1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Discovery Staffel 4: Star Trek…

Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

    Autor: dr.house 29.11.21 - 16:04

    Die Gier und Fehlentscheidung von Viacom/CBS alle Filme und Serien von Prime und Netflix (Marktanteil zusammen: 62,4% in Q1/2021 laut Bloomberg) abzuziehen und nur noch über die eigene Plattform Paramount+ (Marktanteil: 3,2%) anzubieten, wird zu einem massiven Zuschauer-Schwund führen, weil höchstens die Hardcore-Trekkies wechseln werden (mal abgesehen davon, dass die US-Trekkies eh schon bei Paramount+ gucken müssen).

    Gerade der großen, internationalen Reichweite über Netflix und Prime ist zu verdanken, dass Star Trek wieder erfolgreich wurde. Nach dem letzten Kinofilm "Beyond" 2016 sah es nämlich düster aus, ein nächster Film konnte nicht finanziert werden.
    Und jetzt stehen wir gerade bei vier laufenden Serien, drei geplanten (Academy, Sektion 31, Strange New Worlds) und einem neuen Film.
    Die werden garantiert keine Rekorde feiern, wie noch Discovery am Anfang bei Netflix!

    Und dass Viacom/CBS keine Ahnung hat, was sie tun, sieht man daran, dass man erst auf den Rest der Welt scheißt und nach dem Protest die Serie plötzlich bei PlutoTV anbietet, wo man ganz klassisch noch um 21 Uhr vor der Glotze sitzen muss (OnDemand ist nicht).

  2. Re: Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

    Autor: Sharra 29.11.21 - 16:47

    Ach, keine Sorge. Mit Totalversagen kennt man sich bei CBS wunderbar aus. Ist dort eine der 2 Kernkompetenzen. Die andere ist sich lächerlich zu machen.

  3. Re: Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

    Autor: dr.house 29.11.21 - 17:26

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, keine Sorge. Mit Totalversagen kennt man sich bei CBS wunderbar aus.
    > Ist dort eine der 2 Kernkompetenzen. Die andere ist sich lächerlich zu
    > machen.

    Ich lese gerade bei Wikipedia die Geschichte des Unternehmens. Klingt ziemlich chaotisch:

    "Diese Sparte wurde im Januar 1968 in CBS Enterprises Inc. umbenannt und 1970 erneut in Viacom umbenannt. 1971 wurde diese Syndizierungssparte aufgrund neuer FCC-Vorschriften ausgegliedert,"
    [...]
    "Die Fusion wurde im Jahr 2000 abgeschlossen und führte zur Wiedervereinigung von CBS mit der früheren Syndizierungssparte"
    [...]
    "Am 29. September 2016 sandte National Amusements einen Brief an Viacom und CBS, in dem die beiden Unternehmen aufgefordert wurden, sich wieder zu einem Unternehmen zusammenzuschließen. Am 12. Dezember wurde der Deal abgesagt."
    [...]
    "Am 12. Januar 2018 gab CNBC bekannt, dass Viacom erneut Gespräche aufgenommen hatte, um wieder zur CBS Corporation zu fusionieren"
    [...]
    "Am 9. September 2018 verließ Les Moonves CBS nach mehreren Anschuldigungen wegen sexuellen Übergriffs. National Amusements einigte sich darauf, mindestens zwei Jahre nach dem Datum des Vergleichs keinen Vorschlag für einen Zusammenschluss von CBS und Viacom zu unterbreiten."
    [...]
    "Am 30. Mai 2019 berichtete CNBC, dass CBS Corporation und Viacom Mitte Juni 2019 Fusionsgespräche führen würden. Der Verwaltungsrat von CBS wurde mit Personen, die offen für Fusionen waren, umgestaltet."

    usw.

  4. Re: Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

    Autor: ulink 29.11.21 - 18:07

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man erst auf den Rest der Welt scheißt und nach dem Protest die Serie
    > plötzlich bei PlutoTV anbietet, wo man ganz klassisch noch um 21 Uhr vor
    > der Glotze sitzen muss (OnDemand ist nicht).

    Das macht gar nix. Einfach warten, bis die ganze Staffel von den diversen illegalen uploadern, um die Werbung gekürzt, zum kostenlosen herunterladen angeboten wird. Das will ich sehen, ob da jemand verklagt wird, wenn er was anbietet, das quasi schon im "FreeTV" zu sehen war.

    Höhö!

  5. Re: Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

    Autor: ChMu 29.11.21 - 20:06

    Die 62% beziehen sich auf den pay streaming Markt. Nicht den free tv Markt. Discovery (und wie es aussieht auch die Folge Projekte) laufen aber im free TV. Auch Pluto international ist free.

  6. Re: Star Trek überlebt wahrscheinlich das Jahrzehnt nicht

    Autor: thedemonhunter 30.11.21 - 00:17

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > höchstens die Hardcore-Trekkies wechseln werden (mal abgesehen davon, dass


    ich bezweifle ja stark das „Hardcore-Trekkies“ das überhaupt gucken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Digitale Plattform - Business Processes
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld
  2. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  3. Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Digitalisierung
    Kulturwerk des bbk berlins GmbH, Berlin
  4. Application Engineer (m/w/d)
    IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. 447,97€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  4. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de