1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Druckpapier: Deutsche verbrauchen "0…

das ist schon richtig...

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ist schon richtig...

    Autor: Halley 25.06.14 - 19:22

    ..viele menschen die ich kenne meinen das sie dokumente auf dem bildschirm nicht lesen können, gleichzeitig lesen sie irgendwelche internetseiten auf dem bildschirm.

    ABER

    in der industrie braucht man einem kunden garnicht ankommen und fragen, ob sie irgendwelche 1000 seiten dokus als PDF haben möchten. wenn es eilig ist, dann will der einfache bediener schnell nen ordner in die hand nehmen. ganz zu schweigen der versicherung usw.

    gleichzeitig ist mir schon selbst passiert, das MacOS mal photos der letzten 3 monate einfach so gelöscht hat, insgesamt 20 GB einfach weg- trotz einfachen backup, aber ohne löschankündigung. die bilder meiner kinder waren unwiederbringlich weg (mittlerweile erstelle ich zwei inkrementelle backups die ich an verschiedenen orten haben).

    es ist oft einfach schwer eine dokumentenwirtschaft auf dem rechner anzulegen, das sie auch verwendet werden kann. man braucht spezielle programme die das verwalten. betriebssysteme kriegen das oft nicht so hin wie man es möchte. zB wenn man ein dokument an zwei verschiedenen orten ablegen möchte, dann bietet sich ein alias an. was aber wenn man das originaldokument verschiebt oder umbenennt. ich komm mit sowas klar, aber was ist mit den anderen?

    ich drucke mittlerweile nur noch aus, wenn es wirklich sein muss- und wenn es geht sogar zweiseitig. aber der rest deutschlands ist tatsächlich noch weit weit weg.

    --------------------------
    ich bin wie TKKG:
    -stark wie Tarzan
    -klug wie Karl
    -verfressen wie Klößchen
    -und ähh...hübsch wie Gabi

  2. Re: das ist schon richtig...

    Autor: Sander Cohen 25.06.14 - 19:53

    Naja Sicherungen sollte man sowieso immer haben, es kann immer mal was passieren. Daher bin ich auch ganz froh über TimeMachine! Das macht stündlich Sicherungen der neuen Daten & ich muss mich um nichts kümmern :)

  3. Re: das ist schon richtig...

    Autor: Lalalalala 25.06.14 - 19:56

    Ich zähle mich zu denen, die am Bildschirm nicht richtig lesen können. Es kommt eben drauf an, was man liest. Ich programmiere sehr sehr viel und stundenlang in sehr kleiner Schriftgröße am PC - kein Problem. Aber meine Skripten (Jura Student) lese ich doch lieber auf Papier. Da kann ich was anmarkern, dran kritzeln und das Blatt auch mal drehen. Ernsthafte Chancen sehe ich da nur mit noch besseren Tablets und besseren Displays.

    Meine Uni versucht mit aller Kraft e-Learning (vor allem mit Tablet) durchzudrücken. Ich bin totz Technikaffinität noch skeptisch.

  4. Re: das ist schon richtig...

    Autor: Fantasy Hero 25.06.14 - 20:10

    Lalalalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zähle mich zu denen, die am Bildschirm nicht richtig lesen können. Es
    > kommt eben drauf an, was man liest. Ich programmiere sehr sehr viel und
    > stundenlang in sehr kleiner Schriftgröße am PC - kein Problem. Aber meine
    > Skripten (Jura Student) lese ich doch lieber auf Papier. Da kann ich was
    > anmarkern, dran kritzeln und das Blatt auch mal drehen. Ernsthafte Chancen
    > sehe ich da nur mit noch besseren Tablets und besseren Displays.
    >
    > Meine Uni versucht mit aller Kraft e-Learning (vor allem mit Tablet)
    > durchzudrücken. Ich bin totz Technikaffinität noch skeptisch.

    Das stimmt schon! Ich bin Konstrukteur und arbeite jeden Tag an 2 Bildschirmen und sehe auf dem gedruckten Papier viel schneller Fehler als auf dem Bildschirm. Egal ob ich kurz die Augen schließe oder nicht. Irgendwie seltsam. :D

  5. anpassung

    Autor: Halley 25.06.14 - 20:28

    das ist doch das problem. ok, im moment kannst du offensichtlich mit papier mehr anfangen. aber das ist doch nur ein frage der gewöhnung.

    denn das hauptproblem ist, das zwar jeder täglich die auswirkungen unserer umweltverschmutzung vor die nase gesetzt bekommt, aber niemand auch nur einen schritt an bequemlichkeit abgeben möchte. das ist in vielen bereichen so. bei uns auf dem dorf fahren nur die autolosen, jugendliche und ich bus. der rest traut sich nicht in bus, von wegen peinlich und so...

    ich habe auch täglich mit unmengen an dokumenten zutun. meine dokumente liegen grösstenteils digital vor. es ist sehr bequem, wenn ich ein stichwort habe und Spotlight mir innerhalb von sekunden meine ganze bibliothek danach durchsucht hat. es gibt noch sehr viel mehr vorteile. ich muss auch den ganzen tag in einen bildschirm starren, aber ich habe mich angepasst und lese alles am bildschirm. das ist kein problem und gleichzeitig kann ich mit gutem gewissen eine standpauke halten..;)

    --------------------------
    ich bin wie TKKG:
    -stark wie Tarzan
    -klug wie Karl
    -verfressen wie Klößchen
    -und ähh...hübsch wie Gabi

  6. Re: das ist schon richtig...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 04:15

    Tja, wenn du keine Backups der Fotos hattest können sie ja so wichtig gar nicht sein für dich. Daten ohne Backup sind unwichtige Daten. Wichtiges sichert man sich.

  7. Re: das ist schon richtig...

    Autor: Halley 26.06.14 - 07:40

    sie waren EINFACH gesichert. das bedeutet, das ich alle paar tage eine kopie der gesamten platte machte. als die daten gelöscht wurden, gab es keinen hinweis. ich machte also ein weiteres backup und überschrieb damit das bsckup mit den gelöschten daten.

    die daten waren also mir durchaus wichtig. nur habe ich nicht damit gerechnet das ein BS einfach daten löscht.

    --------------------------
    ich bin wie TKKG:
    -stark wie Tarzan
    -klug wie Karl
    -verfressen wie Klößchen
    -und ähh...hübsch wie Gabi

  8. Re: das ist schon richtig...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.06.14 - 07:43

    Klassischer Fall von falsche Backup-Strategie ;-)

    Aber da du ja mittlerweile inkrementell sicherst, braucht dir ja keiner einen Vortrag halten.

    Nur ein Stichwort noch für wirklich wichtige Daten: Generationenprinzip ;-)

  9. Re: das ist schon richtig...

    Autor: bernd71 26.06.14 - 10:00

    Geht mir ähnlich wenn ich Reviews für Dokumente machen soll. Ein großer Vorteil von Papier ist auch das man besser hin-und-her Blättern kann oder auch mal ein Blatt zur Seite legen.
    Wie groß der Umweltfaktor ist wurde ja nicht wirklich untersucht. Bäume werden ja extra für die Papiererzeugung angepflanzt, sprich wenn kein Papierbedarf da ist existieren diese Bäume nicht. Altpapier wird wiederverwertet. Das angesprochen Wasser geht ja auch nicht verloren, da wir ja einen Wasserkreislauf haben. Es bleiben also die Verunreinigungen, je nachdem wie gut diese herausgefiltertt werden.
    Ich vermute wir tuen der Umwelt deutlich schlimmeres an als Papier zu verwenden.

  10. das du dich mal..

    Autor: Halley 26.06.14 - 10:31

    ..nicht täuscht.

    es gibt noch viele weitere aspekte: energieverbrauch, druck mit giftigen farben (kunststoff, toner, kugelschreiber) usw.

    drucker müssen übrigens auch hergestellt werden. usw.

    --------------------------
    ich bin wie TKKG:
    -stark wie Tarzan
    -klug wie Karl
    -verfressen wie Klößchen
    -und ähh...hübsch wie Gabi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home Office
  2. BSH Hausgeräte GmbH, München
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover, Berlin, Frankfurt am Main, Mannheim, Dresden
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel