1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung in Deutschland: Wer…

Zu früh für Glasfaser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu früh für Glasfaser?

    Autor: derLaie 20.03.20 - 20:42

    Die momentanen Glasfaserkabel haben übelste Verluste was den optischen "Widerstand" angeht. Das Licht bewegt sich mit nur 2/3 der Lichtgeschwindigkeit fort was zu hohen Latenzen führt. In ein paar Jahren kommt dann der 0.99c0 LWL raus und man kann alles wieder aufbuddeln?

  2. Re: Zu früh für Glasfaser?

    Autor: Netzweltler 21.03.20 - 13:39

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die momentanen Glasfaserkabel haben übelste Verluste was den optischen
    > "Widerstand" angeht. Das Licht bewegt sich mit nur 2/3 der
    > Lichtgeschwindigkeit fort was zu hohen Latenzen führt. In ein paar Jahren
    > kommt dann der 0.99c0 LWL raus und man kann alles wieder aufbuddeln?
    Hört sich nach verdeckter Telekomwerbung an. So übel sind die Verluste nicht.

    Selbst 2/3 c sind schneller als die Übertragungsgeschwindigkeit bei den aktuellen Kupfer-Klingeldrähten. Bei Letzteren wird die Kabellänge für höhere Übertragungsraten verdammt kurz.

    Und selbst wenn einmal neue Glasfaserkabel fällig werden sollten: Die sind in Rohren verlegt. Da muß nichts gebuddelt werden, die neuen Kabel werden da eingeblasen.
    Und bei Glasfaser über Masten: Altes Kabel runter, neues raus, fertig.

  3. Fake News

    Autor: senf.dazu 21.03.20 - 18:43

    Zum einen dürfte das Delay durch die Mo/demerei und Übersprechkompensation a la Supervektoring und Docsis wohl mehr Delay verursachen als die lokale Strippe.

    Andererseits spielt die lokale Verkabelung von "bis zu" 500 m zum nächsten Anschlußkasten nur mit einem Delay in der Größenordnung von 100ns mit .. sprich die letzte Meile die den Hauptteil der Netzkosten ausmacht tut beim Delay nix zur Sache. Und den billigeren Teil des Netzes, den für den Weitverkehr, kann man also locker nochmal auswechseln wenn man dann endlich ne Übertragunstechnik gefunden hat die mit vielfacher Lichtgeschwindigkeit aufwarten kann ..

    Davon abgesehen gibt's die Übertragungstechnik mit 1.0 x c schon - man muß nur einfach statt Glasfaser ne hohle Röhre nehmen. Da ist nur das praktische Problem das man dann an jeder leichten Biegung einen Spiegel anbringen müßte ..

    Da war wohl ein Pragmatiker am Werk der sich gesagt hat - das Delay ist vernachlässigbar im Vergleich zum Mehraufwand im Vergleich zu Glasfaser. Aber du hast schon recht - wenn man das Licht einmal rund um die Erde schickt dauert das immerhin an die 0.2 sec. Das wird aber auch bei der Übertragung im Vakuum oder Luft nicht viel besser. Aber deutlicher wenn man das leere Rohr einmal gerade durch die Erde bohrt .. das hat aber auch wieder seine praktischen Probleme.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.20 18:51 durch senf.dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer eHealth / Patientenportal (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6