Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: Keine Enttäuschung mit 1…

Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: int21h 14.05.19 - 21:07

    Habt Ihr Erfahrungen ob der Business Anschluss in diesen Dingen besser ist? Bei mir schwankt das gefühlte Surftempo im Kabelnetz teilweise drastisch, zu manchen Zeiten dauert der Seitenaufbau und Reaktionsgeschwindigkeit eine Ewigkeit, wie zu den Anfängen von DSL....
    Was hilft dagegen? Kabel Businessvertrag, DSL Telefonleitung? ...?

  2. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: Gladiac782 14.05.19 - 23:55

    Ich kann aus deinem Beitrag leider nicht herauslesen, ob die Schwankungen plötzlich kommen oder um gewisse Tageszeiten regelmäßig. Also, dass sich die eine Webseite schnell aufbaut und ein paar Minuten die nächste im Schneckentempo und ein paar Minuten später die nächste wieder schnell. In dem Fall würde ich erst einmal den Tausch des Routers veranlassen. Das kann nervig werden, da erst einmal durchgemessen wird und da ist laut Vodafone ja alles in Ordnung. Selber so erlebt, als bei mir die gemietete Fritzbox regelmäßig die Sync verloren hat. Ich habe den Tausch erzwungen, als ich die Box einfach mehrer Stunden vom Netz getrennt habe und behauptet habe, dass das Sync-Lämpchen ständig blinkt. Nach dem Tausch ging wieder alles einwandfrei.

    Mach mal unabhängig davon regelmäßig Speedtests zu unterschiedlichen Uhrzeiten bei https://breitbandmessung.de/ und mach Screenshots davon.

    Lies dir mal dazu folgende Info durch

    https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Breitbandmessung/Breitbandmessung-node.html

    Hier noch zur Info die vertraglich zugesicherten Datenraten von Vodafone Kabel

    https://kabel.vodafone.de/hilfe_und_service/faq/article/question/welche-bandbreiten-stehen-mir-zur-verfuegung?icmp=csc%3ASPE_982_FAQ

    Wenn die Datenrate deutlich unter der Mindestdatenrate ist, rufst du bei Vodafone an und beschwerst dich und forderst eine Entschädigung. Wenn darauf nicht eingegangen wird, drohst du mit Kündigung, dann wird dir eine Gutschrift in der Regel gewährt.

    Ein Business-Tarif bietet allerhöchstens einen angeblich besseren Kundenservice. Eventuell beinhaltet der Tarif eine bessere Verfügbarkeit, eigentlich auch Unsinn, da das Coax-Kabel ein Shared Medium ist und auch Privatkunden von einem Ausfall betroffen sind. Eventuell schickt man schneller Techniker raus. Eventuell lassen sich bei einem längeren Ausfall eher Schadensersatzforderungen durchsetzen, weise einen Schaden aber als Privatmann trotz Business-Anschluss erst einmal nach. Möglicherweise werden Business-Kunden bei der Leistung bevorzugt, das weiß ich nicht, aber wenn das Internet in einem Segment überlastet ist, nutzt das einem Business-Kunden auch nicht. Ist ja auch kein Wunder, bei den wenigen Euro weniger mehr, die ein Business-Anschluss gegenüber einem Privatkundenanschluss kostet. Ich will nicht grundsätzlich von einem Business-Anschluss abraten, in der Datenrate bietet er aber keine Vorteile.

    Wenn dein Anschluss trotz aller Versuche weiterhin Probleme bereitet, dann setze eine Frist von 10 Tagen, dass Vodafone innerhalb dieser Frist die zugesicherte Vertragsleistung dauerhaft zur Verfügung stehen muss kündige an, dass du dir ansonsten das Recht vorbehältst, den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Dieses Schreiben sollte als Einschreiben mit Rückschein abgeschickt werden. Wenn sich nach dieser Frist immer noch nichts gebessert hat, dokumentiere über einen Zeitraum von am besten 7 Tagen, auch wenn das nicht unbedingt nötig ist, die Speedtests, die du dann machst. Dieses Vorgehen ist nervig, aber es erspart normalweise weiteren Ärger, solltest du außerordentlich kündigen wollen danach.

    Bei DSL hättest du dann zumindest zuverlässige Datenraten, auch wenn die Maximaldatenrate niedriger ist.

    P.S. Auch wenn der Anschluss insgesamt gut funktionieren sollte, überprüfe regelmäßig mit Speedtests deine Datenrate. Wenn sie regelmäßig deutlich unter die Mindestdatenrate sinken sollte, dann beschwere dich telefonisch. Meistens wird dir dann eine Gutschrift gewährt.
    Ich bin allerdings auch der Meinung, dass man zu diesem Mittel nur greifen sollte, wenn das Internet tatsächlich nur noch eingeschränkt benutzbar ist, oder die Datenrate tatsächlich in der Praxis deutlich niedriger ist, als zugesagt und damit z.B. die gleichzeitige Nutzung von Streaming in einer Familie nicht mehr möglich ist,

  3. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: rener 15.05.19 - 01:09

    Vodafone Kabel Business schwant sehr stark im Zentrum von Berlin, in letzet Zeit ist unser 500/50 mbit Business Anschluss für YouTube Streaming nicht zu gebrauchen, teils 50% Paket loss selbst bei 5mbit. https://www.youtube.com/watch?v=-jR6N79wSKA

  4. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: katze_sonne 15.05.19 - 03:52

    int21h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt Ihr Erfahrungen ob der Business Anschluss in diesen Dingen besser ist?
    > Bei mir schwankt das gefühlte Surftempo im Kabelnetz teilweise drastisch,
    > zu manchen Zeiten dauert der Seitenaufbau und Reaktionsgeschwindigkeit eine
    > Ewigkeit, wie zu den Anfängen von DSL....
    > Was hilft dagegen? Kabel Businessvertrag, DSL Telefonleitung? ...?

    Tatsächlich bin ich nach vielen Jahren Kabel-Internet bei Vodafone und Unitymedia wieder zu DSL / der Telekom gewechselt. Gerade diese komischen Reaktionsgeschwindigkeiten (alleine schon, wenn man nur den Ping-Befehl startete! Die Ping-Zeiten waren zwar häufig unauffällig, aber alleine schon die Zeit bis zum Start des ersten Pings betrug oft mal ne Sekunde - jetzt bei DSL ist das instant) sind plötzlich weg. Auch der Webseitenaufbau beginnt plötzlich viel schneller. Ich wusste gar nicht mehr, wie schnell surfen sein kann.

    DSL ist gegenüber docsis 3.0 ein riesen Fortschritt. Egal zu welcher Tageszeit. Und keine Ahnung, wie das bei docsis 3.1 aussieht.

  5. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: int21h 15.05.19 - 07:50

    Danke für die Erfahrungen! Es scheint also so, dass Business keine Ping Zeit Vorteile bringt. Leider haben die DSL Betreiber auch mindest, normal und maximal Datenraten, sodass ich für mich den Schluss gezogen hatte, das dies mit der Schwankenden Reaktionszeit dort auch so sein müsse.
    Beim Kabel spricht man ja von einem "shared medium", was ist denn da der Unterschied zur DSL Leitung, ist die dann nicht auch shared wenn es mindest Geschwindigkeiten gibt? Wenn irgend ein Verteilerkasten mit anderen "geshared" wird? Läuft das nicht aufs selbe hinaus wie Kabel?

  6. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: Mimimimimi 15.05.19 - 08:54

    int21h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Läuft das nicht aufs selbe hinaus wie Kabel?
    Ja, tut es. Es sind immer nur gewisse User, aus welchem Dunstkreis die kommen kann man sich ja denken, die ständig und immer wieder die gleichen Unwahrheiten über DSL und DOCSIS, verbunden mit irgendwelchen Horrorgeschichten erzählen.

