Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dresden: Deutsche Telekom bringt 1…

Nur dumm wenn man kein Kabel hat ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur dumm wenn man kein Kabel hat ...

    Autor: Dadie 08.12.10 - 18:54

    Die angrenzenden Straßen haben alle Kabel. Wegen den Vormieter-Rentnern von vor keine Ahnung wie vielen Jahrzehnten wurde aber in meiner Straße kein Kabel gelegt. Tja, und Internet? Hier war bis vor einem Jahr nur DSL 2000 möglich. In den Nachbarstraßen war es dasselbe.

    Dann kam Unitymedia und auf einmal war VDSL mit 50Mbit/s verfügbar. Wie schon erwähnt, in meiner Straße liegt kein Kabel. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich nun auf DSL6000 bin aber VDSL nicht verfügbar ist.

    Gut, das ganze stört mich eh nicht mehr. Da ich eh fast nur noch in der Uni bin, bin ich auf o2-UMTS umgestiegen. Ist auch günstiger. Saugen kann man zu Not bei Freunden oder in der Uni übers Uni-Netz.

    Man sollte vielleicht erwähnen, die Stadt in welcher ich lebe hat nur ~102.000 Einwohner und liegt mitten im Ruhrpott zwischen Dortmund und Bochum. Also quasi, im Niemalsland. Bis zum nächsten größeren Wald sind es nur ~80km. Ich lebe quasi direkt auf dem Land in Waldnähe. Darum kann ich auch verstehen, dass die Telekom hier nicht viel Geld investiert. Wir haben hier auch nur eines der größten Stahlwerke Deutschlands und auch nur die wichtigste Autoglas-Produktionsstätte Deutschlands. Die Autoindustrie ist ja allgemein vollkommen unwichtig für Deutschland. Überhaupt, diese Stadt ist für nichts außer ihrem Weltklasse Strahl und Weltklasse Glas bekannt. Wenn man die Internet-Möglichkeiten dieser Stadt betrachtet will man meinen irgendwo im Sauerland zwischen Bäumen und Flüssen zu leben. Gut, einen Fluss haben wir hier auch. Der ist aber Stahlwerk-sei-dank auch im Winter immer schön warm. Und irgendwo zwischen den Betrunkenen, den Nazis, den Punks und den herumlungernden Jugendlichen stehen auch ein paar Bäume.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45