1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Books: Autoren lassen Leser über…

Wunderbare Projekte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wunderbare Projekte

    Autor: Schattenwerk 11.10.12 - 11:43

    Sowas gibt mir die Hoffnung an die Menschheit wieder. Funktioniert natürlich nur mit Menschen, welche sich Gedanken über den Wert eines Gutes machen. Gibt dort sicherlich auch Leute, welche nur ganz Stumpf einen Dollar raushauen, hauptsache günstig günstig.

    Fans können hier natürlich ihre "Idole" so supporten, wie sie es für richtig erachten. Gefällt mir gut.

    Hätte mir schon häufig ein Buch gekauft, wenn es nur die Hälfte gekostet hätte, da mir der vorgeschriebene Preis dies einfach nicht wert war. Wünsche mir für die Zukunft, dass dort nicht nur "Unterhaltswerke" sondern auch Fachbücher oder ähnliches angeboten werden.

  2. Re: Wunderbare Projekte

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.12 - 12:11

    ja ... die idee ist gut ... und bzgl. musik ja nichts neues ... nur schade wenn es nur als promotion-aktion für alte veröffentlichung genutzt wird und nicht für neues - dann macht das nämlich erst richtig sinn.

    soweit zu gehen, dass man hoffnung an die menschheit ins spiel bringt ist allerdings humbug ... auch hat ein buch immer einen wert - jemand hat sich mind. hingesetzt, zeit investiert und es geschrieben ... aber nicht mal diesen basis aufwand, ohne künstlerischen aspekt, vermag ein leser zu bestimmen ... was nützt es also, wenn er sich darüber den kopf zerbricht. ein frei bestimmbarer wert ist gut für den leser aber generell für den autor so eine sache, denn den einzigen anhaltspunkt den der leser hat sind durchschnittspreise von büchern und der eigene geldbeutel.

    wir leben in einer kommerziellen welt und es geht so oder so immer ums verkaufen ... das wird sich nicht mal mittelfristig ändern ... es sei denn man findet autoren, die es nicht nötig haben oder es vlt. gar nicht wollen, dass mit ihren werken geld verdient wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.12 12:13 durch McNoise.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. afb Application Services AG, Dresden
  3. STRABAG AG, Wien (Österreich)
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler