Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohnen: Airmap zeigt, wo Drohnen…

Mal abwarten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal abwarten...

    Autor: M.P. 04.05.15 - 12:10

    ... wann die Ersten das Anlegen solch einer Karte für Deutschland negativ finden, weil es ihre Privatsphäre tangiert ;-)

  2. Re: Mal abwarten...

    Autor: TheBigLou13 04.05.15 - 12:26

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wann die Ersten das Anlegen solch einer Karte für Deutschland negativ
    > finden, weil es ihre Privatsphäre tangiert ;-)


    Ich finde derartige Einschränkung schwachsinnig und halte die Verbote für Entwicklungsbremsen - nichts weiter.
    Von mir aus sollen sie Drohnenflug auf Flughäfen, vor und hinter der Startbahn sowie auf Militärgelände verbieten - aber doch nicht random im Land verteilt weil jeder meint entscheiden zu können was über seinen Garten fliegt und was nicht.

  3. Re: Mal abwarten...

    Autor: baumhausbewohner 04.05.15 - 13:01

    Und dann kann der Pilot der Drohne nicht richtig fliegen und zerstört was in deinem Garten und fliegt schnell weg... Ab einer gewissen Höhe, kein Problem aber nicht bei 1-4 Meter Höhe ;) ab 10 Meter sagen wir mal, wäre es für mich kein Problem. Rest wird angefangen und der Pilot kann seine bei mir abholen.mit nen anschiss von mir.

  4. Re: Mal abwarten...

    Autor: M.P. 04.05.15 - 13:06

    In meinem Garten kann nichts zerstört werden - das hat der Maulwurf im letzten Winter schon komplett erledigt ;-)

  5. Re: Mal abwarten...

    Autor: baumhausbewohner 04.05.15 - 13:10

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinem Garten kann nichts zerstört werden - das hat der Maulwurf im
    > letzten Winter schon komplett erledigt ;-)


    Bei mir war es nen randvoller maßkrug auf nen stehtisch, welcher runtergehauen wurde und das bier auf die gewaschene getrocknete Wäsche, welche ich gerade abgehängt habe. Nur weil der Sohn von Nachbar unbedingt mit dem Spielzeug von Papa rumspielen musste. ( dabei kann der Papa noch schlechter fliegen....)

  6. Re: Mal abwarten...

    Autor: Alashazz 04.05.15 - 14:02

    Wieso sollte man nicht entscheiden dürfen, was (bis zu einer gewissen Höhe) über dem eigenen Grundstück fliegt? Das Thema Privatsphäre kam hier doch schon öfter auf, selbes gilt mmn auch für KH+Schulen. Und dass man nicht will, dass jeder Depp, der seine Drohne in nem Naturschutzpark versenkt, die wiederholen will ist auch verständlich...

  7. Re: Mal abwarten...

    Autor: unknown75 04.05.15 - 14:03

    Also wenn ihr mich fragt sind die rechtlichen Dinge eigentlich schon geklärt.

    1. Nicht mehr als 5kg (möchte keine 5gk aus 100m Höhe auf den Kopf bekommen)
    2. Nicht auf fremdem Privatgelände, auf Flughäfen oder Miltäranlagen
    3. Nur mit entsprechender Versicherung
    4. Nicht über Menschenmengen

    Ich fände es auch nicht lustig, wenn ein fremder Copter in meinem Garten rumfliegt und ich Gefahrlaufe das Ding abzubekommen.

  8. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: Bouncy 04.05.15 - 14:13

    Alashazz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte man nicht entscheiden dürfen, was (bis zu einer gewissen Höhe)
    > über dem eigenen Grundstück fliegt?
    Weil man das auch bei anderen Flugobjekten nicht entscheiden kann, du hast keine Hoheit über den Luftraum über deinem Gelände - in Deutschland zumindest nicht, und zwar nicht einen einzigen Zentimeter. Es gibt für manche Objekte eine Mindestflughöhe, die muß aber ggf. nicht eingehalten werden, ansonsten gibt es keinerlei Regelung dazu. Und nein, du darfst solche Objekte auch nicht abschießen, nur weil das Gesetz dir nicht passt... ;)

  9. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: unknown75 04.05.15 - 14:27

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alashazz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollte man nicht entscheiden dürfen, was (bis zu einer gewissen
    > Höhe)
    > > über dem eigenen Grundstück fliegt?
    > Weil man das auch bei anderen Flugobjekten nicht entscheiden kann, du hast
    > keine Hoheit über den Luftraum über deinem Gelände - in Deutschland
    > zumindest nicht, und zwar nicht einen einzigen Zentimeter. Es gibt für
    > manche Objekte eine Mindestflughöhe, die muß aber ggf. nicht eingehalten
    > werden, ansonsten gibt es keinerlei Regelung dazu. Und nein, du darfst
    > solche Objekte auch nicht abschießen, nur weil das Gesetz dir nicht
    > passt... ;)

    Naja so hart würde ich das aber auch nicht sehen.
    Wenn mein notgeiler Nachbar mit seinem Jetpack 2m über meiner Freundin, welche sich nackt in meinem Garten sonnt, kreist. Dann bin ich zwar nicht berechtigt ihn mit meiner Kartoffelkanone vom Himmel zu holen, aber mein Anwalt wird trotzdem einen guten Grund finden, um ihn zurück auf den Boden der Tatsachen zu holen.

  10. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: muhzilla 04.05.15 - 15:21

    Tja, wir haben aber auch momentan nicht die Situation, dass potentiell viele Menschen ein Fluggerät über meinen Garten steuern könnten. Zwar gibt es jetzt auch schon die Modellflugzeuge und Helikopter, aber wer hat sowas schon. Drohnen sind aber eine hippe Modeerscheinung, da hat bald jeder son Ding.

    Und wenn die mir zu nahe kommt, ist sie unten. Sauber zerlegt und in feines Granulat geschreddert wird sie dann fachgerecht entsorgt. Bin gespannt wieviel Zeit die Gerichte mit derartigen Fällen dann verschwenden wollen, damit ich dafür mal belangt werde. Falls es mir überhaupt nachgewiesen werden kann, weil dafür ja illegalerweise mein Grundstück aus nächster Nähe gefilmt werden müsste ;)

  11. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: Bouncy 04.05.15 - 15:29

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn die mir zu nahe kommt, ist sie unten. Sauber zerlegt und in feines
    > Granulat geschreddert wird sie dann fachgerecht entsorgt. Bin gespannt
    > wieviel Zeit die Gerichte mit derartigen Fällen dann verschwenden wollen,
    > damit ich dafür mal belangt werde. Falls es mir überhaupt nachgewiesen
    > werden kann, weil dafür ja illegalerweise mein Grundstück aus nächster Nähe
    > gefilmt werden müsste ;)
    Was soll diese Agression? Du wärst menschlich noch schlimmer als der Drohnenpilot! Du könntest auch einfach die Drohne nehmen und festhalten, dann muß eben der Inhaber auf Herausgabe klagen und hätte damit schon seine Lektion gelernt, ohne dass man gleich austicken und alles wie ein Wildgewordener in feines Granulat schreddern muß...

  12. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: Bouncy 04.05.15 - 15:34

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja so hart würde ich das aber auch nicht sehen.
    > Wenn mein notgeiler Nachbar mit seinem Jetpack 2m über meiner Freundin,
    > welche sich nackt in meinem Garten sonnt, kreist. Dann bin ich zwar nicht
    > berechtigt ihn mit meiner Kartoffelkanone vom Himmel zu holen, aber mein
    > Anwalt wird trotzdem einen guten Grund finden, um ihn zurück auf den Boden
    > der Tatsachen zu holen.
    Für motorgetriebene Flugobjekte gelten generell schon Sicherheitsmindesthöhen, das hat nichts mit deinem Grundstück, deiner Freundin oder deiner Privatsphäre zu tun, da er eh nicht bei dir landen dürfte, dürfte er auch die Mindesthöhe nicht unterschreiten. Dagegen dürfte ein Hanggleiter munter herumkreisen (sofern er das könnte), da kann auch ein Anwalt nichts tun...

  13. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: Sharkuu 04.05.15 - 15:46

    na weil sich nun das ganze dreht. füher hat der böse man von nebenan den fußball einkassiert und kaputt gemacht, heute kassiere ich seine drohne ein und mach sie kaputt :)

    ne ich habe nette nachbarn. aber diese fälle gibt es und soweit ich das feststellen kann, ist der großteil der drohnenpiloten etwas älter und findet es toll, das ding vom fenster aus zu steuern, oder aber enthusiast und achtet auf solche sachen.

  14. Re: Mal abwarten...

    Autor: CaTiO 04.05.15 - 16:07

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ihr mich fragt sind die rechtlichen Dinge eigentlich schon
    > geklärt.
    >
    > 1. Nicht mehr als 5kg (möchte keine 5gk aus 100m Höhe auf den Kopf
    > bekommen)
    > 2. Nicht auf fremdem Privatgelände, auf Flughäfen oder Miltäranlagen
    > 3. Nur mit entsprechender Versicherung
    > 4. Nicht über Menschenmengen

    Genau so ist es!
    (Nummer 4 ist, so glaube ich, nicht gesetzlich festgelegt, aber sehr vernünftig)

    Daneben sind Bilder, die durch eine ggf. vorhandene Boardkamera gemacht werden, auch eingeschränkt. Die dürfen nicht einfach veröffentlicht werden (z.B. auf Youtube)!
    Meist sind die Bilder eh zu schlecht, um Menschen überhaupt zu erkennen - den meisten geht es um die Landschaft, oder sie nutzen nur ein Livebild zur Orientierung (Stichwort FPV).

