Die Musik Industrie hat lange gebraucht um das zu verstehen gab ja erst jahrelang nur DRM geschützte Musik zu kaufen und es war erst ein erfolg als die Standard MP3 dateien zu kaufen waren, bzw. Apple war auch schon sehr erfolgreich, aber da gab es ja auch schon CD Export und man konnte es wieder rippen. Bin gespannt wie lange die Filmindustrie noch wartet.

  9. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Peter Brülls 19.01.14 - 15:28

    monkeybrain schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------–
    >

    > Wenn man jedoch bedenkt, dass man das Wasserzeichen wohl kaum hinter
    > Buchstaben verstecken kann, bleiben ansich nur die Grafiken übrig.

    Natürlich kann man das Wasserzeichen hinter Buchstaben verbergen.

  10. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Peter Brülls 19.01.14 - 15:29

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Man brauchte nur 2x das Buch kaufen und dann MD5 Hashes der entpacken
    > epub
    > > vergleichen. Schon weißt du, wo sich das Wasserzeichen befindet.
    >
    > Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es
    > illegal verbreiten.

    Das Buch einfach anonym kaufen mit Prepaid-Karten und gut ists. Und gegen SD Karte/Kindle geklaut/verloren läßt sich auch nicht viel sagen.

    Wobei ich dafür bin, die Bücher tatsächlich auch zu kaufen.

  11. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Peter Brülls 19.01.14 - 15:30

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich, ich finde sie sehr gut, vor allen Dingen, weil auch "kleine"
    > Autoren in Form des Self Publishing eine Chance bekommen.
    > ABER: wird der Service geschlossen, sind die gekauften eBooks weg.

    Nur bei Verwendung von DRM. Den Krams dann eben einfach nicht kaufen oder entfernen.

  12. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Peter2 19.01.14 - 18:31

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es
    > illegal verbreiten. Da müßte man vermutlich noch etwas dran feilen bis es
    > perfekt ist. Wobei Wasserzeichen insgesammt sicher eine interessante idee
    > sind, bei MP3 käufen wohl auch schon der Fall nur leider hat zumindest die
    > Film / TV Industrie deren nutzen noch nicht erkannt.

    Wasserzeichen sind hier totaler Blödsinn. Selbst wenn ein Ebook mit Wasserzeichen in der Tausbörse landet muss:

    a) Der Händler (der macht dass Wasserzeichen drauf) die Daten des Kunden rausrücken, was er so einfach gar nicht darf
    b) Der ursprüngliche Käufter daraufhin abgemahnt oder verklagt werden. Das Problem ist nur: Der muss die Datei ja gar nicht der reingestellt haben. Eine weitergabe ist ja nicht unbedingt illegal (Privatkopie). Außerdem kann man auch mal einen Datenträger oder ein Gerät verlieren.

    Ergo:
    Meines Wissens wurde noch keiner wegen eines digitalen Wasserzeichen in verkauften Ebooks oder MP3s abgemahnt oder verklagt. Ganz einfach weil das Wasserzeichen gar nichts beweist. Zudem gibt es rechtliche Hürden bis der Urheber mal an die Käuferdaten kommt.

  13. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Peter2 19.01.14 - 18:33

    monkeybrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nunja, ich bin mir sicher das meine ebooks auch in 20 Jahren noch gelesen
    > werden können, weil ich mir keine ebooks mit DRM kaufe. Wobei ich das
    > Amazon Format nicht wirklich ernst nehme. Die konvertiere ich trotz kauf
    > grundsätzlich zurück nach .mobi und/oder epub - oder geb das Buch zurück.

    Und woher weißt du ob ein Ebook bei Amazon DRM hat oder nicht? Das ist keineswegs klar deklariert. Und bei 90 % der Ebooks von echten Verlagen ist da DRM drauf.. (Nicht dass man das nicht einfach umgehen könnte...)

  14. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: ein-schreiberling2011 19.01.14 - 18:42

    > Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es
    > illegal verbreiten. Da müßte man vermutlich noch etwas dran feilen bis es

    Ich würde das Wasserzeichen auch entfernen. Aber nicht zum weiter verkaufen. Wenn mein PC gestohlen wird und dann das Buch illegal vertrieben wird, bin ICH in der Beweispflicht. Das ist mir zu heiß. Deshalb kaufe ich auch keine Bücher, Musik, etc. als Download. Punkt.

    > perfekt ist. Wobei Wasserzeichen insgesammt sicher eine interessante idee
    > sind, bei MP3 käufen wohl auch schon der Fall nur leider hat zumindest die
    > Film / TV Industrie deren nutzen noch nicht erkannt.

    Der Nutzen, dass ich nichts dort kaufen werde?

