1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diskriminierung: Wenn Algorithmen…

Die Frau hat wohl keine Ahnung von digitaler Technik

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frau hat wohl keine Ahnung von digitaler Technik

    Autor: motzerator 18.01.16 - 14:19

    Das merkt man schon sehr schön an der Kritik an den Suchvorschlägen von Google. Dieser Algorithmus orientiert sich an den häufigsten Suchanfragen, er schlägt also Begriffe vor, die andere oft eingeben.

    Wenn diese Frau nun feststellt, das ihr viele der Vorschläge nicht gefallen, dann liegt das nicht an dem neutralen Suchalgorithmus sondern an den sexistischen Suchanfragen der Männer.

    Diese sind aber nun mal so, wie sie eben sind, das wird die gute Dame auch mit noch so viel Mühe nicht ändern können. Im Gegenteil, wenn es mit der Emanzipation zu sehr übertrieben wird, provoziert das nur entsprechende Gegenreaktionen.

    Sehr schön ist auch das Beispiel mit der automatischen Bilderkennung. Diese ist nicht rassistisch, sondern erkennt einfach nur Ähnlichkeiten. Das ist aber nicht rassistisch, sondern einfach nur die völlig emotionslose digitale Sichtweise des Algorithmus.

    Erst der Menschliche Betrachter erkennt dann: Der Vergleich zwischen einem farbigen Menschen und einem unserer engsten Verwandten im Tierreich ist unpassend und könnte den betroffenen Menschen diskriminieren. Daher musste dann manuell nachgebessert werden.

    Algorithmen besitzen eine gewisse digitale Naivität, die man vielleicht mit der von kleinen Kindern gleichsetzen kann. Man sollte ihnen daher keine Emotionen unterstellen, zu denen sie nicht programmiert wurden.

    Was in dem Artikel fehlt sind Fälle von echter Diskriminierung durch Algorithmen, wie beispielsweise dem Scoring von Kreditgebern oder Versicherungen, die beispielsweise auch Statistiken über das Wohnumfeld betreffen. Wenn man also kreditwürdig ist, aber in einer Gegend lebt, in der viele Leute ihre Kredite platzen lassen, so kann es sein, das man schlechtere Konditionen bekommt oder gar keinen Kredit erhält. Das empfinde ich als diskriminierend, weil hier die Daten von Fremden zur Beurteilung eines Einzelfalls herangezogen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.16 14:22 durch motzerator.

  2. Re: Die Frau hat wohl keine Ahnung von digitaler Technik

    Autor: FedoraUser 18.01.16 - 14:55

    +1

  3. Re: Die Frau hat wohl keine Ahnung von digitaler Technik

    Autor: DeathMD 18.01.16 - 14:58

    Sie kann nichts dafür, sie ist ne Fr..... nicht so gut informiert. ;)

  4. Re: Die Frau hat wohl keine Ahnung von digitaler Technik

    Autor: maniacos 21.01.16 - 14:23

    motzerator schrieb:

    > Wenn diese Frau nun feststellt, das ihr viele der Vorschläge nicht
    > gefallen, dann liegt das nicht an dem neutralen Suchalgorithmus sondern an
    > den sexistischen Suchanfragen der Männer.

    Warum gehst du davon aus, dass sexistische Männer diese Suchanfragen erzeugen? Es können genauso Feministen sein, die beispielsweise Quellen für ihr Blog suchen, um sich etwa darüber aufzuregen, dass jemand irgendwo "women should stay at home" schreibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Porsche AG, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  2. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 172,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme