Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSL: Telekom übertrifft bei 50…

Glückwunsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glückwunsch

    Autor: Glasfaser-ABC 05.09.19 - 14:29

    Damit ist die Telekom mit BIS ZU 50Mbit/s ja mal ganz weit vorne - wenn hinten vorne ist. Wir warten jetzt auf den nächsten Kabelnetzbetreiber der feiert noch die mesiten Haushalte mit analogem Fernsehen zu versorgen. Manchmal beschleicht uns die Angst, dass die DTAG das ernst meint.....

  2. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 05.09.19 - 14:53

    Glasfaser-ABC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal beschleicht uns die Angst, dass die DTAG das ernst meint.....
    Leider meinen das wirklich ernst.

  3. Re: Glückwunsch

    Autor: Bonarewitz 05.09.19 - 21:25

    Glasfaser-ABC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist die Telekom mit BIS ZU 50Mbit/s ja mal ganz weit vorne - wenn
    > hinten vorne ist.

    Das stimmt so nicht.
    Die 30 Mio. HH beziehen sich auf die Buchbarkeit des Tarifs 100/40, welcher >50MBit/s *garantiert*.
    >23Mio. davon können 250/40 buchen, was >100MBit/s garantiert.

  4. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 06.09.19 - 00:24

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------.
    > Die 30 Mio. HH beziehen sich auf die Buchbarkeit des Tarifs 100/40, welcher
    > >50MBit/s *garantiert*.
    Buchbar != lieferbar

  5. Re: Glückwunsch

    Autor: LinuxMcBook 06.09.19 - 02:43

    Naja dann frage ich dich mal, wieso die Kabelanbieter denn nichts dafür unternehmen, dass die Haushalte die heute noch weder 50 MBit über DSL noch über Kabel bekommen schneller anzubinden?

    Die Wahrheit ist doch, dass es praktisch keine Neuanschlüsse im Kabelnetz gibt, von einigen Neubaugebieten mit für die KNB lukrativen Knebelverträgen mal abgesehen.

    Ohne die Telekom sähen diese fast 20 Mio. Haushalte nämlich alt aus, denn in der Fläche baut sonst niemand in relevanter Menge aus...

  6. Re: Glückwunsch

    Autor: Bonarewitz 06.09.19 - 07:56

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonarewitz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----.
    > > Die 30 Mio. HH beziehen sich auf die Buchbarkeit des Tarifs 100/40,
    > welcher
    > > >50MBit/s *garantiert*.
    > Buchbar != lieferbar

    Und was soll uns das jetzt sagen?

  7. Re: Glückwunsch

    Autor: Faksimile 06.09.19 - 14:10

    Das, wenn alle dieses ad hoc buchen wollten, sie gar nicht könnten, weil nicht so viele Ports vorgesehen und verfügbar wären. Ob die Energieversorgung und das Temperaturmangement auf Vollast ausgelegt sind, ist eine weitere Herausforderung.

  8. Re: Glückwunsch

    Autor: Bonarewitz 06.09.19 - 17:33

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das, wenn alle dieses ad hoc buchen wollten, sie gar nicht könnten, weil
    > nicht so viele Ports vorgesehen und verfügbar wären. Ob die
    > Energieversorgung und das Temperaturmangement auf Vollast ausgelegt sind,
    > ist eine weitere Herausforderung.

    Auf den Onlinehandel übertragen bedeutet das also, dass ein Shop Produkte nur dann im Status "lieferbar" deklarieren darf, wenn er 80.000.000 davon auf Lager hat (auf Deutschland bezogen)?

    Das ist doch Blödsinn.
    Ein Produkt ist dann lieferbar, wenn die Nachfrage bedient werden kann.
    Und wenn du deine ganzen Konjunktive mal vergessen und in der Realität ankommen würdest, solltest du schnell erkennen, dass nicht Alle sofort buchen.

    Es ist also so, dass jeder der 30Mio. Haushalt den Tarif 100/40 buchen kann.
    Wohlgemerkt jeder, nicht alle (so eure Aussage richtig ist).

    Steigt die Nachfrage, werden die Karten erweitert.
    Passt also.

  9. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 09.09.19 - 14:35

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wahrheit ist doch, dass es praktisch keine Neuanschlüsse im Kabelnetz
    > gibt, von einigen Neubaugebieten mit für die KNB lukrativen Knebelverträgen
    > mal abgesehen.
    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kabelanbieter (bzw. einer von denen) bieten mir erst seit 2018 (das
    > muss man sich mal vorstellen, fast 15 Jahre nachdem die Telekom VDSL
    > eingeführt hat!) Internet an!!!
    > Vorher war es ausschließlich die Telekom, die mir Internet anbieten konnte.
    Was denn nun? Hat dein Kabelnetzbetreiber dich nun 2018 neu erschlossen oder gibt es keine Neuanschlüsse mehr?

    Du solltest dich mal entscheiden, beides gleichzeitig geht nicht.

  10. Re: Glückwunsch

    Autor: LinuxMcBook 09.09.19 - 14:43

    Ich wohne in einem Neubaugebiet mit für Unitymedia lukrativem Knebelvertrag.
    Geht also doch gleichzeitig, weil das die einzige Ausnahme ist, die ich genannt habe....

    Da hat UM dem Bauträger sogar ausgeschlagen, dass dieser die Wohnungen mit Kupfer-Doppelader für technisch besseres und vor allem günstigeres Internet anbietet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.19 14:43 durch LinuxMcBook.

  11. Re: Glückwunsch

    Autor: Faksimile 09.09.19 - 18:51

    Wer sich als Bauträger auf so etwas einläßt und keine Hintertür über Sternverkabelung mit Leerrohr vorsieht, ist selber Schuld.

  12. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 10.09.19 - 09:02

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wohne in einem Neubaugebiet mit für Unitymedia lukrativem
    > Knebelvertrag.
    > Geht also doch gleichzeitig, weil das die einzige Ausnahme ist, die ich
    > genannt habe....
    Na siehste, wird also doch umgebaut.

    > Da hat UM dem Bauträger sogar ausgeschlagen, dass dieser die Wohnungen mit
    > Kupfer-Doppelader für technisch besseres und vor allem günstigeres Internet
    > anbietet.
    Ja, echt soviel technisch besser diese Doppel-Kupferader, deshalb hat es 13 Jahre gedauert, bis man im Bereich 50 MBit mehr Anschlüsse hat, als das böse Koax-Netz.

    Das ist übrigens gerade in der Umrüstung auf Gigabit :-P

  13. Re: Glückwunsch

    Autor: LinuxMcBook 10.09.19 - 21:22

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wohne in einem Neubaugebiet mit für Unitymedia lukrativem
    > > Knebelvertrag.
    > > Geht also doch gleichzeitig, weil das die einzige Ausnahme ist, die ich
    > > genannt habe....
    > Na siehste, wird also doch umgebaut.
    Umgebaut? Quatsch. Ist ein NEUbaugebiet, hier wurde maximal die Wiese in ein Wohngebiet umgebaut.

    Meine bisherigen Wohnsitze haben übrigens immer noch kein Kabel-Internet. Und die werden auch eher/schneller FTTH von der Telekom bekommen, als Kabel-Internet.


    > Ja, echt soviel technisch besser diese Doppel-Kupferader, deshalb hat es 13
    > Jahre gedauert, bis man im Bereich 50 MBit mehr Anschlüsse hat, als das
    > böse Koax-Netz.
    Und? Selbst als die Anschlüsse noch 16 MBit o.ä. hatten, war das trotzdem mehr, als dort über Kabel verfügbar war.

    Über VDSL bekomme ich 40 MBit Upload für 40¤ im Monat, und habe eine dezidierte Leitung. Über DOCSIS (UM-Gebiet) bekomme ich 40 MBit Upload für 53¤ im Monat, habe dafür aber ein Shared Medium und eine echt schlechte Modemauswahl...
    Was hört sich wohl besser an?

    > Das ist übrigens gerade in der Umrüstung auf Gigabit :-P
    Viel interessanter finde ich, wann sich beim Upload im Kabelnetz mal was tut. Dort kann man sich ja selbst mit "Gigabit" nicht von VVDSL absetzen.

