1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DNS-Panne: Abgebrochener…

Schadensersatz möglich?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schadensersatz möglich?

    Autor: Schadensersatz möglich 16.05.10 - 12:20

    Sowas darf nicht passieren.

    Wozu gibt es Prüfsummen, die am ende eines Kopiervorgangs erstmal durchlaufen werden sollte.

    Das kann jede simple Scriptdatei einleiten. Selbst die Windows-Console könnte das.

    Doch hier wurde geschlampt. Bei sowas sensiblen.

    Ich finde man sollte Schadensersatz ansprechen. So ein verhalten ist unentschuldbar!

  2. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: gnoll_ 16.05.10 - 12:29

    Geh zu Abmahnanwälten, die haben sicher ein offenes Ohr für dich und deine Weltanschauung.

  3. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Benja 16.05.10 - 12:29

    Und wer soll den Schadensersatz bekommen?
    Wie hoch soll er sein?
    Wie soll er verteilt werden?
    Was für ein Sinn sollte das haben?

  4. Also wirklich!

    Autor: Cuppertinist 16.05.10 - 12:31

    Unentschuldbar!

    Seit wann durchläuft man Prüfsummen?
    Man vergleicht Prüfsummen.

    Schlamperei !!!einself

    Staatsanwalt!

  5. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: opsss 16.05.10 - 12:34

    ich glaub es gibt kein geld mehr für schadenersatzansprüche. die kassen sind leer. siehe mal wieviele milliarden oder milionen euro die eu an griechenland überweisen muss.

  6. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: gnoll_ 16.05.10 - 12:38

    die denic ist _noch_ ein privates unternehmen.

  7. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: willi2 16.05.10 - 13:40

    Schadensersatz?
    Grins.

    Welche Erreichbarkeit bezahlst Du bei Deinem ISP?
    99,9%?
    99,95%?
    Oder 99,99%?
    Wahrscheinlich nicht 99,9999%. Das kannst Du gar nicht bezahlen.


    Das war der erste Ausfall der Denic-Nameserver in 16 Jahren.
    Und Du kommst mit Schadensersatz. Witzbold.

  8. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Honk 16.05.10 - 14:36

    Schadensersatz möglich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde man sollte Schadensersatz ansprechen. So ein verhalten ist
    > unentschuldbar!

    Ah. Was meinst Du denn, worauf sich ein Anspruch auf genau welche Verfügbarkeit begründet? Es gibt keinerlei Anspruch darauf, dass "das Internet funktioniert".

    Aber das ist ein lustiges Gedankenspiel - man stelle sich vor, mehr als nur *.nic.de fliegt ab, das Internet würde bspw. massiv segmentiert oder so - selbst dann dürften da keine wirksamen Ansprüche entstehen, noch nicht mal, wenn man SLAs hier und da hat. Diese beziehen sich nämlich immer nur auf bestimmte Messpunkte und sind ne Wissenschaft für sich. Sobald ein Provider über das Bumsbudenstadium hinaus ist und mehrere Anbindungen hat, würde man da mutmaßlich ins Leere laufen mit Schadenersatzbrüllerei.

  9. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: abcdefg 16.05.10 - 14:39

    willi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schadensersatz?
    > Grins.
    >
    > Welche Erreichbarkeit bezahlst Du bei Deinem ISP?
    > 99,9%?
    > 99,95%?
    > Oder 99,99%?
    > Wahrscheinlich nicht 99,9999%. Das kannst Du gar nicht bezahlen.
    >
    > Das war der erste Ausfall der Denic-Nameserver in 16 Jahren.
    > Und Du kommst mit Schadensersatz. Witzbold.

    Für einen Shopbetreiber ist das schon Wertverlust.

    Allein Amazon hat mind. 2 Stunden nicht 3 Mio einnehmen können.

    Sicherlich gibts da sicher noch Ansprüche, die vielleicht noch gelten gemacht versucht werden.

    Fakt aber in dem Thema war mehr, das geschludert wird, wo es das nicht erlauben kann.

    Hier wurden sicher ein paar (leienhaft ausgedrückt) Errorlevels nicht abgefangen.

  10. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Treadmill 16.05.10 - 14:48

    Be Unternehmen und anderen vom Internet abhängigen Geschäften vorstellbar, aber ganz bestimmt nicht, weil man dann an dem Tag nicht nach der Arbeit surfen gehen konnte.

    Da fragt man sich heute wirklich manchmal, was wohl passieren würde, wenn das Internet mal drei oder vier Wochen ausfallen würde... ;)

  11. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: ROTFL-LOL 16.05.10 - 15:45

    Ach, und du hast also ein Recht darauf, dass die NameServer immer zu 100% arbeiten und funktionieren? Das wäre mir neu...

  12. Manmanman

    Autor: Diggo 16.05.10 - 17:25

    Überall immer diese Leute, die jetzt nach 16 Jahren zum ersten mal erkennen, dass es überhaupt ein DeNIC gibt - und dann Schlamperei unterstellen. Dass 98% der normalen Menschen (die ich kenne und keine Webworker sind) nicht einmal wissen, was DeNIC ist und was es macht zeugt meiner Ansicht nach für den guten Job den die Registry bisher erledigt hat.

    Prüfsummen...WindowsPC... - willst Du wirklich ein Zonefile mit 13.677.849 Domains innerhalb deiner cmd.exe vergleichen lassen?

  13. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Schweinehintern 16.05.10 - 22:24

    Schadensersatz möglich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas darf nicht passieren.

    > Ich finde man sollte Schadensersatz ansprechen. So ein verhalten ist
    > unentschuldbar!

    Ok, die Anwälte rechnen dann deine monatlichen Kosten um auf den Zeitraum, in dem deine Website down war.
    Kannst ja gerne deine 30ct oder so einfordern. ^^

  14. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: worx 17.05.10 - 07:12

    lern IP-Adressen auswendig!

  15. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Swobjack 17.05.10 - 07:56

    100% ACK /sigend!

  16. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.10 - 08:18

    Benja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer soll den Schadensersatz bekommen?

    Jeder, dem ein Schaden entstanden ist. siehe BGB

    > Wie hoch soll er sein?

    In Schadenshoehe. siehe BGB

    > Wie soll er verteilt werden?

    Durch Ueberweisung, Gutschrift, etc. - WTF???

    > Was für ein Sinn sollte das haben?

    Einen wegen Schlampigkeit (=grober Fahrlaessigkeit) entstandenen Schaden durch den Verursacher und nicht auf Kosten von Unschuldigen auszugleichen. siehe BGB und Hirn einschalten!

  17. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.10 - 08:28

    willi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Erreichbarkeit bezahlst Du bei Deinem ISP?
    > 99,9%?
    > 99,95%?
    > Oder 99,99%?
    > Wahrscheinlich nicht 99,9999%. Das kannst Du gar nicht bezahlen.

    Was hat das damit zu tun? Wo ein Schaden durch grobe Fahrlaessigkeit entsteht, besteht Schadenersatzpflicht. Punkt. Und wenn man gleich eine Verfuegbarkeit von 99,99999999999% hat - wenn jemand mutwillig einen Denic-Server zerstoeren wuerde (in diesem Falle Vorsatz) und es dadurch zu Schaeden kommen wuerde, bestaende ebenfalls Schadenersatzpflicht.

    > Das war der erste Ausfall der Denic-Nameserver in 16 Jahren.
    > Und Du kommst mit Schadensersatz. Witzbold.

    s.o. - Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Und wenn sich nach 100 Jahren jemand grob fahrlaessig verhaelt und Schaden verursacht, ist er genauso in der Pflicht. Entscheidend ist allenfalls, dass wirklich ein bezifferbarer Schaden entstanden ist. Das betrifft demnach nicht den Couch-Surfer oder den gemeinen Zocker, aber z.B. Firmen mit "Umsatzausfaellen" oder mglw. den Online-Ueberweisenden, der durch einen laengeren Ausfall in Zahlungsverzug kommen wuerde (schwer konstruierter Fall, ok).

  18. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Smart Alec 17.05.10 - 08:33

    Schadensersatz möglich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas darf nicht passieren.

    Doch, darf es.

    > Wozu gibt es Prüfsummen, die am ende eines Kopiervorgangs erstmal
    > durchlaufen werden sollte.

    Wo steht im RFC was von Prüfsummen?

    > Das kann jede simple Scriptdatei einleiten. Selbst die Windows-Console
    > könnte das.
    >
    > Doch hier wurde geschlampt. Bei sowas sensiblen.

    Was ist daran sensibel?

    > Ich finde man sollte Schadensersatz ansprechen. So ein verhalten ist
    > unentschuldbar!

    Dann sprech' mal an, nur wen willst Du ansprechen so wie DNS nun einmal aufgebaut ist?

    Dampfplauderer!

  19. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: Alenas 17.05.10 - 08:33

    2 Stunde Ausfall / 16 Jahre gleich 99,9977 % Erreichbarkeit

  20. Re: Schadensersatz möglich?

    Autor: KauCommiGoHome 17.05.10 - 08:38

    Schadenersatz ist kapitalistisch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Stadtwerke Herborn GmbH, Herborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Heineken Lager 24 Dosen für 16,99€, Grey Goose Vodka 0,7l für 25,99€, Captain Morgan...
  2. 139€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  2. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Man wolle sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.

  3. Etisalat: Open Source Mobilfunk wird mit 2- bis 5G getestet
    Etisalat
    Open Source Mobilfunk wird mit 2- bis 5G getestet

    Der Mobilfunkbetreiber Etisalat startet einen großen Open-RAN-Test mit dem US-Anbieter Parallel Wireless. All G steht für 2G, 3G, 4G und künftig auch für 5G per Softwareupdate.


  1. 18:00

  2. 17:45

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 16:39

  6. 16:20

  7. 16:04

  8. 15:41