Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: Keine Enttäuschung mit 1…

Bekommen nur 2/3 der beworbenen Leistung und beschweren sich nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bekommen nur 2/3 der beworbenen Leistung und beschweren sich nicht?

    Autor: ZeldaFreak 15.05.19 - 11:58

    Zugegeben ich messe auch nicht ständig aber bei einer 120er Leitung merkt man das auch so. Kann aber auch hinterm Router legen, wenn wieder alle im Haushalt Streamen.

    Ich finde es nur erstaunlich wie die Kunden es hinnehmen, wenn man nur 2/3 der Leistung bekommt. Man zahlt ja trotzdem den gleichen Preis. Es geht einfach ums Prinzip. Man geht ja auch nicht in eine Pizzeria, bestellt sich eine ganze Pizza, bekommt nur 2/3 der Pizza und ignoriert es einfach und sagt sich, dass man ja eh nicht mehr braucht.

    Mich stört einfach dass es nur 50k Upload gibt. Wenn man einen Offside NAS hat, darf man mit 50k rumgurken. Für Backups ist ja ein Offside NAS schon praktisch aber je nach Datenmenge sind 50k halt einfach zu langsam. Das sind gut 6MBs Upload. Wird ja nicht lange dauern.

  2. Re: Bekommen nur 2/3 der beworbenen Leistung und beschweren sich nicht?

    Autor: KaiGra 15.05.19 - 12:09

    Laut Vertrag sind nur 600mbit/s Garantiert. Wenn es da drunter gehen würde, dann kann man sich beschweren.
    Man Zahlt also für min 600mbit/s mit variabler geschwindigkeit bis zu 1Gbit.

    Wenn ich also mit deiner Pizza vergleiche, bietet deine Pizzaria dir ne Pizza an:
    Bis zu einer ganzen Pizza mit der unterüberschrift: 2/3 garantiert, Rest je nach verfügbarkeit ;)


    Der Upload ist tatsächlich nicht so geil. Aber das ist ja leider normal im Kabelnetz. Ich hoffe es kommt i-wann noch der Sinneswandel, aber da wahrscheinlich (IMHO) 95% der Nutzer eh nicht wissen was Upload ist und wofür man das so schnell braucht, wird es weiterhin so bleiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.19 12:10 durch KaiGra.

  3. Re: Bekommen nur 2/3 der beworbenen Leistung und beschweren sich nicht?

    Autor: Mimimimimi 15.05.19 - 12:18

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es nur erstaunlich wie die Kunden es hinnehmen, wenn man nur 2/3
    > der Leistung bekommt. Man zahlt ja trotzdem den gleichen Preis. Es geht
    > einfach ums Prinzip
    Vielleicht weil die 600 MBit einfach konkurrenzlos sind, solange man keinen FTTH-Anschluss hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  3. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24