1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diskriminierung: Wenn Algorithmen…

Autocomplete-Wahrheit?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autocomplete-Wahrheit?

    Autor: user unknown 19.01.16 - 14:17

    Wie kommt man auf die Idee, dass Google versucht in dem Feld wahre Aussagen darzustellen? Google zeigt schlicht die Vervollständigungen an, die bislang den meisten Leuten das Tippen erleichtert hätten.

    Es ist nicht mal so, dass die bisherigen Sucher die Aussage als wahr verkauft hätten, sondern sie haben schlicht danach suchen wollen. Aus welchem Zweck ist nicht ersichtlich.

    Wer das nicht kapiert, der sollte sich nicht darüber auslassen, und wer es kapiert, aber etwas anderes verbreitet lügt aus Propagandazwecken. Man weiß nicht, was ärgerlicher ist.

    Früher hielt ich das für bekloppt. Heute sehe ich ein, dass wir doch einen Internetführerschein brauchen. Der könnte ja mit erreichen der Lesefähigkeit auf Verdacht erst mal großzügig vergeben werden, aber dann eingezogen werden, wenn jemand solchen Bullshit verbreitet, und dann muss man zu einer Alters- und bildungsgemäßen Schulung und Prüfung.

    Die anderen Beispiele sind auch nicht besser. Wenn man analysiert, aus welchen Gründen ein Algorithmus, bei dem Jmd. nach Gorillas sucht, einen dunkelhäutigen Menschen fälschlich als Ergebnis ausspuckt... - Offenbar nimmt sie an, dass der Algorithmus sehr wohl erkannt hat, dass es kein Gorilla ist aber beschlossen dieses Bild dennoch als Ergebnis auszuspucken, aus reiner Bösartigkeit, und dann noch gezielt einen dunkelhäutigen Menschen, der also auch in Wirklichkeit richtig erkannt wurde.

    Wenn das als paranoides Verhalten nicht bemitleidenswert, weil krank wäre, Google sollte die Autorin wegen übler Nachrede und Rufschädigung verklagen.

    Und dann dieses misslingende Nachdenken über grundsätzliches: Wenn jmd. nach "Frauen sind ..." sucht, oder "...sollten..." - was soll denn da bitte anderes rauskommen als Klischees? "Frauen sind Menschen/Tier/Lebewesen/Erdbewohner"? "Frauen sollten atmen"? Kurzsichtige und schwerhörige Alte sind auch ein Klischee. Nicht immer sind Klischees falsch.

    Don't visit my blog: http://demystifikation.wordpress.com

  2. Re: Autocomplete-Wahrheit?

    Autor: maniacos 21.01.16 - 14:18

    user unknown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommt man auf die Idee, dass Google versucht in dem Feld wahre
    > Aussagen darzustellen? Google zeigt schlicht die Vervollständigungen an,
    > die bislang den meisten Leuten das Tippen erleichtert hätten.

    Indem man über Dinge labert, von denen man keinen blassen Schimmer hat aber trotzdem so tun will, als hätte man die Wahrheit mit Löffeln gefressen und krampfhaft Beweise für den eigenen Unsinn sucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. Amprion GmbH, Ludwigsburg
  3. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  4. Porsche AG, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 21€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme