1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitales Geld: Warum sind Bitcoins…

Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Spaghetticode 03.04.13 - 21:12

    Vorteile:
    • eine Währung, die nicht von irgendwelchen zentralen Stellen abhängig ist, somit auch kein unkontrolliertes Geld„drucken“ oder irgendwelche überhöhten Transaktionsgebühren.
    • Meines Wissens nach ist ein Bitcoin unendlich teilbar.
    • Bitcoin hat das Potenzial, ein einfaches Micropaymentsystem zu werden.

    Nachteile:
    • Wenn Bitcoins verboten werden, werden die Bitcoins schlagartig wertlos, da man dann nur noch auf dem Schwarzmarkt damit handeln kann.
    • Bei der Benutzung des Bitcoin-Clients muss man angeblich die ganzen Blöcke herunterladen, was angeblich sehr lange dauert.
    • Wo kann man die Bitcoins vor unbefugtem Zugriff und Verlust schützen?

  2. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Telesto 03.04.13 - 21:29

    Ein weiterer Nachteil ist der riesige Energiebedarf des Bitcoin-Systems. Nicht nur das Mining bedeutet monate- oder jahrelange Vollauslastung von CPUs/GPUs, deren Rechenkraft bei weitem für sinnvolleres genutzt werden könnten (z.B. Folding at Home), auch die regelmäßige Verteilung der mit jeder Transaktion größer werdenden Blockchain an alle Clients ist eine riesige Verschwendung von Bandbreite und Speicherplatz.

  3. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: NochEinLeser 03.04.13 - 21:32

    Stimmt, ich merk das gerade. Probier das jetzt zum ersten mal aus und das Synchronisieren lädt wohl mehrere Gigabyte runter. Wieso geht das nicht remote?

  4. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Telesto 03.04.13 - 21:35

    Freu dich schon mal drauf, wenn die City Boys in London auf den Geschmack kommen und mitzocken, dann sind wir aber ganz schnell im TB-Bereich. ;)

  5. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Geistesgegenwart 03.04.13 - 21:37

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Bitcoins verboten werden, werden die Bitcoins schlagartig
    > wertlos, da man dann nur noch auf dem Schwarzmarkt damit handeln kann.

    Unwahrscheinlich, da alle Staaten gleichzeitig das Handeln verbieten müssten.

    Übrigens wurde in der (sowohl älteren als auch jüngeren) Geschichte oft genug auch der Besitz und Handel mit Gold unter Strafe gestellt, um die staatlich kontrollierten Währungen zu erzwingen (obwohl diese Wertlos waren). Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Goldverbot

    Bitcoins als digitales Gut sind das einzige, dass dich sowohl vor Inflation und staatlichen Eingriffen wie Edelmetalverbot schützen - denn durch Verschlüsselung kannst du selbst deine Bitcoins schützen.

  6. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: NochEinLeser 03.04.13 - 21:44

    Es gibt aber immer weniger Staaten, die komplett einzeln handeln.

    Eine "Weltwährung", was Bitcoin wäre, würde wahrscheinlich zentral "juristeriert" werden. Muss ja nur die EU verbieten, schon ist ganz Europa weg. Wenn dann noch die USA mitmacht, dann sind fast alle "Wichtigen" weg. Vor allem wäre das Geld dann nichts mehr wert, was den Anreiz, es zu benutzen, mindern würde.

  7. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Geistesgegenwart 03.04.13 - 22:00

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber immer weniger Staaten, die komplett einzeln handeln.
    >
    > Eine "Weltwährung", was Bitcoin wäre, würde wahrscheinlich zentral
    > "juristeriert" werden. Muss ja nur die EU verbieten, schon ist ganz Europa
    > weg. Wenn dann noch die USA mitmacht, dann sind fast alle "Wichtigen" weg.
    > Vor allem wäre das Geld dann nichts mehr wert, was den Anreiz, es zu
    > benutzen, mindern würde.

    In den USA galt bis 1971 ein Verbot vom Besitz und Erwerb von Goldmünzen. Trotzdem hat es sich durch Schmuggel und Schwarzhandel immer gehalten. Und da Bitcoin besitz und Handel quasi nicht nachweisbar ist, kann man es auch niemandem Wegnehmen oder WIRKUNGSVOLL verbieten. Zumindest Bitcoins sind dadurch sicherer wie Gold (siehe Goldverbot) oder Buchgeld (siehe Zypern :)

  8. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: NochEinLeser 03.04.13 - 22:09

    Und was will ich mit Bitcoins, wenn ich nur illegale Geschäfte damit machen kann?

    Mein Chef wird mich dann sicherlich nicht in Bitcoins bezahlen und alle relvanten Geschäfte werden das dann auch nicht nehmen können.

    Yeah, dann kann ich mit meinen Kumpels bisschen untereinander Spaß haben. Nützt mir für's echte Leben aber nichts.

  9. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Buggie 03.04.13 - 23:36

    warum sollten die Staaten die bitcoins verbieten?
    solange es sich dabei um so ne kleine Stückzahl handelt juckt das die nicht.

  10. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Natchil 04.04.13 - 00:12

    > Und was will ich mit Bitcoins, wenn ich nur illegale Geschäfte damit machen kann?


    Gerade dafür werden die ja "auch" genutzt, denn in der Zwiebel kauft man sich so z.b Drogen.

  11. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: LassdasPinoekel 04.04.13 - 06:45

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > • Bei der Benutzung des Bitcoin-Clients muss man angeblich die ganzen
    > Blöcke herunterladen, was angeblich sehr lange dauert.
    "Man" muss bei der Benutzung eines Bitcoin-Clients (es gibt mehr als nur einen) nicht unbedingt die gesamte Blockchain herunterladen, es gibt auch Clients, die selbst garkeine Blockchain laden und sich die nötigen Transaktions-Informationen von Servern holen (z.B. Electrum: http://electrum.org/).

    > • Wo kann man die Bitcoins vor unbefugtem Zugriff und Verlust
    > schützen?
    Wo, bzw wie man seine Bitcoins vor unbefugten Zugriffen schützt, hängt natürlich von den eigenen Anforderungen, Vorlieben und Fähigkeiten ab.
    Solange niemand Zugang zu Deiner Wallet, bzw zu Deinen privaten Schlüsseln hat, sind Deine Coins sicher. Ob Du dazu die Wallet-Datei verschlüsselst, sie in TrueCrypt-Container steckst, oder die Schlüssel auf Papier druckst und in den Safe, oder ins Bankschließfach legst, kannst nur Du entscheiden.

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > •Ein weiterer Nachteil ist der riesige Energiebedarf des Bitcoin-Systems.
    Wie hoch ist denn der Energiebedarf des Dollar-/Euro-Stystems?
    Der dürfte um einiges "riesiger" sein, wenn man mal Bankgebäude, Rechenzentren, gepanzerte Fahrzeug-Flotten mit bewaffnetem Sicherheitspersonal usw.usf zusammenrechnet.

  12. Re: völlig unwichtig

    Autor: Kasabian 04.04.13 - 13:09

    Wenn die wirtschaft so wie in den 20.er zusammenbricht werden auch Bitcoins nicht mehr existieren.

    Ich vermute eher ein Spekulationsobjekt für geistig zurückgebliebene dahinter. Wobei jene die damit Handel betreiben nicht zu den Verlierern gehören werden.

    Und irgendwann werden wir dann im TV wieder die Klagen der vermeintlich Betrogenen ertragen müssen, weil sie doch von nichts eine Ahnung hatten und es ihnen auch niemand erklärt hat usw... ;)

  13. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: FedoraUser 04.04.13 - 13:33

    Die Anzahl ist irrelevant, da ein Bitcoin unendlich Teilbar ist. Zur Zeit haben Sie aber nur 8 nachkommastellen. Kann aber jederzeit erweitert werden.

    Das ist somit auch im Artikel falsch, man könnte rein theoretisch den gesamten USD Bestand damit ersetzen. Der Umrechnungskurs wäre dann halt beträchtlich mehr als 1BTC/100USD.

  14. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Telesto 04.04.13 - 15:18

    Nur wie willst du den Dollar von heute auf morgen durch Bitcoins ersetzen, wenn schon alle Bitcoins im Besitz einer weniger sind, die aber keine Dollar mehr haben wollen, da ja von nun an Bitcoins das gesetzliche Zahlungsmittel darstellen? Das wäre wenn dann ein jahrzehntelanger Prozess.

  15. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: LassdasPinoekel 04.04.13 - 15:59

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wie willst du den Dollar von heute auf morgen durch Bitcoins ersetzen,
    Wer will das denn und warum?

    Fakt ist, Bitcoin ist eine Alternative.
    Ob man sie benutzten möchte (und wenn ja, wozu, ob als Spekulations-Objekt, Zahlungsmittel, Geldtransport-Vehikel,...), oder nicht, das kann jeder für sich frei entscheiden.

    Wenn Du keinen Sinn darin siehst, schön.
    Ich habe gern Kontrolle über mein Geld, ich lasse mir von PayPal, Kreditkarten-Unternehmen, Banken, oder Staaten nicht vorschreiben, an wen ich wann welche Beträge überweisen darf,
    das ist MEIN GELD, also will ich auch bestimmen, was ich wann damit mache, Bitcoin gibt mir die Möglichkeit dazu.

  16. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: flike 04.04.13 - 16:06

    LassdasPinoekel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Fakt ist, Bitcoin ist eine Alternative.
    > Ob man sie benutzten möchte (und wenn ja, wozu, ob als Spekulations-Objekt,
    > Zahlungsmittel, Geldtransport-Vehikel,...), oder nicht, das kann jeder für
    > sich frei entscheiden.
    >
    > Wenn Du keinen Sinn darin siehst, schön.
    > Ich habe gern Kontrolle über mein Geld, ich lasse mir von PayPal,
    > Kreditkarten-Unternehmen, Banken, oder Staaten nicht vorschreiben, an wen
    > ich wann welche Beträge überweisen darf,
    > das ist MEIN GELD, also will ich auch bestimmen, was ich wann damit mache,
    > Bitcoin gibt mir die Möglichkeit dazu.

    +1

  17. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: FedoraUser 04.04.13 - 16:32

    Das Wort theoretisch überlesen?

  18. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: Ketzer2002 04.04.13 - 16:52

    LassdasPinoekel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telesto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur wie willst du den Dollar von heute auf morgen durch Bitcoins
    > ersetzen,
    > Wer will das denn und warum?
    >
    > Fakt ist, Bitcoin ist eine Alternative.
    > Ob man sie benutzten möchte (und wenn ja, wozu, ob als Spekulations-Objekt,
    > Zahlungsmittel, Geldtransport-Vehikel,...), oder nicht, das kann jeder für
    > sich frei entscheiden.
    >
    > Wenn Du keinen Sinn darin siehst, schön.
    > Ich habe gern Kontrolle über mein Geld, ich lasse mir von PayPal,
    > Kreditkarten-Unternehmen, Banken, oder Staaten nicht vorschreiben, an wen
    > ich wann welche Beträge überweisen darf,
    > das ist MEIN GELD, also will ich auch bestimmen, was ich wann damit mache,
    > Bitcoin gibt mir die Möglichkeit dazu.

    Er echoffiert sich ganz schön und anhand der Tatsache, dass er immer wieder den ach so tollen neuen Client / Miner Electrum nennt, lässt mich vermuten, dass er für Slush arbeitet, einem der sich rechtzeitig auf Bitcoins adaptiert hat und mit seinem Pool ordentlich Geld verdient. Meiner Meinung nach ist diese ganze Bitcoingeschichte nur um einen, sehr wenige Individuen umfassenden Dunstkreis, beschränkt. Alle anderen sind dumme Schaafe, die nur mitminen und ihre 1,4 Bitcoins im Monat verdienen zu können und damit Papas oder Mamas (oder in Ausnahmefällen auch die eigene) Stromrechnung um den 2fachen Betrag, den Sie mit ihren Bitcoins zurück erhalten in die Höhe treiben. Ich habe diese ganze Geschichte rund um Bitcoins jetzt seit ca. 2 Jahren beobachtet und letztes Semester im Rahmen einer Masterveranstaltung im Studium mit einer kleinen Projektgruppe daran gearbeitet. Das Fazit: Geld machen nur die, die zum engen Dunstkreis gehören, alle Anderen haben eventuell mal Glück oder sollten die Finger von diesem ursprünglich als Experiment erdachten System lassen. Das was Satoshi beweisen wollte hat er bewiesen, das Experiment ist eigentlich beendet. Die Miningpoolbetreiber machen jetzt nur noch Geld damit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.13 16:55 durch Ketzer2002.

  19. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: LassdasPinoekel 04.04.13 - 17:34

    Ich habe weder etwas mit Electrum, noch mit slush und seinem Pool, irgendetwas zutun.
    Ich bin lediglich selbst Benutzer von Electrum (aber nicht nur, ich nutze auch den "Satoshi-Client" Bitcoin-QT).

    Den Client nenne ich nur, weil er eben sparsamer ist, was den Platzbedarf angeht.
    Der "Satoshi-Client" braucht derzeit etwa 7.5GB Platz auf der Festplatte und der Download dieser etwa 7.5GB braucht auch seine Zeit, daher muss man, wenn man den Client frisch installiert, erstmal ziemlich lange warten (Stunden bis Tage), bis man ihn endlich benutzen kann.
    Andere Clients kann man dagegen sofort nach Installation auch nutzen, ganz ohne Wartezeit, hohen Platzbedarf und viel Datentransfer.

    Da wäre auchnoch MultiBit (.org), auch ein Client, der mit weniger Platz auskommt (weiß aber nicht, ob der auch auf dem Smartphone läuft).
    Für Android gibts noch ne Reihe weiterer Wallet-Apps.

    Und zu Deinem Fazit: Es geht nicht ums Geld machen,
    Bitcoin ist mehr als das, es eröffnet Möglichkeiten, die es vorher nicht gab.

  20. Re: Ich sehe Vorteile und Nachteile in Bitcoins

    Autor: RedNifre 04.04.13 - 20:28

    Geht remote, zum Beispiel mit dem Electrum Client.

    Allerdings musst du dann natürlich den Serverbetreibern vertrauen. Wenn du niemandem vertrauen willst musst du wohl oder übel die Gigabytes selbst runterladen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin, Dauerthal
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,99€ (Vergleichspreis 185€)
  2. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  3. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  4. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
    Playstation 5
    Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

    Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

  2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  3. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


  1. 18:19

  2. 17:56

  3. 17:34

  4. 17:17

  5. 17:00

  6. 16:31

  7. 15:35

  8. 15:08