Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dresden: Deutsche Telekom bringt 1…

Osten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Osten?

    Autor: phr 08.12.10 - 16:52

    Tja da geht unser Geld hin. Überall wird subventioniert, nur nicht bei denen die es bezahlen.

  2. Westen?

    Autor: Luemmel 08.12.10 - 16:55

    Fängst du mit dem Soli an? Den bezahlen Ostdeutsche auch.

    Oder unterstützt du die Ostdeutschen noch irgendwie?

  3. Re: Westen?

    Autor: MiER 08.12.10 - 16:57

    Und soviel zu Osten, Ich wohn keine 30km von DD entfernt und hab keine Möglichkeit ausser mit max. ISDN ins Netz zu kommen.

  4. Re: Westen?

    Autor: lalalalalala 08.12.10 - 17:00

    Du glaubst ja wohl nicht, dass die Tkom ihr Geld im Osten der Republik macht?

    Natürlich wird da Geld umgeschichtet. Aber sowas nennt man Investitionen in die Zukunft. Wenn man meint, die Investitionen dürften immer nur da getätigt werden, wo vorher das Geld auch verdient wurde, na dann gute Nacht Fortschritt...

  5. Re: Westen?

    Autor: MAC 08.12.10 - 17:11

    Ja die einen werden mit schnellem Internet "bombadiert" und die T-Com freut sich. Andere Gebiete hingegen leben seit Jahren ganz ohne DSL und werden von der T-Com nur vertröstet.
    Die sollten die längs bekannten "weißen Flecken" abarbeiten, anstatt mit solchen Höchstleistungen zu prahlen. Hierbei wäre eine stabile 1er Leitung schon ein riesiger Fortschritt.

    Ich kenne Leute die sind wegen dem DSL extra umgezogen.

  6. Re: Westen?

    Autor: Surfer 08.12.10 - 17:22

    genau (Umzug), das mit der T-Com war mir zu doof mit ISDN, nu hab ich 32 Mbit/s von Kabel :-) auf der anderen Straßenseite ...

  7. Re: Osten?

    Autor: nichtvorhanden 08.12.10 - 18:10

    Im Osten sind an vielen Stellen nach der Wende Glasfaserleitungen verlegt worden, weil das Netz entweder marode oder gar nicht existent war (Subventionen gab es teilweise auch). Dummerweise funktioniert DSL nur mit Kupfer, weshalb viele trotz des tollen Netzes kein schnelles Internet hatten. So gibt es in der Dresdner Innenstadt Gebiete, die immer noch internettechnisch in der Steinzeit sind, wenn sie nicht gerade irgendwelche drahtlosen Techniken verwenden. Von daher kann man es den Leuten ruhig mal gönnen, dass sie auch einen schnellen Internetzugang bekommen. Aber erstmal wieder über den Osten meckern...

    Siehe auch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-Glasfaser-als-Bremse-fuer-T-DSL-36017.html

  8. Re: Osten?

    Autor: Abseus 09.12.10 - 11:08

    phr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja da geht unser Geld hin. Überall wird subventioniert, nur nicht bei
    > denen die es bezahlen.

    Jaja schön die Stammtischparolen von Pappi nachplappern...
    Der Osten wird genau so gezwungen Soli zu sammeln und inzwischen geht mehr davon in die alten Bundesländer. Komisch das der "Ossi" darüber nicht meckert. Das manche ihre Mauern aber auch nie aus dem Kopf bekommen werden ist wirklich schlimm.

  9. Re: Osten?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.12.10 - 11:56

    /sign

  10. Re: Westen?

    Autor: flasherle 09.12.10 - 12:49

    MAC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne Leute die sind wegen dem DSL extra umgezogen.

    man klärt bevor man in die Wohnung einzieht was dort möglich ist, das macht man doch schon seit 10 jahren so. wenn da kein richtiges inet verfügbar ist dann zieht man in die wohnung nicht ein....

  11. Re: Osten?

    Autor: flasherle 09.12.10 - 12:52

    mh, komisch wenn ich mir hier in bawü die straßen angucke und dann in den osten fahre, kann ich dein es geht mehr in die alten bundesländer aber kaum glauben...

  12. Re: Osten?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.12.10 - 12:55

    Habt ihr in Bawü nichts als Straßen? Dann habt ihr die Soliausschüttung aber wirklich bitter nötig und wenn die dann nicht mal gut sind... ;-)

  13. Re: Osten?

    Autor: Angler 09.12.10 - 17:01

    "Ich kenne Leute die sind wegen dem DSL extra umgezogen." - aber wohl kaum in den Osten.

    Beispielsweise hätte Frankfurt/ Oder noch ausreichend Platz, auch für "DSL- Benachteiligte": Einwohner 1989 - 87.126, heute - ca. 60.000, 2020 (Prognose Bertelsmann) - 43.833.

    Nee, auch die Telekom investiert nur dort, wo es (anschließend) etwas zu verdienen gibt.

    Und wegen der Löhne kanns nun auch nicht sein. Eine (geschönte) aktuelle Statistik: http://goo.gl/enM65

    Also beim Thema bleiben und dümmliche "Analysen" einfach lassen.

  14. Re: Westen?

    Autor: macry 09.12.10 - 21:04

    Alles schön und gut, aber es gibt in Dresden noch genug Ecken, die nicht mit mehr als ISDN ins Netz kommen, oder als einzigen Ausweg MaxxOnAir nutzen... mir wäre viel lieber, wenn die TKkm wenigstens erstmal alles auf DSL ausbaut, als punktweise sehr viel mehr anzubieten.

    Seit 4 Jahren wohne ich da und es hängt seit Anfang ein Zettel im Hausflur, dass Kabel Deutschland 'perspektivisch' Internet anbieten wird. also irgendwann in ferner Zukunft vielleicht eventuell...

    Da kann ich mich über diesen Versuch eher ärgern, egal wo er passiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Vodafone GmbH, München
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 334,00€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17