    Würde ich mich nicht von abbringen lassen.

  7. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: waterwalker 15.05.19 - 09:57

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > int21h schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Läuft das nicht aufs selbe hinaus wie Kabel?
    > Ja, tut es. Es sind immer nur gewisse User, aus welchem Dunstkreis die
    > kommen kann man sich ja denken, die ständig und immer wieder die gleichen
    > Unwahrheiten über DSL und DOCSIS, verbunden mit irgendwelchen
    > Horrorgeschichten erzählen.

    Irgendwo hat man immer wieder ein Shared Medium dabei.

    Das KabelCoax ist generell immer Shared, in deinem Netzsegment teilst du dir also direkt die Bandbreite mit deinen Nachbarn. Beim DSL hat man die Leitung bis zum DSLAM für sich und danach ist es shared.

    > Würde ich mich nicht von abbringen lassen.

    Business selber läuft bei mir Stabil mit 500/50 Mbit/s, es haben aber auch nur wenige einen Kabelanschluß bei mir in der Gegend (die meisten SAT und damit keine Zuleitung per Coax und daher DSL mit 6 Mbit/s).

    Ich habe vor einiger Zeit IPv6 aktiviert und seitdem funktioniert Youtube und einige andere große Sites um eingies schneller.

    Wenn der Ping Befehl recht lange braucht, liegt das auch eher weniger an der Anbindung, sondern eigentlich eher an der DNS Auflösung, das der DNS zu langsam antwortet. Hier einfach mal einen anderen DNS nutzen (wie 1.1.1.1)

  8. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: Mimimimimi 15.05.19 - 11:51

    waterwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo hat man immer wieder ein Shared Medium dabei.
    Das Intern

    > Das KabelCoax ist generell immer Shared, in deinem Netzsegment teilst du
    > dir also direkt die Bandbreite mit deinen Nachbarn. Beim DSL hat man die
    > Leitung bis zum DSLAM für sich und danach ist es shared.
    Das ist so technisch und physikalisch nicht ganz richtig. Die DSL-Leitungen beeinflussen sich mangels Schirmung ebenfalls, d.h. der Durchsatz der DSL-Leitung wird auch durch die anderen Teilnehmer beeinflusst.

    > Wenn der Ping Befehl recht lange braucht, liegt das auch eher weniger an
    > der Anbindung, sondern eigentlich eher an der DNS Auflösung, das der DNS zu
    > langsam antwortet. Hier einfach mal einen anderen DNS nutzen (wie 1.1.1.1)
    Man sollte generell einfach nur eine bekannte IP pingen, zum Beispiel die 1.1.1.1 oder eben auch Google mit 8.8.8.8.

  9. Re: Vodafone Business — Speed, Ping, packet loss Erfahrungen

    Autor: mainframe 16.05.19 - 13:41

    Meine Erfahrung ist auch, dass Business und Privat die gleichen Bandbreiten bekommen. Ich glaube auch, dass Business Kunden nicht bevorzgt werden dürfen. Der Unterschied ist nur, dass Du eine schnellere Entstörung im Fehlerfall hast. Bei mir war immer ein Servicetechniker innerhalb von 24h vor Ort, wenn ich ihn gebraucht habe.
    Ich hatte auch schon Störungen, es lag aber meistens an den Nachbarn die dann ein Geräte am Kabelanschluss hatten, das Störungen ins Kabelnetz eingestrahlt hat.

    Leider sind in den meisten Häusern noch ganz alte Koaxkabel fast ohne Schirmung verlegt. und das ist ein limitiernder Faktor gerade im Upstream. Und das alle Nachbarn jetzt Ihr KoaxKabelnetz erneuern wird nie geschehen... leider...

    Ich kann mich über die Bandbreite nicht beklagen. Hab 200/50 Business mit fester IP V4.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    Internetprovider: P(y)ures Chaos
    Internetprovider
    P(y)ures Chaos

    95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
    Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

    1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49