  14. Re: Glückwunsch

    Autor: sneaker 10.09.19 - 23:27

    Mit der Übernahme durch Vodafone, wird sich ja auch im jetzigen Unitymedia-Gebiet etwas tun. Vodafone bietet 50 Mbit/s Upstream für 3 Euro mehr schon in den Tarifen ab 100 Mbit/s Downstream. Bzw. aktuell sogar als Aktion ohne Aufpreis für alle Neukunden, dann kann man 50 Mbit/s symmetrisch erhalten. Deutlich günstiger als die 40 Mbit/s Up bei der Telekom. Bei der Telekom gibt es aktuell keinerlei Perspektive, daß der Upstream weiter steigen wird.

  15. Re: Glückwunsch

    Autor: LinuxMcBook 11.09.19 - 06:38

    Die Perspektive bei der Telekom ist doch deutlich mehr FTTH und das schon ab nächstem Jahr. Und dann werden 500 Mbit im Upstream möglich.

    Full Duplex im Kabelnetz sehe ich für die nächsten 10 Jahre irgendwie noch nicht...

    Ja mal sehen, wann UM tatsächlich die Tarife umstellt. 100/50 MBit für 25¤ im Monat wäre eine Alternative zum Glasfaser Vertrag den ich mir sonst holen würde.

  16. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 11.09.19 - 08:53

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Perspektive bei der Telekom ist doch deutlich mehr FTTH und das schon
    > ab nächstem Jahr. Und dann werden 500 Mbit im Upstream möglich.
    Ach so, nächstes Jahr hat also ganz Deutschland FTTH.

    Von der Telekom.

    *LOL*

    > Full Duplex im Kabelnetz sehe ich für die nächsten 10 Jahre irgendwie noch
    > nicht...
    Niemand braucht Full Duplex.

    Mehr als 50 MBit in der Masse wäre aber nett.

    > Ja mal sehen, wann UM tatsächlich die Tarife umstellt. 100/50 MBit für 25¤
    > im Monat wäre eine Alternative zum Glasfaser Vertrag den ich mir sonst
    > holen würde.
    Da sieht man das Problem der Telekom: Ihre Kerngruppe an Kunden ist einfach zu geizig für vernünftiges Internet.

  17. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 11.09.19 - 08:59

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umgebaut? Quatsch. Ist ein NEUbaugebiet, hier wurde maximal die Wiese in
    > ein Wohngebiet umgebaut.
    Also doch Neuanschlüsse. Die du sonst geleugnet hast.

    Naja, die gleichen Lügen wie im anderen Thread. Muss echt schlimm um die Telekom stehen, wenn man zu ihrer Verteidigung lügen muss, statt die Fakten benennen zu können.

    > Und? Selbst als die Anschlüsse noch 16 MBit o.ä. hatten, war das trotzdem
    > mehr, als dort über Kabel verfügbar war.
    What? :-D

    Was für eine Scheiße erzählst du da?

    Als ich meine Unitymedia 100 MBit Leitung bekomme habe, gab es gleichzeitig von der Telekom maximal 16 MBit.

    Seit wann ist bitte 100 MBit weniger als 16? :-D :-D :-D

    > Über VDSL bekomme ich 40 MBit Upload für 40¤ im Monat, und habe eine
    > dezidierte Leitung. Über DOCSIS (UM-Gebiet) bekomme ich 40 MBit Upload für
    > 53¤ im Monat, habe dafür aber ein Shared Medium und eine echt schlechte
    > Modemauswahl...
    > Was hört sich wohl besser an?
    Du bekommst eine DSL-Leitung für 40¤ im Monat, die kein Shared Medium ist? Zeig doch mal bitte den Link, das wäre ja der Deal des Jahrhunderts. Das letzte Angebot mit garantierter Bandbreite der Telekom war fünfstellig im Monat.

    Ach oder weißt du gar nicht, dass DSL auch ein Shared Medium ist? Oh, das ist ja doof, dass du so wenig Ahnung hast..... Traurig.

    > Viel interessanter finde ich, wann sich beim Upload im Kabelnetz mal was
    > tut. Dort kann man sich ja selbst mit "Gigabit" nicht von VVDSL absetzen.
    40 vs. 50 MBit, 25% Aufschlag. Plus 4-facher Download.

    Aber du nimmst natürlich lieber die langsamere Leitung, weil du Kabel per se doof findest :-P

  18. Re: Glückwunsch

    Autor: LinuxMcBook 12.09.19 - 14:40

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Umgebaut? Quatsch. Ist ein NEUbaugebiet, hier wurde maximal die Wiese in
    > > ein Wohngebiet umgebaut.
    > Also doch Neuanschlüsse. Die du sonst geleugnet hast.
    Nein, ich habe von Anfang an Neubaugebiete als Ausnahme genannt, bei der es eben doch Kabel-Netzanschlüsse gibt.
    Ist doch auch kein Wunder, wann bekommen die KNB auch schon mal einen leeren Graben präsentiert. Davon abgesehen steigt die Anzahl der Haushalte die einen Kabelanschluss haben nunmal nicht relevant, das kannst du nicht leugnen.

    >
    > > Und? Selbst als die Anschlüsse noch 16 MBit o.ä. hatten, war das
    > trotzdem
    > > mehr, als dort über Kabel verfügbar war.
    > What? :-D
    >
    > Was für eine Scheiße erzählst du da?
    Naja, mein Elternhaus hatte bis 2012 nur 16MBit, was echt langsam war und von der Telekom eine sehr schlechte Leistung.
    Trotzdem war das schneller und besser, als das Kabelinternet, das hat nämlich nur 0 MBit geschafft...


    > Ach oder weißt du gar nicht, dass DSL auch ein Shared Medium ist? Oh, das
    > ist ja doof, dass du so wenig Ahnung hast..... Traurig.
    Die Technik DSL ist per Definition kein shared medium. Da gibt es meines Erachtens kein Diskussionsbedarf...


    >
    > > Viel interessanter finde ich, wann sich beim Upload im Kabelnetz mal was
    > > tut. Dort kann man sich ja selbst mit "Gigabit" nicht von VVDSL
    > absetzen.
    > 40 vs. 50 MBit, 25% Aufschlag. Plus 4-facher Download.
    Ich wohne im UM Gebiet. Und dort schafft DOCSIS nunmal nur 40 MBit Upload. Und das ist was für mich zählt. Mich interessiert ja auch nicht was Kabelinternet in Australien kann...
    Downstream reichen mir auch 100 bis 200 MBit. Und das schaffen DSL und Kabel.
    Bleibt noch der Preis und die sonstigen Eigenschaften (Kundenservice, Modemauswahl, Zuverlässigkeit usw) übrig und dort gewinnt DSL.

    > Aber du nimmst natürlich lieber die langsamere Leitung, weil du Kabel per
    > se doof findest :-P
    Nö, weil DSL in der von mir benötigten Konfiguration schneller, besser UND billiger ist.



    Naja ich glaube ich sollte es schon wieder lassen, dir zu antworten. Der andere Kommentar wegen der FTTH Anschlüsse zeigt doch schon wieder, dass du behauptetst ich hätte B geschrieben, wenn ich A schreibe. Und wenn ich dir eine Quelle (die ich im Gegensatz zu dir ja nun auch verlinke) nenne in der X steht, dann meinst du dadrin würde Y stehen. Wirklich sinnloses Unterfangen...

  19. Re: Glückwunsch

    Autor: Mimimimimi 12.09.19 - 16:25

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, ich habe von Anfang an Neubaugebiete als Ausnahme genannt, bei der es
    > eben doch Kabel-Netzanschlüsse gibt.
    Also findet dann ja doch Ausbau statt.

    Genauso wie auch der Ausbau von bestehenden Installationen:
    > https://www.unitymedia.de/privatkunden/netzanschluss/ausbaugebiete/
    > https://newsroom.unitymedia.de/themenwelten/netzausbau-unitymedia-schliesst-luecken/

    Nächste LinuxMcBook Lüge entlarvt.

