Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: Keine Enttäuschung mit 1…
  6. Thema

Kann ich nicht bestätigen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann ich nicht bestätigen

    Autor: LinuxMcBook 15.05.19 - 19:52

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt das? Das mag bei den alten ADSL Anschlüssen so gewesen sein. Bei
    > den VDSL und (Super-)Vectoring Anschlüssen haben die Verteiler
    > normalerweise eine Glasfaserverbindung. Auf einer solchen sollten
    > problemlos mehr als 1 Gbit ohne größerem Kostenaufwand möglich sein.

    So sieht es aus. Die "Netzwerkkarten" der MSAN, die die Telekom so verbaut haben in Standardkonfiguration mindestens 4 Anschlüsse, vermutlich wären die sogar schon 10 GBit fähig.
    Selbstverständlich legt die Telekom auch nicht nur ein Glasfaserpaar in die MFG.

    Bei normalen Vectoring sind meines Wissens maximal 384 Teilnehmer (zumindest bei den Vectoring-Einheiten, die die Telekom in den letzten Jahren verbaut hat) möglich, mit Super Vectoring noch die Hälfte.
    Das heißt, selbst wenn alle Ports belegt sind, dann ist die Überbuchung bei DOCSIS 3.0 immer noch im Regelfall um den Faktor 10 höher. In den Extrem-Segmenten mit teils über 10.000 Nutzern ist die Überbuchung entsprechend ums fast fünfzig fache so schlimm, die bei VVDSL.

  2. Re: Kann ich nicht bestätigen

    Autor: DASPRiD 16.05.19 - 02:22

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, selbst wenn alle Ports belegt sind, dann ist die Überbuchung bei
    > DOCSIS 3.0 immer noch im Regelfall um den Faktor 10 höher. In den
    > Extrem-Segmenten mit teils über 10.000 Nutzern ist die Überbuchung
    > entsprechend ums fast fünfzig fache so schlimm, die bei VVDSL.

    Hier in Karlsruhe hatte KabelBW die Glasfaser durch die ganze Innenstadt gezogen – hier ist eine Überbuchung quasi ausgeschlossen.

  3. Re: Kann ich nicht bestätigen

    Autor: Mimimimimi 16.05.19 - 08:36

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sieht es aus. Die "Netzwerkkarten" der MSAN, die die Telekom so verbaut
    > haben in Standardkonfiguration mindestens 4 Anschlüsse, vermutlich wären
    > die sogar schon 10 GBit fähig.
    > Selbstverständlich legt die Telekom auch nicht nur ein Glasfaserpaar in die
    > MFG.
    Trotzdem leider nur 1 GBit, Stand heute.

    > Bei normalen Vectoring sind meines Wissens maximal 384 Teilnehmer
    > (zumindest bei den Vectoring-Einheiten, die die Telekom in den letzten
    > Jahren verbaut hat) möglich, mit Super Vectoring noch die Hälfte.
    Also ist VDSL 38,4fach überbucht (384 * 100 MBit / 1GBit), SDVDSL sogar um das 48fache (384 / 2 * 250 MBit / 1GBit)

    Ich dachte DSL ist nicht Shared? ;-)

    > Das heißt, selbst wenn alle Ports belegt sind, dann ist die Überbuchung bei
    > DOCSIS 3.0 immer noch im Regelfall um den Faktor 10 höher. In den
    > Extrem-Segmenten mit teils über 10.000 Nutzern ist die Überbuchung
    > entsprechend ums fast fünfzig fache so schlimm, die bei VVDSL.
    Oh! Ein Experte, der endlich mal klare Zahlen hat, wie viele Geräte mit wie viel Bandbreite so bei DOCSIS im Durchschnitt hängen. Leider nennst du und verlinkst du keine Zahlen. Lass mich raten: Weil du dir die Faktoren einfach aus gedacht hast? Könnte das sein? Ja, ne? :-)

  4. Was auch immer gerne vergessen wird

    Autor: mainframe 16.05.19 - 12:00

    Es kommt nicht nur darauf an, ob DOCSIS 3.0 oder 3.1 sondern auch wieviele Kanäle stehen zur Verfügung und wie ist die Modulation auf den einzelnen Kanälen.

    Vor einem Jahr waren bei uns noch bei den meisten Kanälen nur 64QAM. Ich meine es waren damals 8 Kanäle mit 64 und 4 mit 256QAM. Jetzt laufen 20 Kanäle mit 256QAM und 4 im Upload mit 64QAM. d.h. selbst bei DOCSIS 3.0 wurde die gesamte Bandbreite massiv erhöht auf unserem Node.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn
  2. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  3. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€
  2. 73,90€ + Versand
  3. 239,00€
  4. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
      Autonomes Fahren
      Per Fernsteuerung durch die Baustelle

      Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
      Ein Bericht von Friedhelm Greis

      1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
      2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

      1. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
        Überwachung bei Airbnb
        Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

        Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

      2. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
        Track This
        Mozilla will Trackingdienste verwirren

        Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.

      3. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
        Bundestag
        5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

        Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.


      1. 12:02

      2. 11:51

      3. 11:00

      4. 10:40

      5. 10:25

      6. 10:10

      7. 09:50

      8. 09:35