Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Domain: Richard Gutjahr pfändet…

Hau ordentlich drauf, Richard!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hau ordentlich drauf, Richard!

    Autor: techster 23.01.18 - 20:53

    Wer das nicht IT-relevant findet oder meint, dass "mit dem Gutjahr kann doch alles kein Zufall sein", dem lege ich nahe sich auf Gutjahrs Blog einmal durchzulesen, wohin solche Meinungen bei einigen Mitmenschen führen.

    Richard, hau ordentlich drauf! Schlag zurück, mit den Mitteln des Rechtsstaats. Schütz deine Familie. Schütz deine Existenz. Schütz deine Privatsphäre und deinen Ruf und deine ganzen Berufsstand gleich mit. Verlier dich nicht im Kleinklein und ruinier dich bloß nicht finanziell damit. Ich wünsch dir einen langen Atem und dass du ein paar Ohren mächtig lang ziehst. Schön, dass es mal einer macht!

  2. Re: Hau ordentlich drauf, Richard!

    Autor: Mingfu 23.01.18 - 21:03

    techster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, dass es mal einer macht!

    Ich finde es auch gut, dass es mal einer macht.

    Zur Nachahmung wird man es aber leider kaum empfehlen können. Es ist zunächst einmal teuer, denn auch wenn man gewinnt, muss man erst einmal sämtliche Verfahrenskosten vorstrecken. Sollte der Prozessgegner nicht solvent sein oder dem eigenen Anwalt eine Abrechnung nach Gebührenordnung nicht reichen, bleibt man mindestens auf einem Teil der Kosten auch dauerhaft sitzen.

    Es kostet auch viel Zeit und Nerven. Und natürlich bedeutet es auch, dass man mit Beschreiten des Rechtsweges alles an eine noch viel größere Glocke hängt, was eine entsprechende Streuwirkung hat und zudem auf der Gegenseite erst recht als Motivation aufgefasst wird weiterzumachen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 21:07 durch Mingfu.

  3. Re: Hau ordentlich drauf, Richard!

    Autor: techster 23.01.18 - 21:36

    Nein, zur Nachahmung ist das wirklich nicht zu empfehlen. Aber es ist trotzdem gut und richtig und notwendig.

    Darum finde ich es auch so gut, dass es genau der Gutjahr macht. Hintergrund: er ist Journalist und Fernsehmoderator, suchte also früher selbst bewusst die Öffentlichkeit. Er kennt die Mechanismen - erreichst du viele Leute, hassen dich auch ein paar von ihnen. Und er ist schon ewig Blogger, er kennt also auch die unheimliche neue Zuhörer-Ermächtigung, die vom Internet ausgeht. Der Rückkanal vom Publikum, den er sich immer so sehr herbeigesehnt hat, hat ihn nun eiskalt selbst erwischt.
    Aber wenn ich jemandem zutraue sich nach dem "Tsunami" aufzurappeln, um mir einen Umgang mit diesem immer noch neuen Phänomen aufzuzeigen, dann ihm. Wem auch sonst, Thomas de Maizière?

  4. Re: Hau ordentlich drauf, Richard!

    Autor: |=H 24.01.18 - 07:36

    Ich fand den Blogeintrag auch sehr interessant und erschreckend. Er schreibt dort auch, dass über die Kanäle Geld verdient und da frage ich mich, warum er nicht dort ansetzt - bei den Werbetreibenden. Denn die sind es auch, die Google eher zum Einlenken bewegen könnten.

    Also die Unternehmen anschreiben nach dem Motto "Sollen ihre Produkte wirklich mit so einem Kanal und seinem Inhalt in Verbindung gebracht werden?"
    Da reagieren die ja sehr empfindlich drauf und das könnte dann Google dazu bewegen die Regeln für die Monetarisierung von Kanälen (inhaltlich) weiter zu verschärfen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München
  3. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  4. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,69€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein oder 30€ Barprämie)
  4. (u. a. ASUS VP28UQG 28"-UHD-Monitor für 259€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

  1. Geforce RTX: Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern
    Geforce RTX
    Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern

    Nvidia plant exklusives Anti-Aliasing für die Geforce RTX mit Turing-Technik und Tensor-Cores. Die glätten die Darstellung auf Basis vorher trainierter Referenzbilder, was wenig Leistung kosten und gut aussehen soll.

  2. Masterplan Digitalisierung: Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur
    Masterplan Digitalisierung
    Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    In Niedersachsen ist der Masterplan Digitalisierung verabschiedet worden. Wirtschaftsminister Althusmann zufolge ist Glasfaser die Grundlage für ein gutes Mobilfunk-Netz.

  3. Logitech G Pro Wireless: Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm
    Logitech G Pro Wireless
    Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm

    Von Gamern für Gamer: Die Logitech G Pro Wireless ist eine symmetrische Maus, die in Kooperation mit E-Sport-Teams wie London Spitfire entwickelt wurde. Das Ergebnis ist 80 Gramm leicht und hat einen hochauflösenden Sensor - ist aber auch recht teuer.


  1. 18:56

  2. 17:29

  3. 16:58

  4. 16:31

  5. 15:43

  6. 14:30

  7. 13:57

  8. 13:35