    > Naja, mein Elternhaus hatte bis 2012 nur 16MBit, was echt langsam war und
    > von der Telekom eine sehr schlechte Leistung.
    > Trotzdem war das schneller und besser, als das Kabelinternet, das hat
    > nämlich nur 0 MBit geschafft...
    Relevanz des Einzelfalls? Genau: Null.

    > Die Technik DSL ist per Definition kein shared medium. Da gibt es meines
    > Erachtens kein Diskussionsbedarf...
    Sieht eigentlich jeder Anders als du. Natürlich ist DSL genauso shared medium, wie jeder andere (Privat-)kunden Zugang.

    Es gibt Zugänge, bei denen man nicht mehr von Shared Medium sprechen kann und die z.B. garantierte Mindestbandbreiten liefern. Die würdest du dir aber nie kaufen, weil sie mehr als 3,50¤ kosten, die du ja offensichtlich bereit bist zu zahlen.

    > Ich wohne im UM Gebiet. Und dort schafft DOCSIS nunmal nur 40 MBit Upload.
    Also on par mit DSL. Ich dachte DSL wäre hier so überlegen? Das war doch deine Behauptung.

    Wenn Gleichstand herrscht, wie kann es dann besser sein? :-P

    > Downstream reichen mir auch 100 bis 200 MBit. Und das schaffen DSL und
    > Kabel.
    Für viele Millionen Haushalte in D schafft es leider nur Kabel. Da ist DSL weit, weit abgehängt. Auch die 40 MBit bekommen im Kabelnetz 99% der Haushalte, bei DSL nur sehr wenige. Nicht ohne Grund gibt es keinerlei verlässliche Zahlen der DSL-Anbieter, was ihre Kunde tatsächlich an Bandbreite erhalten.

    Da schaut es bei diversen Tests ja sehr mau aus:
    > https://breitbandmessung.de/downloads/Breitbandmessung_Jahresbericht_2017_2018.pdf

    Während Unitymedia bei über 20% der Nutzer 100% der vertraglich vereinbarten Upload-Rate liefern kann und bei 50% mehr als 90% versorgt, schafft es die Telekom nicht mal über 80%.

    Die Wahrscheinlichkeit, die 40 MBit Upload zu erhalten, ist bei Unitymedia mehr als doppelt so hoch wie bei der Telekom.

    Besser also klar die Kabelnetzbetreiber (Vodafone hat ähnliche Werte).

    > Bleibt noch der Preis und die sonstigen Eigenschaften (Kundenservice,
    > Modemauswahl, Zuverlässigkeit usw) übrig und dort gewinnt DSL.
    Das sehen unabhängige Tests anders:
    > https://www.teltarif.de/connect-netztest-festnetz/news/77154.html?page=all

    > Nö, weil DSL in der von mir benötigten Konfiguration schneller, besser UND
    > billiger ist.
    Ergibt angesichts der Fakten keinen Sinn, aber ist schon ok. Lügen ist man ja von dir gewohnt.

    Mal ist DSL dein Anschluss, mal UM, mal willst du FTTH haben. Klarer Fall von Troll.

    > Naja ich glaube ich sollte es schon wieder lassen, dir zu antworten.
    Solltest du, wenn du dich nicht dauerhaft blamieren willst, wie du es hier auch wieder getan hast :-)

    > behauptetst ich hätte B geschrieben, wenn ich A schreibe.
    Bitte lüge nicht. Habe ich nie getan.

    > Quelle (die ich im Gegensatz zu dir ja nun auch verlinke)
    Und die nächste Lüge. Wo soll ich bitte keine Quelle genannt haben? Auch oben ist wieder voll mit Quellen.

    Vielleicht solltest du deine Brille absetzen, dann siehst du auch meine Links und Quellen?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin
  3. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  4. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
      Digitale Signalübertragung
      VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

      Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

    2. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
      iOS 13 im Test
      Apple macht iOS hübscher

      Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

    3. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
      T-Systems
      Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

      Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.


    1. 12:30

    2. 12:03

    3. 12:02

    4. 11:17

    5. 11:05

    6. 10:50

    7. 10:33

    8. 10:11