Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSL-Verträge bei O2 bald ohne…

O2 vorbildlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. O2 vorbildlich

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.01.10 - 08:14

    Ich muss sagen, dass das, was man in letzter Zeit von O2 hört, anderen ruhig als Vorbild dienen sollte.

    Da wäre zum Beispiel die Option, gute Handys monatlich abzubezahlen, die mir zum Beispiel sehr gut gefällt, weil ich einfach mal 500 € zahlen ganzschön happig finde, während 20 € im Monat mir nicht wirklich weh tun.

    Und jetzt die nächste gute Aktion. Ich werd mir wohl die Tarife mal anschauen, kann ja nix schaden.

  2. Re: O2 vorbildlich

    Autor: ichbinsmalwieder 14.01.10 - 11:04

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wäre zum Beispiel die Option, gute Handys monatlich abzubezahlen, die
    > mir zum Beispiel sehr gut gefällt, weil ich einfach mal 500 € zahlen
    > ganzschön happig finde, während 20 € im Monat mir nicht wirklich weh tun.

    Wo soll da der Unterschied zum 2-Jahresvertrag mit subventioniertem Handy sein?

  3. Re: O2 vorbildlich

    Autor: Hagen Schramm 14.01.10 - 11:17

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wo soll da der Unterschied zum 2-Jahresvertrag mit subventioniertem Handy
    > sein?

    Gibt keinen besonderen. Nur würde es mich persönlich viel mehr Ärgern 2 Jahre monatlich EUR 20,00 zu zahlen für ein Handy mit ner Lebenserwartung von vllt. andertalb Jahren und exorbitantem Wertverlust weil am laufenden Band neue Modelle rauskommen und die Technik sich weiterentwickelt.

  4. Re: O2 vorbildlich

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.01.10 - 11:45

    Wenn ich keinen Vertrag will zum Beispiel?

    Für mich dürfte eine beliebige 9-cent-Discounter-Prepaidkarte günstiger sein als jeder Vertrag. Ich will trotzdem ein vernünftiges, aktuelles Handy haben.

    Da liegt der Unterschied :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55