Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Client: Google schafft Inbox ab

Auf Google ist kein Verlass...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: AntiiHeld 13.09.18 - 20:15

    Auf Google ist mittlerweile einfach kein Verlass mehr. Irgendwo fliegt immer ne Funktion, ne App o.ä. raus oder wird eingestellt und man muss nach Alternativen suchen. Ich meide Google Dienste (abgesehen von Mail & Playstore), weil ich immer befürchten muss das die App bzw. der Dienst irgendwann nicht mehr funktioniert.

  2. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: TurbinenBewunderer 13.09.18 - 20:32

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Google ist mittlerweile einfach kein Verlass mehr. Irgendwo fliegt
    > immer ne Funktion, ne App o.ä. raus oder wird eingestellt und man muss nach
    > Alternativen suchen. Ich meide Google Dienste (abgesehen von Mail &
    > Playstore), weil ich immer befürchten muss das die App bzw. der Dienst
    > irgendwann nicht mehr funktioniert.

    oder du weigerst dich partout, dich an bessere workflows zu gewöhnen, da du schon die alten lernen musstest und DU damit nun klarkommst.

  3. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: shoggothe 13.09.18 - 23:57

    Das Gegenteil ist wohl der Fall. Inbox ist der moderne Ansatz. War als Nachfolger von GMail vorgesehen. Nun geht es einen Schritt rückwärts, weil DU und die rückständige Masse Inbox nicht angenommen haben.

  4. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: RichardEb 14.09.18 - 04:23

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gegenteil ist wohl der Fall. Inbox ist der moderne Ansatz. War als
    > Nachfolger von GMail vorgesehen. Nun geht es einen Schritt rückwärts, weil
    > DU und die rückständige Masse Inbox nicht angenommen haben.


    +1

  5. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: TurbinenBewunderer 14.09.18 - 06:58

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gegenteil ist wohl der Fall. Inbox ist der moderne Ansatz. War als
    > Nachfolger von GMail vorgesehen. Nun geht es einen Schritt rückwärts, weil
    > DU und die rückständige Masse Inbox nicht angenommen haben.


    ich bitte dich.... ein desktop clien für emails, also ehrlich. sowas soll die zukunft sein? da hast du aber ein paar trends verschlafen. google hat das wohl eingesehen, DU nicht. :)

  6. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: exxo 14.09.18 - 07:04

    Spart euch die Diskussion mit der Turbine.

    Da ihm nicht bekannt ist daß inbix eine Android App ist, macht ed wenig Sinn hiwe weiter zu diskutieren.

  7. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: loak 14.09.18 - 08:25

    Inbox wird in Gmail integriert. Verschwinden tut es also nicht.

  8. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: bofhl 14.09.18 - 08:29

    Stimmt so nicht: nur Teile kamen oder kommen ins Gmail!

  9. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: starscream 14.09.18 - 08:58

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gegenteil ist wohl der Fall. Inbox ist der moderne Ansatz. War als
    > Nachfolger von GMail vorgesehen. Nun geht es einen Schritt rückwärts, weil
    > DU und die rückständige Masse Inbox nicht angenommen haben.

    Weil Inbox scheiße war.

  10. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: shoggothe 14.09.18 - 09:23

    gute Begründung. Du hast noch 'isso' vergessen.

  11. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: Dino13 14.09.18 - 09:39

    Welcher bessere Workflow denn genau jetzt?

  12. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: shoggothe 14.09.18 - 09:41

    Ja, ziemlich sinnlos mit jemanden zu diskutieren, der nicht den Hauch einer Ahnung hat, worum es überhaupt geht.

  13. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: Dino13 14.09.18 - 09:44

    Was für ein Desktop Client jetzt genau?
    Oh ja. Es ist ja so schön und toll das heute alles im Browser läuft. Sieht man bei so Apps wie Spotify, Amazon Music oder allen anderen die einfach einen Wrapper ums HTML machen. Super schnell das ganze Zeugs.

  14. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: RichardEb 14.09.18 - 09:47

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher bessere Workflow denn genau jetzt?


    Ich habe es z.B. genutzt um zu erledigende Tasks/Aufgaben(todoliste) und zu erledigende Mails(=Tasks) an der selben Stelle zu verwalten, abzuhaken und per reminder zu erinnern.

    Nun habe ich wieder eine Tasks(Todoliste) App und meine Mail App(mit zu erledigenden Tasks). Jetzt muss ich wieder zwei stellen prüfen und pflegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 09:48 durch RichardEb.

  15. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: Dino13 14.09.18 - 09:54

    Ich weiß :) Meine Frage ging auch an TurbinenBewunderer welcher meinte dass es jetzt mit GMail bessere Worklflows geben würde nach dem einstellen von Inbox.

  16. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: RichardEb 14.09.18 - 10:30

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß :) Meine Frage ging auch an TurbinenBewunderer welcher meinte
    > dass es jetzt mit GMail bessere Worklflows geben würde nach dem einstellen
    > von Inbox.


    Oh, sry

  17. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: Allandor 14.09.18 - 13:56

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Google ist mittlerweile einfach kein Verlass mehr. Irgendwo fliegt
    > immer ne Funktion, ne App o.ä. raus oder wird eingestellt und man muss nach
    > Alternativen suchen. Ich meide Google Dienste (abgesehen von Mail &
    > Playstore), weil ich immer befürchten muss das die App bzw. der Dienst
    > irgendwann nicht mehr funktioniert.

    tja, so ist das halt mit Google. Die wollen immer das neuste einsetzen und wenn etwas mal nicht mehr so klappt wie früher bauen sie lieber was neues ohne das alte zu migrieren oder stellen es komplett ein.
    Einer der gründe warum so viele firmen noch auf den IE setzen ist, das dieser noch von MS supported wird und nicht der zwang entsteht das nächste Woche version xxx.0 raus ist und man schon wieder updaten muss und plötzlich nichts mehr läuft weil google wieder irgendeine Beschränkung eingebaut hat.

  18. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: starscream 14.09.18 - 19:28

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gute Begründung. Du hast noch 'isso' vergessen.

    Isso.

  19. Re: Auf Google ist kein Verlass...

    Autor: TurbinenBewunderer 15.09.18 - 08:44

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für ein Desktop Client jetzt genau?
    > Oh ja. Es ist ja so schön und toll das heute alles im Browser läuft. Sieht
    > man bei so Apps wie Spotify, Amazon Music oder allen anderen die einfach
    > einen Wrapper ums HTML machen. Super schnell das ganze Zeugs.

    nennt sich auch PWA und gewinnt massiv an popularität.
    aber ja, leute wie du kennen sich da besser aus als amazon, spotify, etc. :) obwohl so grosse namen hinter solchen technologien stehen, glaubst du, es besser zu wissen und nennst es im gleichen zug "wrapper ums html", lol :D

    mich wundert es überhaupt nicht, dass in DE 30k unbesetzte IT stellen warten und gleichzeitig 30k IT'ler arbeitslos sind und keinen job mehr finden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Häcker Küchen GmbH & Co. KG, Rödinghausen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Bosch Gruppe, Gerlingen-Schillerhöhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05