Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: Unitymedia schafft…

Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

    Autor: Oekotex 28.02.19 - 15:08

    Sonst wird doch kein Artikel ausgelassen um zu kommentieren wie schlecht, langsam und unfähig Provider X und Y so ist.

  2. Re: Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

    Autor: Drag_and_Drop 28.02.19 - 16:21

    Also das einzige was mich an meiner 200/20 Business Leitung stört, ist, das es IMMER NOCH NICHT IPv6 für Business Kunden gibt. Ich könnte mein /26 im RZ locker auf ein /29 verkleinern, wenn ich endlich mal IPv6 only für meine Internen Systeme machen könnte. Oder ich muss halt mit so ekligen sachen wie VPNs anfangen...

  3. Re: Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

    Autor: silentcreek 28.02.19 - 17:08

    Drag_and_Drop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das einzige was mich an meiner 200/20 Business Leitung stört, ist, das
    > es IMMER NOCH NICHT IPv6 für Business Kunden gibt. Ich könnte mein /26 im
    > RZ locker auf ein /29 verkleinern, wenn ich endlich mal IPv6 only für meine
    > Internen Systeme machen könnte. Oder ich muss halt mit so ekligen sachen
    > wie VPNs anfangen...
    Wenn die Systeme wirklich nur intern sind und keinen externen Zugriff benötigen, kannst du das auch heute schon mit einem ULA-Präfix, welches du nach Belieben vergeben und intern nutzen kannst. Wenn die Systeme auch gleichzeitig Zugriff auf's Internet haben sollen, ist IPv6-only nicht unbedingt wünschenswert, denn dann bräuchte es für eine Verbindung zu IPv4-only Diensten wieder einen Übersetzungsmechanismus IPv6<->IPv4 und das ist auf jeden Fall "ekliger" als ein VPN.

  4. Re: Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

    Autor: gaym0r 01.03.19 - 07:49

    silentcreek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drag_and_Drop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also das einzige was mich an meiner 200/20 Business Leitung stört, ist,
    > das
    > > es IMMER NOCH NICHT IPv6 für Business Kunden gibt. Ich könnte mein /26
    > im
    > > RZ locker auf ein /29 verkleinern, wenn ich endlich mal IPv6 only für
    > meine
    > > Internen Systeme machen könnte. Oder ich muss halt mit so ekligen sachen
    > > wie VPNs anfangen...
    > Wenn die Systeme wirklich nur intern sind und keinen externen Zugriff
    > benötigen, kannst du das auch heute schon mit einem ULA-Präfix, welches du
    > nach Belieben vergeben und intern nutzen kannst. Wenn die Systeme auch
    > gleichzeitig Zugriff auf's Internet haben sollen, ist IPv6-only nicht
    > unbedingt wünschenswert, denn dann bräuchte es für eine Verbindung zu
    > IPv4-only Diensten wieder einen Übersetzungsmechanismus IPv6<->IPv4 und das
    > ist auf jeden Fall "ekliger" als ein VPN.

    Er will ipv4 UND ipv6, das hat er doch klar geschrieben. Dann braucht er kein 6to4 o.ä.
    Ganz normales dual stack (nicht lite)

  5. Re: Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

    Autor: silentcreek 01.03.19 - 10:33

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er will ipv4 UND ipv6, das hat er doch klar geschrieben. Dann braucht er
    > kein 6to4 o.ä.
    > Ganz normales dual stack (nicht lite)

    Er spricht von "IPv6 only für meine Internen Systeme" - darauf bezieht sich mein Kommentar. Natürlich kann er weitere Geräte in seinem Netzwerk haben, für die er gerne Dual Stack haben möchte. Aber das ist für die Frage nach IPv6 only für interne Systeme unerheblich.

  6. Re: Nanu, noch kein "Drecks Unitymedia"-Kommentar?

    Autor: cbug 01.03.19 - 15:41

    Na da kann ich ja froh sein, dass ich einen Privatkunden Tarif bei Unitymedia habe, inkl. Dual Stack.

  7. Re: Das kommt erst nach der Übernahme durch Vodafone

    Autor: bluedroid 03.03.19 - 12:36

    ...hoffentlich bleibt der UM Bereich noch möglichst lange nach der Übernahme unabhängig vom miesen Service der Vodafone.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Kiel
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  4. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 6,50€
  2. 4,99€
  3. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
    Bundestag
    5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

    Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.

  2. Elektroauto: Tesla will Akkuzellen selbst produzieren
    Elektroauto
    Tesla will Akkuzellen selbst produzieren

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Die Hersteller beziehen sie von Lieferanten, Tesla etwa von Panasonic. Das will der US-Elektroautohersteller ändern: Tesla bereitet eine eigene Zellfertigung vor.

  3. Machine Learning: Chinesische Casinos nutzen KI zum Erkennen von Verlierern
    Machine Learning
    Chinesische Casinos nutzen KI zum Erkennen von Verlierern

    Mit Hilfe von Gesichtserkennung und teils digital angebundenen Spieltischen wollen Casinos in der chinesischen Stadt Macau Leute erkennen, die viel Geld aufs Spiel setzen - und damit mehr verlieren können. Trotzdem seien laut Bloomberg solche Methoden für Chinesen nicht so fragwürdig, wie es den Anschein hat.


  1. 11:00

  2. 10:40

  3. 10:25

  4. 10:10

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:00