    Alle, die mit Gewalt drohen, zerstören doch auch keine zu lauten Motorräder und Mopeds, wenn sie stören?
    Oder was ist mit all den Handyvideos auf Youtube, die häufig die Privatsphäre verletzen?
    Interessiert niemanden, weil die Medien nicht darauf hetzen*!


    *ungeachtet der Tatsache, dass es da schon genug Gesetze gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.15 16:09 durch CaTiO.

  15. Re: Mal abwarten...

    Autor: TC 04.05.15 - 16:43

    hier wirds ganz einfach: Bundesgebiet komplett rot
    mit paar grünen Flecken bei Modellflug-Vereinen ;)

  16. Re: Mal abwarten...

    Autor: CaTiO 04.05.15 - 17:01

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier wirds ganz einfach: Bundesgebiet komplett rot
    > mit paar grünen Flecken bei Modellflug-Vereinen ;)

    Mir fahren manche zu schnell, dann machen wir aus allen Straßen 30er Zonen und nur Rennstrecken bleiben frei!
    XD

  17. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: freddypad 04.05.15 - 17:59

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muhzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn die mir zu nahe kommt, ist sie unten. Sauber zerlegt und in
    > feines
    > > Granulat geschreddert wird sie dann fachgerecht entsorgt. Bin gespannt
    > > wieviel Zeit die Gerichte mit derartigen Fällen dann verschwenden
    > wollen,
    > > damit ich dafür mal belangt werde. Falls es mir überhaupt nachgewiesen
    > > werden kann, weil dafür ja illegalerweise mein Grundstück aus nächster
    > Nähe
    > > gefilmt werden müsste ;)
    > Was soll diese Agression? Du wärst menschlich noch schlimmer als der
    > Drohnenpilot! Du könntest auch einfach die Drohne nehmen und festhalten,
    > dann muß eben der Inhaber auf Herausgabe klagen und hätte damit schon seine
    > Lektion gelernt, ohne dass man gleich austicken und alles wie ein
    > Wildgewordener in feines Granulat schreddern muß...


    Was ist bitte an der Nutzung eines handelsüblichen Schredders aggressiv?
    Ich würde das als platzsparende Entsorgung sehen. Schreddern kann man ganz ohne Emotionen.

  18. Re: Mal abwarten...

    Autor: m9898 04.05.15 - 19:14

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier wirds ganz einfach: Bundesgebiet komplett rot
    > mit paar grünen Flecken bei Modellflug-Vereinen ;)
    Wobei mich hier, falls die EASA wirklich auf dumme Ideen kommen sollte, die grünen Flecken eher wundern würden...

  19. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    Autor: Alashazz 05.05.15 - 00:42

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alashazz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollte man nicht entscheiden dürfen, was (bis zu einer gewissen
    > Höhe)
    > > über dem eigenen Grundstück fliegt?
    > Weil man das auch bei anderen Flugobjekten nicht entscheiden kann, du hast
    > keine Hoheit über den Luftraum über deinem Gelände - in Deutschland
    > zumindest nicht, und zwar nicht einen einzigen Zentimeter. Es gibt für
    > manche Objekte eine Mindestflughöhe, die muß aber ggf. nicht eingehalten
    > werden, ansonsten gibt es keinerlei Regelung dazu. Und nein, du darfst
    > solche Objekte auch nicht abschießen, nur weil das Gesetz dir nicht
    > passt... ;)

    Ich sag ja auch nicht, dass man das bei anderen können sollte. Bezweifel aber auch, dass wer in ner Linienmaschine tolle Bilder von mir schießt. Aber wenn da wer mit ner Drohne+GoPro 2m über meinem Garten kreist, oder vor meinem Fenster, das muss nicht sein... und nein, auch abschießen würde ich das nicht, aber man sollte das Gesetz dahingehend einfach anpassen, macht man ja bei anderem Kram auch

  20. Re: Mal abwarten...

    Autor: Alashazz 05.05.15 - 00:44

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1. Nicht mehr als 5kg (möchte keine 5gk aus 100m Höhe auf den Kopf

    auch 1kg aus der Höhe kann ordentlich weh tun, man siehe Kokosnuss-Tote pro Jahr (so 150 btw)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55