  15. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: thorsten thorben kai uwe 19.01.14 - 21:36

    > robinx999 schrieb:
    > .. schon weißt du, DASS ein Wasserzeichen oder eine Änderung vorliegt, aber
    > noch lange nicht wo.

    Why not? Jedenfalls der Teil des Wasserzeichens, der deine benutzerindividuellen Merkmale trägt. Der ist ja bei jedem Käufer anders. Also einfach alle Bestandteile des epubs vergleichen miteinander. MD5 Hashes sind da eindeutig.

    Oder etwa nicht?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.14 21:37 durch thorsten thorben kai uwe.

  16. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Casandro 19.01.14 - 22:00

    Die ganze Diskussion ist eh unsinnig, weil man die Bücher so oder so kopieren kann. Ich kann mir einen E-Book-Reader kaufen, und den einfach auf den Scanner legen um wieder den Text per OCR zu gewinnen.

    Die einzige Chance die Authoren und Verlage haben ist es die Verfügbarkeit zu steigern. Und da ist DRM und Wasserzeichen kontraproduktiv.

  17. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.14 - 22:36

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freakgs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wirklich, ich finde sie sehr gut, vor allen Dingen, weil auch "kleine"
    > > Autoren in Form des Self Publishing eine Chance bekommen.
    > > ABER: wird der Service geschlossen, sind die gekauften eBooks weg.
    >
    > Nur bei Verwendung von DRM. Den Krams dann eben einfach nicht kaufen oder
    > entfernen.

    Wäre dann eine Option, wenn das auch von vornherein klar gekennzeichnet werden müsste. Dazu kommt, dass die Entfernung eines Kopierschutzes meines Wissens nach illegal ist.

    Von daher ist das keine Lösung, sondern bestenfalls ein Workaround.

  18. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Heinzel 20.01.14 - 01:36

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ließe es sich ja recht leicht wieder rausrechnen und man könnte es
    > illegal verbreiten.

    Ist bei Wasserzeichen prinzipbedingt so. Insbesondere bei Ebooks, wo ja kaum Platz ist, etwas zu "verstecken".

    Aber: bei der bisherigen DRM-Lösung ist der Kopierschutz ebensoleicht rauszurechnen und da ist dann nicht mal ein Wasserzeichen drin.

    Das Wasserzeichen dürfte somit effektiver sein, auch wenn es einfach zu entfernen ist sind davon schon die durchschnittlichen Nutzer überfordert, und ohne hartes DRM das das Lesen von Ebooks u.U. komplett verhindert ist beim durchschnittlichen Nutzer auch nicht der Leidensdruck da etwas dagegen machen zu wollen oder deswegen auf illegale Quellen auszuweichen.

    Harry Potter Ebooks arbeiten mit solchen Wasserzeichen, ich find das eine sehr gute Lösung mit der ich gut leben kann. Die Ebooks gabs auch lange vorher schon, reicht ja wenn einer die Papierfassung einscannt... verhindern kann man es also sowieso nicht, warum also zahlende Kunden mit dem Versuch verärgern.

  19. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Realist_X 20.01.14 - 08:12

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich, ich finde sie sehr gut, vor allen Dingen, weil auch "kleine"
    > Autoren in Form des Self Publishing eine Chance bekommen.
    > ABER: wird der Service geschlossen, sind die gekauften eBooks weg.

    Das mag auf Cloud-Schrott zutreffen, aber meine ebooks habe ich immer irgendwo gesichert.

  20. Re: So toll ich eBooks auch finde

    Autor: Peter Brülls 20.01.14 - 11:09

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    r Service geschlossen, sind die gekauften eBooks weg.
    > >
    > > Nur bei Verwendung von DRM. Den Krams dann eben einfach nicht kaufen
    > oder
    > > entfernen.
    >
    > Wäre dann eine Option, wenn das auch von vornherein klar gekennzeichnet
    > werden müsste.

    Nun, gekennzeichnet wird es. Schwieriger ist schon bei Amazon zu finden, welche Bücher kein DRM haben.

    Aber generell stimme ich Dir zu, es dürfte hier den Begriff „kaufen“ nicht geben, es sollte per Gesetz der Begriff „mieten“ vorgeschrieben werden.

    > Dazu kommt, dass die Entfernung eines Kopierschutzes meines
    > Wissens nach illegal ist.

    Unkritisch, wenn man es nur mit seinen Sachen für seinen Privarkrams macht, insbesondere die Nutzbarmachung

    Aber wenn genug Leute weiter brav SPD, CDU und Grün wählen, kriegen noch das Transatlantisches Freihandelsabkommen und damit schöne neue Gesetze.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
    Chang'e 5
    Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

    Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
    2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
    3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat